Adoption von Embryos. Embryoadoption

Eine einfache und kostengünstige Alternative der Familiengründung mit der Spende eines Embryos eines anderen Paares.

Was ist die Embryoadoption?

Es ist auch eine Option für Frauen ohne männlichen Partner oder gleichgeschlechtlichen Partner.


In den meisten Fällen, stammen die Embryos von Paaren die sich einer assistierten Reproduktion Behandlungen durch eigene Eizellen oder Doppel Spende (Eizelle und Samenzellen)unterzogen haben, und nachdem sie nun Eltern sind die Entscheidung getroffen haben ihre Embryonen, die eingefroren wurden, an andere Paare zu spenden.

In welchen Fällen ist die Embryoadoption angebracht?

  • Wenn ein einfachere reproduktiven Behandlung gewünscht ist
  • Wenn andere Behandlungen versagt haben.
  • Im Falle einer vorzeitigen Ovarialinsuffizienz, Wechseljahre oder keine Reaktion auf die Stimulation der Eierstöcke erzielt wird.


  • Aus ethischen Motivationen, wo eine Adoption erwünscht wird aber auch die Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit genießen möchten.
  • Es ist auch eine Option für Frauen ohne männlichen oder gleichgeschlechtlichen Partner.

Es besteht in der Adoption eines Embryo - was das Resultat der Vereinigung einer Eizelle mit einem Samenstrang ist – die in der Gebärmutter der adoptierenden Patienten übertragen wird um eine Schwangerschaft zu erreichen, die somit den Patienten ermöglicht die Schwangerschaft, Geburt und Kindererziehung zu genießen.

In den meisten Fällen, stammen die Embryos von Paaren die sich einer assistierten Reproduktion Behandlungen durch eigene Eizellen oder Doppel Spende (Eizelle und Samenzellen) unterzogen haben, und nachdem sie nun Eltern sind die Entscheidung getroffen haben ihre Embryonen, die eingefroren wurden, an andere Paare zu spenden.

Wie erfolgt die Embryoadoption?

Es ist ein Verfahren im welchem in die Gebärmutterhöhle einen oder zwei Embryonen aus der  Embryonen Bank eingepflanzt wird. Die Embryoadoption erfordert keine Warteliste, da die Embryos Kryokonserviert sind, notwendig ist nur eine endometriale Vorbereitung der Patientin und des auftauen und Einpflanzung des Embryos am selben Tag.


Die vorbereitende Behandlung der Gebärmutter ist sehr einfach und besteht aus der oralen Einnahme von Östrogen-Tabletten oder Östrogen-Pflastern bis zum Transfer und danach vaginaler Progesteron-Tabletten, genauso wie bei einem Kryotransfer von eigenen gefrorenen Embryonen. Für gewöhnlich wird nur um eine Ultraschallkontrolle vor dem Transfer benötigt, was die Anzahl der Visiten und Kosten reduziert. Begonnen wird die Hormonbehandlung im Einklang mit der Menstruation der Frau (natürliche oder künstlich eingeleitet im Fall das sie ausbleibt) und den  endometriale Wachstum (Gebärmutterschleimhaut) mit Ultraschall untersucht um den genauen Zeitpunkt der Übertragung des Embryos zu berechnen.

 

fanden sie es Interesant? JA No

Kontaktieren sie mit demInstituto Bernabeu

Abonnieren Sie die Newsletter IB

Wir benötigen eine gültige E-Mail-Adresse und die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Website anzunehmen.
Sie möchten
beraten werden?