Imagen9-e1297356992948Ein großes Anliegen für Paare, unabhängig davon ob sie auf natürlicher Art und Weise oder durch Techniken der assistierten Reproduktion schwanger geworden sind, ist, dass die Schwangerschaft ein gutes Ende findet. Leider endet ein Teil der Schwangerschaften mit Fehlgeburten oder Abtreibungen bei einem Gestationsalter unter 20 Wochen, wenn der Fötus außerhalb der Gebärmutter nicht überlebensfähig ist.

Wenn ein Paar zwei oder mehrere Abtreibungen erleidet wird von wiederholter Fehlgeburt gesprochen. Dies ist bei 5% der Paare die versuchen schwanger zu werden der Fall.

In 60% der Fälle bei wiederholten Fehlgeburten werden nachfolgende Ursachen als Gründe identifiziert:

  • Hormonelle Veränderungen (z.B. Diabetes oder Schilddrüsenerkrankungen).
  • Anomalien der Gebärmutter
  • Veränderungen des Immunsystems (z. B. Antikörper welche  die Schilddrüse zerstören).
  • Chromosomenanomalien.

Chromosomenanomalien stellen die Mehrheit der gesamten Abtreibungsursachen. Der größten Teil der Anomalien ist:

  • Trisomien (Anwesenheit von drei Kopien eines bestimmten Chromosoms).
  • Polyploidie (Vorhandensein von mehr als zwei Kopien von jedem Chromosom).
  • X Monosomien (Anwesenheit von nur einem Chromosom X).

Eine Chromosomenanomalie in einer einzigen Fehlgeburt zu identifizieren bedeutet, dass es sich um einen willkürlich aufgetretenen Fehler uvs110418-002-e1303128522719handelt und sich somit nicht in Folgeschwangerschaften wiederholen wird. Diese Tatsache ist für das Paar psychologisch sehr wichtig, weil es hilft sowohl den Verlust zu überwinden und als auch bei der Entscheidung einen neuen Versuch in Angriff zu nehmen.

In einer aktuellen Studie, mit Paaren die in unser Institut kommen, wurde festgestellt, dass die wiederholten Fehlgeburten mehr auf Gründe die nicht mit chromosomalen Faktoren zu tun zu haben zurückzuführen sind, wie zum Beispiel die Gebärmutter, Hormone, Immunsystem etc..

Angesichts der Komplexität dieser Krankheit und um eine angemessenen reproduktiven Beratung und Behandlung für Paare mit wiederholten Fehlgeburten anzubieten hat das Instituto Bernabeu eine bestimmte Einheit für die Diagnose und Behandlung von wiederholter Fehlgeburt und Implantationsversagen eingerichtet. Diese Einheit besteht aus einem multidisziplinären Team welches jeden Fall einzeln analysiert und somit  individuelle Protokolle entwickelt, um so eine Schwangerschaft und ein gesundes Kind zu erreichen.

Dra. Ruth Morales, Instituto Bernabeu Molekularbiologie

Vereinbaren Sie eine

Rate this post