Neue Errungenschaften für die Behandlung von Patientinnen mit “niedriger ovarieller Reaktion”

Ohne jeden Zweifel ist derzeit die wichtigste Revolution auf dem Gebiet der Medizin die Personalisierung von Behandlungen. Je nach den Merkmalen des einzelnen Patienten muss eine spezifische Strategie entworfen werden.

Eines der wichtigsten Gebiete für die Entwicklung einer personalisierten Medizin ist die Einführung der Pharmakogenetik. In Abhängigkeit von bestimmten genetischen Varianten benötigt ein Patient unterschiedliche Dosen oder Arten von Medikamenten. In diesem Sinne ist das Instituto Bernabeu stolz darauf, einen Test entwickelt zu haben, der es uns durch die Analyse verschiedener genetischer Varianten erlaubt, diejenigen Patientinnen auszumachen, die von einer Erhöhung der Medikamentendosis profitieren. Gleichzeitig bietet uns dies auch Orientierung über das am besten geeignete Medikament für jeden Typ von Patienten.

Dies erweist sich als besonders nützlich bei Patientinnen mit “niedriger ovarieller Reaktion”, bei denen die Erzielung einer weiteren Eizelle den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen kann. Aus all diesen Gründen gibt uns die Einführung der Pharmakogenetik bei der Behandlung von Patientinnen mit “niedriger ovarieller Reaktion” die Sicherheit, dass uns die Strategien der personalisierten Behandlung die höchste Effizienz zu den niedrigsten Kosten und mit dem höchsten Komfort für die Patientin bieten.

Ein weiteres Gebiet mit einer spektakulären Errungenschaft in den letzten Jahren ist das der “Kryobiologie”. Sowohl die Eizellen als auch die Embryonen können ganz beruhigt eingefroren werden, da die spätere Entwicklung absolut normal verläuft. Dies gibt uns Sicherheit, um uns auf den Entwurf von Strategien zu konzentrieren, die auf die Wirksamkeit zielen. Inzwischen können wir die ovarielle Stimulation zu Zeiten außerhalb des Zyklus einleiten, wie unser Team gezeigt hat, ohne an Wirksamkeit zu verlieren, und wir können sogar zwei Stimulationen im gleichen Zyklus durchführen, wodurch wir es schaffen, die höchst mögliche Anzahl an Eizellen in der kürzest möglichen Zeit zu erzielen. Diese Art von Strategien bringen uns dazu, die Erfolgsmöglichkeiten zu erhöhen,nicht nur um eine Schwangerschaft erreichen zu können, sondern auch um die Familie in Zukunft zu erweitern, indem die Möglichkeit erhöht wird, Embryonen zu erhalten, die eingefroren bleiben.

Wie wir gesehen haben, ermöglicht uns die ständige Anwendung der neuesten technologischen Errungenschaften – wobei wir immer etwas Entscheidendes für die Philosophie des Instituto Bernabeu berücksichtigen, nämlich die Anwendung einer auf den Patienten konzentrierten Medizin – bis zur letzten Konsequenz eine personalisierte Medizin anzuwenden, die es den Frauen mit ”niedriger ovarieller Reaktion” erlaubt, die höchsten Erfolgsquoten für einen so wichtigen Wunsch wie der Umsetzung der eigenen Vorstellung von Familie zu erzielen.

Dr. Joaquín Llácer, MedizinischerKo-Direktor für Reproduktionsmedizin am Instituto Bernabeu.

Vereinbaren Sie eine

Neue Errungenschaften für die Behandlung von Patientinnen mit “niedriger ovarieller Reaktion”
Rate this post