Temperatur und Qualität des Samens

Es ist allgemein bekannt, dass eine der grundlegenden Untersuchungen, die bei einem Paar mit Schwierigkeiten beim Erreichen einer Schwangerschaft anzuwenden sind, das Seminogramm ist, d.h. es ist notwendig, den Samen des Mannes zu analysieren, um verschiedene Parameter festzustellen, wie die Anzahl der Spermien im Ejakulat, deren Motilität, ihre morphologische Struktur usw., so dass wir festlegen können, ob eine Veränderung der Samenqualität vorliegt, die diese Schwierigkeiten erklären kann.

Es gibt mehrere Ursachen, die zu einer niedrigen Samenqualität führen können: hormonelle, immunologische, anatomische Probleme und auch Umweltfaktoren wie der Einfluss von Giftstoffen (Pestizide, Tabak, Drogenmissbrauch u.a.) oder von regelmäßigen hohen Temperaturen.

Was den Einfluss der Temperatur betrifft, so ist es kein Zufall, dass die Hoden beim Mann im Hodensack liegen, d.h. anatomisch außerhalb des Abdomens. Tatsächlich schätzt man, dass ihre Temperatur etwa zwei Grad unterhalb der Körpertemperatur liegt.

Es ist belegt, dass es für die korrekte Produktion von Spermien (Spermatogenese) notwendig ist, dass die Hoden eine angemessene Temperatur aufweisen, denn wenn sich diese erhöht, kann sich die Samenqualität verringern, so dass weniger Spermien produziert werden, und außerdem können diese eine geringere Motilität aufweisen.

In bestimmten Fällen, bei denen ein Zunahme der Hodentemperatur vorliegt, wie etwa beim Auftreten von Krampfadern am Hoden (Varikozele), bei denen der normale Blutfluss des Genitalbereichs verändert sein kann, oder Hodenabstieg zum Hodensack  erfolgt (Hodendystopie), kann dies chirurgisch korrigiert werden, doch nicht immer wird die Samenqualität später zurückgewonnen.

Bei Situationen, die zu einer Zunahme der Hodentemperatur führen, und die vermieden werden können, ist Folgendes ratsam:

  1. Vermeidung von warmen Tauchbädern, Whirlpools und Saunen, da mehrere Untersuchungen eine Störung der Samenqualität nachweisen, auch wenn diese nach einigen Wochen reversibel sein kann.
  2. Vermeidung von bestimmten Sportarten, welche bei Ausübung über einen längeren Zeitraum die Hodentemperatur erhöhen können, wie etwa Radfahren.
  3. Vermeidung von zu enger Kleidung, einschließlich der Unterwäsche.
  4. Umstrittener ist das Thema, ob Laptops auf den unteren Teil des Abdomens oder Handys in die Nähe des Genitalbereichs (an der Taille oder in der Hosentasche) positioniert werden dürfen, da es Untersuchungen gibt, die auf eine Verschlechterung der Samenqualität hinweisen, andere Untersuchungen dies jedoch nicht aufzeigen.

Schließlich ist anzumerken, dass die Abnahme der Samenqualität wegen Fiebers eine punktuelle und vorübergehende Situation ist, und dass diese Samenqualität sich normalisiert, sobald die normale Körpertemperatur zurückkehrt.

Frau Dr. Ana Mª Fabregat, Pharmazeutin am Instituto Bernabeu.

Vereinbaren Sie eine

Temperatur und Qualität des Samens
Rate this post