Wenn man berücksichtigt, dass Frauen alle ihre Eizellen vor ihrer eigenen Geburt entwickeln, und dass sie sie danach mit der Zeit schrittweise verlieren, bis diese in der Menopause vollkommen ausbleiben, bezieht sich das Konzept der ovariellen Reserve auf die Eizellen, die zu einem gegebenen Zeitpunkt noch in den Eierstöcken der Frau verbleiben.

Die Bewertung der ovariellen Reserve ist von besonderem Interesse, da jede Frau diese Eizellen mit einem unterschiedlichen Rhythmus verliert, weshalb Frauen im gleichen Alter eine sehr unterschiedliche ovarielle Reserve haben können. Dies ist die Erklärung der großen Schwankungen beim Alter der Menopause zwischen verschiedenen Frauen.

Um die ovarielle Reserve einer Frau zu einem bestimmten Zeitpunkt zu bestimmen, haben wir immer zuverlässige Marker entwickelt. Derzeit sind die Biomarker, die am besten für die Feststellung der ovariellen Reserve einer Frau geeignet sind, das Anti-Müller-Hormon (AMH) und die Zählung der Antralfollikel (AFC).

AMH ist eine Substanz, die im Eierstock von den Follikeln produziert wird und ihre Entwicklung einleiten. Es ist ein ziemlich konstantes Maß, das eng mit der Anzahl der Eizellen zusammenhängt, die in den Eierstöcken verbleiben. Die Techniken, die wir zurzeit für ihre Bestimmung verwenden, erfolgen auf automatisierte Weise und erreichen eine hohe Präzision.

Die AFC erfolgt mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung. Sie besteht in einer Zählung der Follikel in Entwicklung und wird richtet sich auch genau nach der Population der verbleibenden Eizellen in beiden Eierstöcken. Da nicht mehr als ein Ultraschallgerät mit guter Auflösung notwendig ist, erhält der Gynäkologe eine Bewertung der ovariellen Reserve noch in der Sprechstunde selbst.

Somit sind wir heute in der Lage, schnell und preiswert eine ziemlich genaue Bewertung der ovariellen Reserve zu erhalten, was eine große Hilfe für die Entscheidungsfindung und die Personalisierung der Behandlungen darstellt.

Dr. Joaquín Llácer, medizinischer Kodirektor der Abteilung Reproduktionsmedizin am Instituto Bernabeu

Vereinbaren Sie eine

Rate this post