Künstliche Befruchtung

Was ist ein Gelbkörper?

Nach dem Eisprung verwandelt sich das Follikel in einen Gelbkörper oder Corpus luteum. Die Bildung des Gelbkörper hängt von dem präovulatorischen Spitze des Luteinisierenden Hormons (LH) ab, sowie von der Anzahl der Rezeptoren für dieses Gonadotropin, die in den Granulosa- und in den Thekazellen vorhanden sind.  Beide Zelltypen sind erheblichen Veränderungen in ihrer Struktur und […]

2019-02-22T09:33:08+02:0022 de Februar de 2019|0 Kommentare

Kann der Patient den Transport von Embryonen und Gameten selbst durchführen?

Auch wenn dies nicht zur
täglichen Routine eines Zentrums für Reproduktionsmedizin gehört, gibt es
derzeit immer mehr Bedarf für den Transport von biologischen Proben (Eizellen, Samen
oder Embryonen) von einem Zentrum zum anderen und sogar von einem Land zum
anderen.

Die Gründe können vielfältig sein:

– Wunsch der Patienten nach Fortführung der Behandlung
in einer anderen Klinik als die, in der die […]

2019-02-08T10:18:00+02:008 de Februar de 2019|0 Kommentare

Neue Errungenschaften für die Behandlung von Patientinnen mit “niedriger ovarieller Reaktion”

Ohne jeden Zweifel ist derzeit die
wichtigste Revolution auf dem Gebiet der Medizin die Personalisierung von Behandlungen.
Je nach den Merkmalen des einzelnen Patienten muss eine spezifische Strategie
entworfen werden.

Eines der wichtigsten Gebiete für die Entwicklung einer personalisierten Medizin ist die Einführung der Pharmakogenetik. In Abhängigkeit von bestimmten genetischen Varianten benötigt ein Patient unterschiedliche Dosen oder Arten von […]

2019-01-23T10:57:45+02:0025 de Januar de 2019|0 Kommentare

AIDS? Die künstliche Befruchtung als beste Option

Man schätzt, dass das Risiko der Ansteckung durch HIV bei einer ungeschützten sexuellen Beziehung bei 0,5 bis 1% liegt. Im Falle von serodiskordanten Paaren (bei denen nur einer der Partner Träger der Krankheit ist) kann die Suche nach einem Kind auf natürliche Weise ein höheres Risiko der Übertragung darstellen. In diesen Fällen sind die Techniken […]

2019-01-11T10:59:59+02:0011 de Januar de 2019|0 Kommentare

Fragmentierung des Embryos

Die embryonale Fragmentierung ist ein Phänomen,
das bei den allermeisten Embryonen auftritt, und sein Ursprung ist nicht völlig
klar. Einige Untersuchungen scheinen darauf hinzuweisen, dass die Fragmente von
Zellresten ohne Kern stammen oder das Ergebnis der Dekomposition einer oder mehrerer
Zellen des Embryos selbst sind. Die wichtigste Rolle bei der Fragmentierung spielt
die Eizelle. Eine niedrige Eizellqualität kann Embryonen mit […]

2018-12-17T14:10:14+02:0021 de Dezember de 2018|0 Kommentare

Die Bedeutung der Ernährung des Embryos für den Erfolg eines Zyklus der In-vitro-Fertilisation (IVF): die Metabolomik

Eine der wichtigsten Grenzen der Techniken der künstlichen Befruchtung sind die Raten der Embryonenimplantation. Die Implantationsrate ist die Fähigkeit des Embryos, sich in der Gebärmutter einzunisten. D.h. nicht alle Embryonen sind dazu fähig, zu einer Schwangerschaft zu führen, einige haben mehr Möglichkeiten als andere. Wenn wir die Embryonen mit der maximalen Implantationsfähigkeit auswählen könnten, könnten wir die Erfolgsquoten der Techniken der künstlichen Befruchtung verbessern. […]

2018-12-14T10:28:01+02:0014 de Dezember de 2018|0 Kommentare

Fehlgeschlagene Befruchtung nach einer ICSI: habe ich noch Hoffnung?

Die Techniken der In-vitro-Fertilisation (IVF) basieren darauf, dass es gelingt, Eizellen mit Spermien im Labor zu befruchten. Danach werden sie unter ähnlichen Bedingungen wie ihre natürliche Umgebung aufbewahrt, und nach einigen Tagen wird der beste Embryo ausgewählt, der in die Gebärmutter der Frau eingeführt wird, in der Hoffnung, dass seine Nidation erfolgt. Ab hier ist die Folgebehandlung die gleiche wie bei einer spontanen oder natürlichen Schwangerschaft. […]

2018-11-02T14:19:27+02:002 de November de 2018|0 Kommentare

Samenwäsche: Worin besteht sie und wozu dient sie?

Das Humane Immundefizienz-Virus (HIV), das Hepatitis-C-Virus (HCV) und das Hepatitis-B-Virus (HBV), sind Viren, die über das Blut, sexuelle Flüssigkeiten und durch vertikale Übertragung (über die Mutter an den Fötus) übertragen werden. Daher zweifeln viele Paare, die Träger dieser Viren sind und Kinder bekommen möchten, ob es möglich ist oder nicht, eine Schwangerschaft zu erzielen, ohne dass eine Ansteckung unter den Mitgliedern des Paares erfolgt. Falls der Mann durch eines dieser Viren befallen ist und seine Frau nicht (serodiskordante Paare), kann man auf die Techniken der künstlichen Befruchtung (TKB) zurückgreifen, um die Übertragung des Virus zu verhindern. […]

2018-10-03T10:05:44+02:005 de Oktober de 2018|0 Kommentare

Was ist die Hysterosalpingographie?

Die Hysterosalpingographie ist eine Röntgenuntersuchung, mit der, wie der Name sagt, versucht wird, die Gebärmutter (hystero-) und die Eileiter (salpingo-) zu sehen.
Der Test ist ein wenig unangenehm, auch wenn dies durch die Einnahme eines Schmerzmittels oder eines Muskelrelaxans abgeschwächt wird. Inzwischen gibt es einen weiteren Test namens Hysterosonographie, der schmerzlos ist, und für den keine Röntgenstrahlen benötigt werden. Dabei werden zudem die gleichen Ergebnisse wie bei der Hysterosalpingographie erzielt, und daher wird die Hysterosonographie der Hysterosalpingographie vorgezogen, wenn dies möglich ist. Am Instituto Bernabeu, können wir diese Technik anbieten, bei der die Ergebnisse sofort vorliegen. […]

2018-09-28T09:16:47+02:0028 de September de 2018|0 Kommentare

Welches sind die Ursachen von wiederholten Fehlgeburten?

Eine Fehlgeburt wird als unerwarteter Verlust einer Schwangerschaft definiert, bevor der Fötus lebensfähig ist, d.h. vor der 22- Schwangerschaftswoche, und mit weniger als 500 g Gewicht. Ihre Häufigkeit wird auf 15 bis 20 % der Gesamtbevölkerung geschätzt, und sie ist die häufigste Komplikation der Schwangerschaft.
Ein kleiner Prozentsatz (2-5%) dieser Fälle tritt in wiederholter Form auf, und daher die Bezeichnung wiederholte Fehlgeburt. […]

2018-09-11T18:10:26+02:0014 de September de 2018|0 Kommentare
Brauchen sie hilfe?