FORUM BLOG

Vorzeitige ovarialinsuffizienz und ihre diagnose mediante techniken der massiven sequenzierung

Vorzeitige ovarialinsuffizienz und ihre diagnose mediante techniken der massiven sequenzierung

Die vorzeitige Ovarialinsuffizienz (POI) oder vorzeitige Menopause besteht in dem Verlust der ovariellen Funktion vor dem 40. Lebensjahr. Infolge dieses Nachlassens der Funktion des Eierstocks bleibt bei der Frau die Menstruation aus, und der Hormonspiegel verändert sich. Es handelt sich um eine weit verbreitete Ursache der Unfruchtbarkeit bei Frauen, die auf Techniken der künstlichen Befruchtung zurückgreifen müssen, um Nachkommen zu bekommen.

Ursachen der Ovarialinsuffizienz

Es sind verschiedene Gründe bekannt, die diese Pathologie hervorrufen können, auch vorzeitige Ovarialinsuffizienz (POI) oder primäre Ovarialinsuffizienz genannt, nämlich:

  • Chromosomenveränderungen: z.B. Turner-Syndrom (Karyotyp 45,X0)
  • Die genetischen Störungen: z.B. Prämutation in dem Gen FMR1 (Fragiles X-Syndrom)
  • Autoimmunstörungen
  • Äußere Faktoren

Diese Faktoren würden allerdings nur etwa 20-25% der Fälle erklären. Daher ist bei den meisten Patientinnen die Ursache unbekannt. Bei bis zu 80% der Fälle könnte eine nicht diagnostizierte genetische Ursache vorliegen.

Neue genetische Forschungen zur vertieften Suche nach der Ursache der Ovarialinsuffizienz

Aus diesem Grunde werden in den letzten Jahren zahlreiche Studien durchgeführt, um neue Gene zu entdecken, die an dieser Pathologie beteiligt sind. Die Forschung auf diesem Gebiet hat erhebliche Fortschritte gemacht, vor allem dank des Aufkommens der Techniken der Massiven Sequenzierung oder Next-generation sequencing (NGS). Diese Technologie ermöglicht eine schnelle Analyse von zahlreichen Genen bei unterschiedlichen Patientinnen. Mit Hilfe der Studien mit NGS bei zahlreichen Gruppen von Patientinnen mit POI oder bei Frauen derselben Familie wurden neue Gene identifiziert, die in Frage kommen. Diese Gene sind an verschiedenen ovariellen Prozessen beteiligt, wie:

  • an der Entwicklung des Ovarialfollikels
  • an der Zellteilung
  • an der Reparatur der DNA

Bahnbrechend bei der Diagnose der Ursachen der Ovarialinsuffizienz

An der Abteilung für Molekularbiologie und Genetik des Instituto Bernabeu haben wir ein Projekt zur Feststellung neuer Mutationen und Gene bei Patientinnen mit Ovarialinsuffizienz in der Familie durchgeführt. Als Ergebnis dieser Studie haben wir einen neuen Test für die Diagnose der POI durch Techniken der Massiven Sequenzierung entwickelt  Auf diese Weise untersuchen wir gleichzeitig 512 Gene, die diese Pathologie verursachen.

Bis vor Kurzem konnten wir nur durch die Untersuchung des Karyotyps und des Gens FMR1 (Fragiles X-Syndrom) erfahren, ob die vorzeitige Ovarialinsuffizienz einen genetischen Ursprung hatte. Infolgedessen erhielten viele Patientinnen keine Diagnose. Inzwischen kann dank dieser neuen Technologie eine komplettere Diagnose erstellt werden, nicht nur vom klinischen, sondern auch vom genetischen Standpunkt her.

Vorteile einer korrekten Diagnose der vorzeitigen Ovarialinsuffizienz

Eine korrekte Diagnose der POI bietet große Vorteile für die Patientin:

  • Sie kennen den Ursprung ihres Unfruchtbarkeitsproblems
  • Im Falle einer frühen Diagnose können sie ihr reproduktives Leben planen, nämlich durch Vorverlegung der Mutterschaft oder das Einfrieren von Eizellen.
  • Sie können gegen Problemen vorbeugen, die mit der vorzeitigen Menopause assoziiert sind, wie Osteoporose oder Herz-Kreislauf-Problemen.
  • Durchführung einer familiären Untersuchung, im Falle von weiblichen Verwandten (Schwestern, Cousinen…), um bei ihnen die gleichen Präventivmaßnahmen ergreifen zu können, falls sich die genetische Diagnose der POI bestätigt. 
  • Optimierung ihrer Behandlung der künstlichen Befruchtung

Das Instituto Bernabeu verfügt über ein multidisziplinäres Team und die modernste Technologie für die genetische Diagnose, neben einer auf niedrige ovarielle Reserve und vorzeitige Ovarialinsuffizienz spezialisierten Abteilung, um die besten diagnostischen und therapeutischen Lösungen für unsere Patientinnen bieten zu können.

DIES KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

  • Einheit für Niedrige ovarielle Reserve
  • IBgen POF. Genetische Untersuchung der Ovarialinsuffizienz
  • Ovarialinsuffizienz. Kann ich damit mutter werden? Ursachen, symptome, diagnose, behandlung und prävention
  • Fragiles X-Syndrom und Fruchtbarkeit

Dra. Ruth MoralesInstituto Bernabeu Molekularbiologie

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19