FORUM BLOG

Was ist die Hydrozele? Symptome und Behandlung

Was ist die Hydrozele? Symptome und Behandlung

Die Hydrozele ist die Ansammlung von Flüssigkeit in den Hodenhüllen (in einem oder in beiden Hoden), die eine fast permanente Zunahme des Volumens des Hodensackes bewirkt.

Sie ist relativ häufig bei Neugeborenen, doch noch häufige tritt sie bei Erwachsenen auf. Bei Neugeborenen verschwindet sie in vielen Fällen einige Monate nach der Geburt. Bei Erwachsenen ist die Ursache oft noch unbekannt, doch in einigen Fällen kann es eine Vorgeschichte von Verletzungen, z.B. wegen Überbeanspruchung der Bauchmuskulatur, Hodeninfektionen oder früheren chirurgischen Eingriffe geben.

Was sind die Symptome der Hydrozele?

Symptome sind die ein- oder beidseitige Zunahme des Volumens des Hodensacks mit relativen und wechselnden Belästigungen durch Platzprobleme und durch diese Zunahme des Volumens, welche leicht bis sehr stark sein können. Dies führt zu Schwellungen und Unannehmlichkeiten, vor allem wenn die Flüssigkeit unter hoher Spannung steht.

Bei der Untersuchung ist der Hodensack straff, er schmerzt normalerweise nicht bei Berührung. Häufig ist der Hoden aufgrund der ihn umgebenden Flüssigkeit nicht leicht abzutasten. Die Hydrozele kann manchmal zunehmen oder abnehmen, wenn Druck auf den Abdomen oder den Hodensack ausgeübt wird. Die Hydrozele verschwindet im Allgemeinen nicht von selbst, und sie kann leicht beobachtet werden, indem der Hoden mit einer Taschenlampe durch den geschwollenen Teil des Hodensacks beleuchtet wird, bei ausgeschalteter Zimmerbeleuchtung. Wenn der Hodensack voller transparenter Flüssigkeit ist, leuchtet er.

Die Ultraschalluntersuchung des Hoden zeigt dann, dass es sich um Flüssigkeit handelt, in der der normale Hoden schwebt, womit die Diagnose bestätigt wird.

Wie wird die Hydrozele behandelt?

Im Allgemeinen stellt die Hydrozele eine gutartige, gelegentlich jedoch sehr unangenehme Pathologie dar und wird nur dann durch Chirurgie behoben, wenn sie unästhetisch ist oder Belästigungen verursacht. Wenn die Hydrozele nach der Chirurgie der Varikozele oder nach einem Leistenbruch auftritt, muss sie so schnell wie möglich chirurgisch repariert werden.

Die Chirurgie der Hydrozele ist einfach, und die Prognose ist fast immer gut: sie besteht in der operativen Entfernung des Sacks, der die Flüssigkeit enthält, durch eine kleine Inzision im Hodensack, da dieser sehr elastisch ist.

Die Drainage durch eine Nadel empfehlen wir in keinem Falle, weil die Flüssigkeit dabei erneut auftritt, und bei einer Infektion kann diese Drainage zu ernsthaften Komplikationen führen.

Dr. Luís Prieto, Leiter der Abteilung Urologie am Instituto Bernabeu

DIES KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  • Andrologie
  • Urologie
  • Varikozele und Unfruchtbarkeit
  • Vorzeitige Ejakulation und andere Probleme des Ejakulats
  • Männliche Unfruchtbarkeit

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19