Es wird viel über Therapien zur Verbesserung der Schwangerschaftsraten, insbesondere bei Patienten die sich mehrereBehandlungszyklen erfolglos unterzogen haben, gesprochen.

Dies versetzt die Ärzte und Patienten in eine der am meist frustrierensten Situationen die es gibt.

Die unvermeidliche Frage ist: Was können wir tun um die Chancen zu verbessern? Gibt es etwas Neues? 

Wir glauben, dass Patienten die 4 oder mehr Embryonen guter Qualität transferiert bekommen haben ohne eine Schwangerschaft erreicht zu haben, sollten gründlich durch eine Studie des Implantationsfehlers untersucht werden. Diese Untersuchung sollte die drei wichtigsten Elemente für den Erfolg beinhalten: der weibliche, männliche und embryonale Faktor .

Leider werden wir nur in 50% der Fälle in der Lage sein eine Ursache zu finden.

Viel wurde auch denImmun-Faktor“ gesprochen, ohne tatsächliches Wissen über das Thema zu haben und ohne die Existenz eines wirklichen Diagnoseverfahrens.

Viele Behandlungen wurden vorgeschlagen, aber alle haben gemeinsam, dass es keine wissenschaftlichen Beweise gibt die eine Verbesserung der Ergebnisse bestätigen und damit deren Nutzung unterstützen.

Einer dieser Behandlungen ist die Intralipid. Es wird angenommen, dass sie die Immunantwort moduliert.

Aufgrund seiner einfachen Verabreichung die keine Nebenwirkungen hat, ist die Verwendung auch als Teil der parenteralen Ernährung weit verbreitet. Weiterhin wird es ausgezeichnet toleriert. Aufgrund dessen wird es als ergänzende Therapie bei dieser Gruppe von Patienten vorgeschlagen, obwohl bis heute keine wissenschaftliche Arbeit veröffentlicht worden ist die statistisch signifikante Unterschiede zeigen. Daher wissen wir nicht genau, ob die vermeintlichen Vorteile nur auf den Placebo-Effekt zurückzuführen sind.

Dr. Rafael Bernabeu,  Medizinischer Direktor des Instituto Bernabeu.

Vereinbaren Sie eine

Rate this post