Ärztliche Behandlung der Fettleibigkeit zur Förderung der Fruchtbarkeit

Die Reduzierung des Gewichts bei Frauen mit Schwangerschaftswunsch und ein BMI (Body Mass Index) von über 30 kg/m2 kann sowohl die Qualität ihrer Eizellen als auch die Empfänglichkeit ihrer Gebärmutter verbessern (*1)

Ärztliche Behandlung der Fettleibigkeit zur Förderung der Fruchtbarkeit
  • Möchten Sie mehr Informationen erhalten?

    Wir beraten Sie unverbindlich

  • TT Schrägstrich MM Schrägstrich JJJJ
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Übergewicht beeinträchtigt die Reproduktionsprognose. Daher hat unsere Abteilung für auf Fruchtbarkeit spezialisierte Endokrinologie und Ernährung unter der Leitung von Frau Dr. Pino Navarro ein Intensivprogramm zur Gewichtsreduzierung entworfen, mit dem Ziel, die Möglichkeiten einer Schwangerschaft zu verbessern, sowohl bei Frauen, die Behandlungen der künstlichen Befruchtung benötigen, als auch bei denen, die auf natürlichem Wege schwanger werden könnten.

Zu den Vorteilen eines geringeren Körpergewichts gehören auch ein besserer Gesundheitszustand der Mutter und des Fötus sowie eine unter den besten Bedingungen zu Ende gebrachte Schwangerschaft. (*2)

In welchen Fällen ist dies nützlich?

Frauen mit einem Body-Mass-Index von über 30 kg/m (BMI zwischen 27-30 wenn Begleiterkrankungen bestehen), welche auf natürlichem Weg oder mithilfe von Techniken zur künstlichen Befruchtung (sowohl mit eigenen Eizellen als auch mit Eizellspenden) schwanger werden möchten.

Worin besteht das Programm der medizinischen Behandlung der Fettleibigkeit zur Förderung der Fruchtbarkeit?

Ziel der Behandlung ist es, einen geschätzten Gewichtsverlust von 5-10% des vorherigen Gewichts zu erreichen, was die Fruchtbarkeitsprognose begünstigt, da so die biologischen Funktionen ihres Reproduktionssystems verbessert und/oder wiedererlangt werden.

Diese Behandlung hat also nicht das Ziel, die Fettleibigkeit zu “heilen”, sondern dazu beizutragen, dass man ein gesundes Kind bekommt.

  • Verbesserung der Qualität der Eizellen und Verhinderung von Fehlbildungen des Fötus mit Hilfe einer antioxidierenden Diät und den passenden Vitaminzusätzen. (3*)
  • Erhöhung der Empfänglichkeit des Endometriums und damit der Möglichkeiten der Implantation des Embryos durch Verringerung der Möglichkeit einer spontanen Fehlgeburt.
  • Verbesserung der Prognose der Mutter und des Fötus während der Schwangerschaft durch Verringerung der Wahrscheinlichkeit von Komplikationen wie Schwangerschaftsdiabetes, Präeklampsie oder Makrosomie.

Phasen des Programms

Der gesamte Prozess wird von unserer Fachärztin für Endokrinologie und Ernährung und Expertin für Fruchtbarkeit und Schwangerschaft geplant und begleitet.

Es werden ca. 10 Wochen für das Programm eingeplant, was jedoch auf Wunsch der Patientin verlängert werden kann, wenn sie einen größeren Gewichtsverlust vor der Schwangerschaft wünscht.

Aufgeteilt ist es in drei Phasen:

PHASE 1. Diagnostische Ausrichtung und Planung der Behandlung

 

1. Termin: Untersuchung jedes einzelnen Falles, um das Ausmaß des Problems, Komorbiditäten wie Bluthochdruck, Veränderungen im Glukosestoffwechsel/Diabetes, Hypercholesterinämie und weitere damit verbundene Komplikationen wie Schilddrüsenerkrankungen und andere zu beurteilen.

    In den meisten Fällen sind zusätzliche Laboruntersuchungen erforderlich, um den Ernährungszustand vor der Behandlung und die Situation möglicher Komorbiditäten zu bestimmen, um alle einzustellen.

    2. Termin: Bewertung der Laborergebnisse. Erstellung eines Behandlungsplans mit einer individuellen Diät, körperlicher Aktivität und einer pharmakologischen Behandlung mit den für Fettleibigkeit verfügbaren Medikamenten (4*). Anpassung der Behandlung von damit verbundenen Komorbiditäten.

 

PHASE 2. Nachuntersuchungen

 

Erste Nachuntersuchung 4 Wochen nach Behandlungsbeginn mit Bewertung der ersten Reaktion, welche die Anpassungen der Behandlung vorgibt und eine realistische Einschätzung des endgültigen Behandlungsziels und der Zeit bis zu dessen Erreichung ermöglicht.

    In dieser Phase der Nachuntersuchungen entscheiden die Patientin und der Arzt gemeinsam, wann die Behandlung beendet wird und aktive Versuche für eine Schwangerschaft unternommen werden.

 

PHASE 3. Klinischer Bericht. Zustimmung für Schwangerschaft

 
  • Endgültige Beurteilung durch einen klinischen Bericht
  • Die Behandlungen werden angepasst und auf den Zeitpunkt der Schwangerschaft abgestimmt
  • Gegebenenfalls wird eine zusätzliche Laboruntersuchung durchgeführt (wenn der Gewichtsverlust so groß ist, dass eine Neubewertung des Ernährungszustands oder eine Anpassung einer Komorbidität (Schilddrüse etc.) erforderlich ist)

(1*) Improving reproductive performance in overweight/obese women with effective weight management

HUMAN REPRODUCTION UPDATE. Robert J.Norman , Manny Noakes , Ruijin Wu , Michael J.Davies , Lisa Moran and Jim X.Wang

(2*) Female obesity is negatively associated with live birth rate following IVF: a systematic review and meta-analysis

HUMAN REPRODUCTION UPDATE. Nathalie Sermondade, Stéphanie Huberlant, Vanessa Bourhis-Lefebvre, Elisangela Arbo, Vanessa Gallot, Marina Colombani, Thomas Fréour

(3*) Adherence to the Mediterranean diet and IVF success rate among non-obese women attempting fertility

HUMAN REPRODUCTION. Dimitrios Karayiannis, Meropi D. Kontogianni, Christina Mendorou, Minas Mastrominas, and Nikos Yiannakouris

(4*) The effect of semaglutide 2.4 mg once weekly on energy intake, apetite, control of eating, and gastric emptying in adults whith obesity.

DIABETES OBES METAB. Martín Friedrichsen, Astrid Breitschaft, Sayed Tadayon, Alicja Wizert and Dorthe Skovgaard.

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19