Was ist die Adenomyose? 0Die Adenomyose wird als die Invasion des Endometriums im Inneren der Gebärmutterwand definiert.

Die Adenomyose ist eine wenig bekannte Krankheit, weil ihre Diagnose nicht leicht ist. Ihr klinischer Verlauf kann schwanken zwischen asymptomatisch und sehr ausgiebigen und längeren Regelblutungen sowie Dysmenorrhoe.

Inzwischen hat sich die Diagnose durch die Verwendung von hoch auflösenden 4-D-Ultraschallbildern, die die Identifizierung des Endometriums außerhalb seiner angemessenen Position ermöglichen, erheblich verbessert.

Am Instituto Bernabeu sind wir in der Lage, eine Ultraschall-Diagnose an Hand von Zeichen zu erstellen, die diese Pathologie identifizieren, wie dem Zeichen des Baumes, die uns zusammen mit spezifischen Biomarkern zu einer zutreffenden Diagnose verhelfen.

Die Adenomyose kann fokal (d.h. einen begrenzten Bereich der Gebärmutterhöhle betreffen) oder diffus sein (wenn sie deren Gesamtheit befällt).

Bei der letztgenannten Variante können sich Probleme mit Implantationsfehlern ergeben.

Die Behandlung der Adenomyose ist eine Herausforderung für den Arzt und erfordert eine personalisierte Bewertung.

Dr. Rafael Bernabeu, medizinischer Leiter des Instituto Bernabeu

Vereinbaren Sie eine

Was ist die Adenomyose?
Rate this post