Samenspender

ein freiwilliger, anonymer und uneigennütziger Akt um anderen Personen zu helfen die Eltern werden wollen

Samenspender
  • Möchten Sie mehr Informationen erhalten?

    Wir beraten Sie unverbindlich

  • Datumsformat:TT Schrägstrich MM Schrägstrich JJJJ
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Ihre Solidarität ermöglicht Paaren, die Probleme mit der Fruchtbarkeit haben, ihren Wunsch Eltern zu werden zu erfüllen. Wenn sie Garantien suchen, erwarten sie im Instituto Bernabeu die beste Behandlung.

was sind die Voraussetzungen  um Spender zu werden?

  • In einem Alter zwischen 18 bis 35 Jahren sein.
  • sich in geistiger und körperlicher Gesundheit befinden.
  • Gute Samenqualität besitzen gemäß der Kriterien der WHO.
  • keine angeborenen oder sexuell übertragbaren Krankheiten haben.

Vor deiner Spermienspende

Nachdem sie uns per E-Mail kontaktiert haben, mit Angaben ihrer Daten damit wir sie informieren können, oder durch ein Telefonanruf unter der Nummer 0034 – 965 50 40 00, schlagen wir ihnen einen Termin vor. Um die Qualität der spende und der Einhaltung der spanischen Gesetzgebung gerecht zu werden folgende proben angesetzt werden:

  • Persönliches Gespräch, das Ausfüllen eines Fragebogens über persönlichen und familiären Krankengeschichte und persönliche Gewohnheiten.
  • Untersuchung ihres phänotypischen Merkmals.
  • Untersuchung der Samenqualität. (Dies setzt voraus, dass Sie sich mit einer sexuelle Enthaltsamkeit von 3-5 Tagen bei uns einfinden)
  • Gefriertest des Spermas. (Die Samenspende wird bei -196° C eingefroren, aus diesem Grund ist es wichtig zu prüfen, ob die Samenprobe diesen Prozesswidersteht)
  • psychologischen Test.
  • Bluttests für die genetische Analyse und Untersuchung von Infektionskrankheiten (AIDS, Hepatitis C, Hepatitis B und Syphilis).
  • Urinprobe zur Analyse von anderen sexuell übertragbaren Krankheiten.
  • Untersuchung von 552 Genen, welche mit über 600 autosomal-rezessiven genetischen Erkrankungen in Verbindung stehen, sowie seit 2020 die Untersuchung von 2306 Genen, welche mit über 3000 Erbkrankheiten in Verbindung stehen(GKT: der am weitesten gefächerte genetische Kompatibilitätstest).

Wie wird eine Samenspende durchgeführt?

Der Spender kommt einmal pro Woche in die Klinik für die Durchführung der Spende.Die Probe wird in einen sterilen Behälter durch Masturbation deponiert, immer mit der Einhaltung einer sexuellen Enthaltsamkeit von 3-5 Tagen.

Nach geltendem Recht

Es kann eine ausgleichende finanzielle Entschädigung ausschließlich für die körperlichen Belästigungen und die Kosten für Reise und Verdienstausfall festgelegt werden, so wie es das geltende Recht festlegt:

  • Gemäß dem Gesetz 14/2006 vom 26. Mai über Techniken der künstlichen Befruchtung beim Menschen ist die Spende ein vollkommen anonymes, freies, freiwilliges, informiertes und nicht vergütetes Verfahren, das auf einem formellen und vertraulichen Vertrag zwischen dem Spender und dem zugelassenen Zentrum beruht.
  • Und in dem Königlichen Gesetzesdekret 9/2014 vom 4. Juli, mit dem die Qualitäts- und Sicherheitsnormen für die Spende, die Erlangung, die Bewertung, die Verarbeitung, die Aufbewahrung, die Lagerung und die Vertreibung von menschlichen Zellen und Geweben festgelegt werden, heißt es in Art. 3.- Kostenlosigkeit und keine Gewinnorientierung:
    • Die Spende von Zellen und Geweben ist in jedem Fall freiwillig und uneigennützig, so dass keinerlei Recht auf finanzielle Gegenleistung oder Vergütung besteht, weder für den Spender noch für jede andere natürliche oder juristische Person.
    • Lebende Spender von Zellen oder Geweben können eine Entschädigung durch die für die Extraktion verantwortliche Einrichtung erhalten, die strikt auf die Deckung der Kosten und Unannehmlichkeiten begrenzt ist, welche sich aus ihrer Spende bezüglich Diäten, Rückerstattung von Verdienstausfall oder Ähnlichem ergeben.

Die spanische Rechtsprechung schreibt vor, dass die Anonymität stets gewährt bleiben muss. Das bedeutet: man erfährt Ihre Identität nicht, noch erfahren Sie die Identität der Mitglieder der neuen Familie. Hierfür erfüllt das Instituto Bernabeu die „Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)“, das „Gesetz mit Verfassungsrang 3/2018 zum Schutz von personenbezogenen Daten und zur Gewährleistung der digitalen Rechte (LOPDGDD)“ sowie die Vorschriften des „nationalen Spendenregisters für künstliche Befruchtung (SIRHA)“.

Alle Bilder von Personen, die auf dieser Website im Zusammenhang mit der Spende von Gameten gezeigt werden, sind rein fiktiv und illustrativ.

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19