reposoEs besteht kein Zweifel, dass bei einer FIV Behandlung die wohl emotional aufrendste Zeit, die Zeit zwischen dem Embryotransfer und dem Schwangerschaftstest ist, der entweder eine Schwangerschaft bestätigt oder nicht.

Natürlich möchte jeder, der sich in dieser Situation befindet alles richtig machen um die Chancen auf Erfolg zu erhöhen. Daher ist die Person sehr empfgänglich für jegliche Informationen, entweder von Freunden, Familie, Internet, etc. Was wiederum häufig zu Verwirrung und widersprüchlichen Anweisungen führt, die auf keiner wissenschaflichen Basis fundiert sind und somit es auch keine Beweise für ihre Richtigkeit gibt. Ein Beispiel ist: „Soll ich mich nicht nach dem Tranfer schonen“?

Sich zu schonen bedeutet die alltäglichen Aktivitäten zu unterbrechen, in machen Fällen sogar eine Krankschreibung für die Arbeit zu erhalten und die Angst zu erhöhen vor einer leeren nicht enden wollenden Zeit  zu stehen.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie, durchgeführt bei hunderten von Frauen, zeigte das das Hinlegen nach dem Transfer für einen längeren Zeitraum die Chancen für eine Schwangerschaft nicht verbessert. In einigen Fällen der Studie zeigte sich sogar, dass das lange Liegen kontraproduktiv ist.

Strenges Liegen kann zu Blutgerinnungsstörungen  führen, was wiederum zur Aktivierung bestimmter Hormone und des Immunstystems führt. Es kann zu einer Änderung der Immuntoleranz kommen was bedeuten würde, dass der Embryo Schwierigkeiten bei der Einnistung hätte.

Wir weisen unseren Patienten die bereits Fehlgeburten hatten an, ein normales Leben zu führen.

Dr. Rafael Bernabeu, Leitender Arzt des Instituto Bernabeu.

Vereinbaren Sie eine

Gibt es einen Vorteil sich nach dem Embryotransfer zu schonen?
Rate this post