Gynäkologie

Endometriose und Kinderwunsch

Was ist die Endometriose?

Die Endometriose ist eine gutartige, entzündliche, chronische und unheilbare Erkrankung, die die Gesundheit und die Fruchtbarkeit von ungefähr 180 Millionen Frauen auf der Welt beeinträchtigt. Um eine allgemeine Vorstellung zu erhalten, muss man sich verdeutlichen, dass sie eine von 10 Frauen im reproduktiven Alter befällt. Auch wenn sie immer bekannter in unserer […]

2020-06-29T18:50:47+02:0029 de Juni de 2020|0 Kommentare

Blutung durch Embryonenimplantation

Was ist die Embryonenimplantation?

Die Implantation ist der Prozess, durch den ein Embryo seine Entwicklung in der Gebärmutter beginnt, und der bei Gelegenheit Blutungen hervorrufen kann. Die Implantation ist die Folge des Wachstums des Embryos – das sich bei Erreichen des Endometriums bereits in der Entwicklungsphase des Blastozysten befindet –, was es ihm erlaubt, sich an […]

2020-06-23T13:44:03+02:0019 de Juni de 2020|0 Kommentare

Beta (B-hCG) negativ, was machen wir jetzt?

Was geschieht nach einer Wartezeit (“das Warten auf Beta”), die mit viel Angst erlebt wird und gleichzeitig eine Hoffnung hervorruft, die unser Leben verändern kann, und das Ergebnis schließlich negativ ist?.

Viele Patientinnen berichten, dass sie es schon vorher wussten. Weil sie keine Symptome spürten; andere, die eine kleine Blutung vor der Analyse des Ergebnisses hatten, erwarteten ebenfalls die schlechte Nachricht.

Auftreten oder Fehlen von Schwangerschaftssymptomen

Es muss klargestellt werden, dass die Anwesenheit oder Abwesenheit von “Symptomen”, die die Frauen mit der Schwangerschaft in Verbindung bringen, keine Diagnosemethode darstellt. Andererseits ist es wichtig zu klären, dass häufig vaginale Blutungen unterschiedlicher Intensität vor dem für die Durchführung des Schwangerschaftstests berechneten Datum auftreten, und dies bedeutet nicht notwendigerweise, dass das Ergebnis negativ wird. Tatsächlich erhält man den einzigen beweiskräftigen Test nach einer Analyse des Schwangerschaftshormonspiegels im Blut. Die Bestimmung im Urin ist auch möglich, muss allerdings einige Tage später erfolgen, und ihre Zuverlässigkeit ist nicht hundertprozentig.

[…]

2020-06-29T17:22:54+02:0017 de Mai de 2020|0 Kommentare

Genetik bei vorzeitiger Ovarialinsuffizienz und Menopause

Die Eizelle ist das weibliche Gamet. Sie ist die Zelle, die nach der Befruchtung durch ein Spermium den Embryo wachsen lässt. Beim Menschen ist die Anzahl der Eizellen über die eine Frau während ihres Lebens verfügt nicht unendlich, denn jede Frau wird mit einer begrenzten Anzahl geboren. Diese Eizellen werden nach und nach mit jeder Periode bis zur vollständigen Erschöpfung in den Wechseljahren verbraucht.

Es wird von Ovarialinsuffizienz gesprochen, wenn die Menstruation ausbleibt und es zu einer vorzeitigen Erschöpfung der Eizellen kommt, vor der natürlichen Beendigung der Funktion der Eierstöcke (mit ca. 50 Jahren). Sollte eine Frau dennoch über Eizellen verfügen, obwohl sie an Ovarialinsuffizienz leidet so reagieren diese meist nicht ausreichend auf die Hormone, die für Entwicklung und Reifung verantwortlich sind.

Eine frühzeitige Ovarialinsuffizienz kann schwerwiegende Folgen für eine Frau haben:

Ihre Fruchtbarkeit: Diese Frauen sind nicht in der Lage auf natürliche Weise schwanger zu werden und benötigen Hilfe durch die Techniken der assistierten Reproduktion. Darüber hinaus haben diese Patientinnen ein hohes Risiko, dass ihre Eizellen nicht auf eine IVF-Behandlung reagieren und ihren Erfolg gefährden.Auf der anderen Seite bestehen durch das Fehlen bestimmter weiblicher Hormone aufgrund der niedrigen Eierstockaktivität Gesundheitsrisiken an Herzerkrankungen oder Osteoporose zu erkranken.

[…]

2020-05-27T15:08:51+02:004 de Mai de 2020|0 Kommentare

Hysterosalpingographie vs. Hysterosonographie

Probleme in den Eileitern können eine Ursache für Sterilität sein.

Störungen in diesen rohrförmigen
Strukturen, insbesondere Verstopfungen, können das korrekte Zusammentreffen zwischen
der Eizelle und dem Spermium und die Implantation des Embryos erschweren oder verhindern.

Für die Untersuchung des Zustand
der Eileiter verfügen wir über verschiedene Techniken, von denen die Hysterosalpingographie
und die Hysterosonographie am häufigsten angewandt werden.

Was
ist die Hysterosalpingographie (HSG)?

Die […]

2020-04-09T19:14:36+02:009 de April de 2020|0 Kommentare

Coronavirus und Endometriose

Die Pandemie, die wir derzeit durch das neue Coronavirus COVID-19 erleben, hat offensichtlich alles andere überschattet. Dennoch wollen wir nicht vergessen, dass dieser Monat ein wichtiger Monat für diejenigen ist, die an Endometriose leiden. Die Endometriose ist eine chronische, schmerzhafte und unheilbare Krankheit. Wir wissen, dass eine der möglichen Ursachen der Krankheit ist ein verändertes […]

2020-05-04T14:51:33+02:0024 de März de 2020|0 Kommentare

Coronavirus und schwanger? Was ist zu beachten

Die SEGO (Spanische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe) sendete an alle ihre Mitglieder am 17. März ein Schreiben zur Behandlung von Schwangeren und Neugeborenen mit COVID-19.

Es handelt sich, wie erwähnt, um Empfehlungen, die ständig überprüft werden
und die geändert werden können, wenn die epidemiologische Situation und die
therapeutischen Optionen dies erfordern. In diesem Dokument wird Folgendes
festgestellt:

Die
Behandlung […]

2020-05-04T14:58:00+02:0020 de März de 2020|0 Kommentare

Risiko einer ektopischen Schwangerschaft nach In-vitro-Fertilisation (IVF)

Eine ektopische Schwangerschaft ist eine Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter. Am häufigsten kommt sie im Eileiter vor, und sie ermöglicht keine evolutive Schwangerschaft.

In der Vergangenheit ging man davon aus, dass die In-vitro-Fertilisation die Inzidenz dieser Pathologie erhöhen könnte.

Eine in der Zeitschrift Fertility and Sterility veröffentlichte Studie hat dieses Thema im Detail beleuchtet und ist nach […]

2020-02-28T11:54:45+02:0028 de Februar de 2020|0 Kommentare

Erhöht die ovarielle Stimulation bei der In-vitro-Fertilisation das Risiko für gynäkologischen Krebs?

Ein Grund zur Sorge bei Frauen, die sich einer In-vitro-Fertilisation unterziehen, ist gewöhnlich das hypothetische Risiko für gynäkologischen Krebs durch die benötigte Hormonstimulation.

Seit den Anfängen der In-vitro-Fertilisation wurden verschiedene Untersuchungen veröffentlicht, in denen nachgewiesen wurde, dass kein höheres Risiko für Brust-, Eierstock-, Endometrium- und Gebärmutterhalskrebs besteht

Die Ausnahme war eine einzelne Arbeit,
die vor über einem Jahrzehnt […]

2020-02-07T10:24:17+02:007 de Februar de 2020|0 Kommentare

Was ist die Heiminsemination? Welches sind die Unterschiede zur Insemination in einem Fruchtbarkeitszentrum?

Dank verschiedener Fernsehberichte, Presse- und Online-Artikel ist bekannt, dass in letzter Zeit immer häufiger die allgemein als Heiminsemination bezeichnete Praxis angewandt wird.

Die Verwendung dieses Begriffs kann al unkorrekt und sogar “irreführend” angesehen werden, wenn wir berücksichtigen, dass die Heiminsemination niemals mit der künstlichen Insemination verglichen werden kann, die in einem zugelassenen Gesundheitszentrum mit Techniken der künstlichen Befruchtung durchgeführt wird, da sich hier wesentliche Unterschiede zeigen.

[…]

2020-06-09T17:38:37+02:0029 de Januar de 2020|0 Kommentare
Brauchen sie hilfe?