Wir sprechen von niedriger Reaktion, wenn die Zahl der Eizellen, die bei einer Patientin während des Zyklus der In-vitro-Fertilisation erzielt wurden, niedriger ist als erwartet. Gewöhnlich sind die Kriterien, die wir für die Einstufung als Patientin mit niedriger Reaktion verwenden, 3 oder weniger Eizellen aufgenommen zu haben und außerordentlich niedrige Marker für die ovarielle Reserve (im Wesentlichen AMH und RFA) zu haben.

Die Tatsache, dass diese Frauen schlecht auf die Protokolle der Stimulation reagieren, bewirkt, dass ihre Erfolgsmöglichkeiten beeinträchtigt werden und dass gelegentlich die Möglichkeit erwogen wird, die Behandlungen zu unterbrechen und das reproduktive Leben ohne Kinder zu beenden.

Deshalb ist eine umfassende Bewertung Ihres Falles durch ein multidisziplinäres Team so wichtig. Gynäkologen, Genetiker, Embryologen und Spezialisten für Molekularbiologie mit Erfahrungen nicht nur in der Pflege, sondern auch in der Forschung müssen eine Strategie entwerfen, die auf personalisierte Weise die Möglichkeiten der Geburt eines gesunden Neugeborenen optimiert.

Das reicht von der Durchführung von Diagnosetests, welche Ursachen der niedrigen Reaktion ausschließen, die die Gesundheit der Patientin bedrohen können, bis hin zu genetischen Tests, die die Risiken für das zukünftige Kind minimieren oder sogar dabei helfen, sich für die beste Behandlungsstrategie zu entscheiden.

Zu der spezifischen genetischen Untersuchung für Patientinnen mit niedriger ovarieller Reaktion gehört bei uns der Karyotyp und die genetische Untersuchung des Fragilen X-Syndroms. Falls eine dieser Tests positiv ist, erlaubt uns dies, den Ursprung des Fruchtbarkeitsproblems der Patientin zu erfahren und die Geburt eines Kindes mit einer schweren Erbkrankheit zu verhindern.

Am Instituto Bernabeu haben wir nach über 4 Jahren Forschung die Gene identifiziert, die an der ovariellen Reaktion beteiligt sind, was es uns ermöglicht hat, eine neuartige genetische Untersuchung über die Funktion des Eierstocks zu entwickeln (IBGENFIV). Dieser genetische Test erlaubt es dem medizinischen Team, eine personalisierte pharmakologische Behandlung für die Patientin zu konzipieren, um die für ihr genetisches Profil geeignetsten Medikamente zu finden und so die Möglichkeiten einer Schwangerschaft zu verbessern, da eine höhere Zahl an Eizellen erzielt wird.Leide ich an niedriger ovarieller Reaktion? Wie muss ich sie behandeln? 0

Die Vitrifizierung ist eine Technik, die virtuell die Bildung von Eiskristallen verhindert, dem wichtigsten Problem bei den Verfahren zur Kryokonservierung. Ihre Einführung als Routinetechnik in den Labors hat dazu beigetragen, die Ergebnisse im Vergleich zu anderen, traditionell angewandten Techniken enorm zu verbessern, insbesondere im Falle der Eizellen, wodurch sehr hohe Überlebensraten erreicht werden können. Diese Fortschritte haben eindeutige Vorteile für viele Patientinnen gebracht, einschließlich derer mit niedriger Reaktion auf die ovarielle Stimulation. In diesen Fällen besteht eine Alternative in der Kryokonservierung der erlangten Eizellen bei darauffolgenden ovariellen Stimulationen, um sie anzusammeln, bis eine passende Zahl erreicht wird, ähnlich wie die, die bei einer Patientin mit normaler Reaktion zu erwarten wäre, und sie später alle gleichzeitig zu befruchten. Auf diese Weise erhöht sich die Zahl der verfügbaren Embryonen ebenso wie die Möglichkeiten, eine Schwangerschaft zu erzielen.

Unserer Ansicht nach muss die Strategie zur Erzielung von Eizellen bei Patientinnen mit niedriger Reaktion über die konventionellen Stimulationsprotokolle hinausgehen. Die individualisierte Herangehensweise ist entscheidend. Manchmal kann die Vorbereitung mit unterstützenden Medikamenten in dem vorangehenden Zyklus die Reaktion auf die Stimulation verbessern. In anderen Fällen kann die Anwendung von sanften Protokollen die Reaktion optimieren.

Wir müssen berücksichtigen, dass mit den Fortschritten in der Vitrifizierung von Eizellen die am Instituto Bernabeu betreuten Patientinnen Eizellen von unterschiedlichen Stimulationen ansammeln können, indem die Behandlungen zugänglicher gemacht werden und so die höchst mögliche Zahl an Eizellen in dem geringst möglichen Zeitraum erzielt werden kann.

Vereinbaren Sie eine

Leide ich an niedriger ovarieller Reaktion? Wie muss ich sie behandeln?
Rate this post