Forum/Blog

Die neuesten Forschritte und professionelle, bewährte und zuverlässige Informationen über die Fruchtbarkeit und Assistierten Reproduktion, Gynäkologie, Genetik, Embryologie, Endokrinologie und Urologie, die von den Arztteam des Instituto Bernabeu geschrieben worden sind.

Reproduktions- und genetische Beratung

Die genetische Beratung ist der kommunikative Prozess, mit Hilfe dessen ein Fachmann für Genetik dem Patienten und seinen Verwandten Informationen und Unterstützung bezüglich der genetischen Bedingungen, der Vererbung der Krankheit, des Risikos des Wiederauftretens und der Auswirkungen für den Einzelnen und seine Familie gibt.
Das Endziel des Prozesses der genetischen Beratung ist, die Entscheidungsfindung entsprechend den Werten und Überzeugungen des Patienten zu erleichtern und in Übereinstimmung mit der getroffenen Entscheidung zu handeln.
In dem besonderen Falle der Reproduktionsberatung  besteht es darin, das Konzept der Beratung bei all denjenigen Paaren in der reproduktiven Phase zu übermitteln, die Nachkommen wünschen und/oder zur Zeit ein Kind erwarten. Somit finden wir in groben Zügen zwei Typen von Patienten vor, die eine Reproduktionsberatung  benötigen. Auch wenn wesentliche Unterschiede zwischen beiden bestehen, sind die Ziele der Beratung die gleichen, und bestehen in Folgendem: […]

2018-01-18T11:29:27+00:0019 de Januar de 2018|0 Kommentare

Progesterondefizit: Was ist das? Verabreichung und Nebenwirkungen

Progesteron ist eines der wichtigsten Hormone, die am Stoffwechsel und der Fruchtbarkeit der Frau beteiligt sind. Bei einem normalen Menstruationszyklus wird das Progesteron von den Eierstöcken nach dem Eisprung produziert. Später, im Falle der Schwangerschaft, übernimmt die Plazenta dessen Produktion. Seine wichtigsten Funktionen sind die Vorbereitung des Endometriums (innere Schicht der Gebärmutter) auf die Implantation der befruchteten Eizelle und die Erhaltung der Schwangerschaft.  Es spielt auch eine wichtige Rolle während der Stillzeit, weil es bei der Vorbereitung der Brustdrüsen auf die Milchproduktion hilft. […]

2018-01-08T11:14:08+00:0012 de Januar de 2018|0 Kommentare

Kann man das Geschlecht des zukünftigen Babys vor dem Embryonentransfer erfahren und auswählen?

Das Geschlecht des zukünftigen Babys (Embryos) vor dessen Transfer zu erfahren, ist möglich. Tatsächlich wird diese Strategie seit Jahren angewandt, um die Übertragung von Erbkrankheiten zu verhindern, die an die Geschlechtschromosomen gebunden sind (Präimplantationsdiagnostik oder PID).
In den Anfängen dieser Technik wurde die Analyse des Embryos am Tag 3 der Embryonenentwicklung vorgenommen. Derzeit führt man sie zwischen den Tagen 5-7 der Entwicklung (Blastozyste) durch. Sie ermöglicht es, gleichzeitig alle Chromosomen des Embryos zu erfahren, womit wir in der Lage sind, die Übertragung von Chromosomenveränderungen vollständig auszuschließen. Die Wirksamkeit der Technik erreicht 98%. […]

2018-01-03T10:21:09+00:005 de Januar de 2018|0 Kommentare

Was ist die Heiminsemination? Welches sind die Unterschiede zur Insemination in einem Fruchtbarkeitszentrum?

Dank verschiedener Fernsehberichte, Presse- und Online-Artikel ist bekannt, dass in letzter Zeit immer häufiger die allgemein als Heiminsemination bezeichnete Praxis angewandt wird.
Die Verwendung dieses Begriffs kann al unkorrekt und sogar “irreführend” angesehen werden, wenn wir berücksichtigen, dass die Heiminsemination niemals mit der künstlichen Insemination verglichen werden kann, die in einem zugelassenen Gesundheitszentrum mit Techniken der künstlichen Befruchtung durchgeführt wird, da sich hier wesentliche Unterschiede zeigen. […]

2017-12-29T10:59:59+00:0029 de Dezember de 2017|0 Kommentare

Die Rolle der Samenflüssigkeit bei der Verbesserung von Fruchtbarkeitsbehandlungen

Der Samen besteht aus zwei Fraktionen: den Spermien und der Samenflüssigkeit, die von den Spermien als Vehikel benutzt wird.
Traditionell wurde der Samenflüssigkeit eine Rolle als reines Transportmedium zugeschrieben. Seit einigen Jahren wird jedoch beobachtet, dass das Aussetzen in Samenflüssigkeit, die frei von Spermien ist, das Ergebnis bei der In-vitro-Fertilisation und bei Paaren, die unter wiederholten Fehlgeburten leiden, verbessert.
In den letzten Monaten wurde diese Verbesserung bei den Ergebnissen immer offensichtlicher, was die jüngsten wissenschaftlichen Publikationen bestätigen, die am Ende dieser Meldung zitiert werden, wissenschaftliche Arbeiten, die diese anfänglichen Beobachtungen verstärken und das Warum erklären. […]

2017-12-20T10:22:34+00:0022 de Dezember de 2017|0 Kommentare

Physiologischere Bedingungen der Embryonenkultur: Reduzierung des Sauerstoffs im Brutkasten

Ein Schlüsselaspekt, um zur Verbesserung der Erfolgsraten bei jenen Paaren beizutragen, die auf die In-vitro-Fertilisation zur Lösung ihres Sterilitätsproblems zurückgreifen, ist die Verbesserung bei den Bedingungen der Embryonenkultur, unter Simulation der Bedingungen, die in vivo auftreten.
Traditionell wird die In-vitro-Kultur von menschlichen Embryonen in Brutkästen in einer kontrollierten Atmosphäre bei 6% CO2  und 21% O2 durchgeführt. Auf Grund von Studien an verschiedenen Arten von Säugetieren wissen wir allerdings, dass diese Bedingungen nicht die gleichen sind, die in vivo im Eileiter und in der Gebärmutter gegeben sind, wo die Sauerstoffspannung zwischen 2 und 8% schwankt. […]

2017-12-15T10:44:12+00:0015 de Dezember de 2017|0 Kommentare

Was ist mit meinen Embryonen passiert? Habe ich keine Embryonen zum Einfrieren?

Dies sind einige der Fragen, die sich Paare in einem sehr wichtigen Moment ihrer Behandlung stellen können, kurz vor dem Embryonentransfer.
Bei allen Fruchtbarkeitsbehandlungen, bei denen das Labor für In-vitro-Fertilisation (IVF) beteiligt ist, ist es sehr wichtig, allen Paaren eine umfassende, detaillierte und individuelle Information zu geben. Dies geschieht dadurch, dass über die Prozesse der Befruchtung und Entwicklung der Embryonen gesprochen wird. […]

2017-12-05T11:41:39+00:007 de Dezember de 2017|0 Kommentare

Phasen einer Behandlung durch IVF bzw. ICSI

1.- Die ovarielle Stimulation der Patientin erfolgt mit Hilfe der Verabreichung von Hormondosen, die die ovarielle Funktion mit dem Ziel stimulieren, eine angemessene Zahl von Eizellen zu erzielen. Die Dosis besagter Hormone richtet sich in personalisierter Weise nach den Bedingungen der ovariellen Reserve jeder Frau, entsprechend den Ergebnissen der Bestimmung des Anti-Müller-Hormons im Blut und der Zählung der Follikeln jedes Eierstocks, sichtbar gemacht durch vaginale Ultraschalluntersuchung. Die Kontrolle der ovariellen Reaktion der einzelnen Patientin erfolgt auch mit Hilfe von seriellen vaginalen Ultraschalluntersuchungen (durchschnittlich 3), und in einigen Fällen durch Bestimmung des Estradiol (vom Eierstock produziertes Hormon) im Blut. Sobald wir durch die Kontrolle festgestellt haben, dass der Eierstock vorbereitet ist, planen wird die Wiedergewinnung der Eizellen. Dieser Zeitraum der ovariellen Stimulation hat bei den meisten Frauen eine Dauer von 8 bis 10 Tagen und ist kompatibel mit den Aktivitäten des täglichen Lebens der Patientin. […]

2017-11-29T13:10:28+00:001 de Dezember de 2017|0 Kommentare

Präimplantationsdiagnostik (PID): Umfassendes Chromosomen-Screening

Die Präimplantationsdiagnostik (PID) ist eine Technik der Entdeckung von genetischen oder chromosomischen Anomalien, die vor dem Transfer zur Gebärmutter der Frau am Embryo durchgeführt wird.
Sie ist bei Paaren indiziert, bei denen eines der Mitglieder Träger einer genetischen oder chromosomischen Veränderung ist, welche entweder das Erreichen der Schwangerschaft verhindert, oder ein höheres Risiko einer Fehlgeburt oder Veränderungen bei den Nachkommen beinhaltet. In einigen Fällen ist dies die einzige Lösung, um biologisch gesunde Nachkommen haben zu können, und in anderen ist es eine Alternative zur Pränataldiagnostik. […]

2017-11-23T12:54:33+00:0024 de November de 2017|0 Kommentare

Bank zur Aufbewahrung von Eizellspenderinnen-DNA

Die Patientinnen, die für ihre Fruchtbarkeitsbehandlung die Verwendung von gespendeten Gameten benötigen, können dank der Bank zur Aufbewahrung von Spenderinnen-DNA, die wir am Instituto Bernabeu betreiben, jederzeit die Durchführung der Gentests beantragen, die für die Prävention und angemessene Behandlung von möglichen Krankheiten notwendig sind, welche die Nachkommen in Zukunft befallen könnten (nach vorheriger Zustimmung der […]

2017-11-15T12:39:10+00:0017 de November de 2017|0 Kommentare
Brauchen sie hilfe?