EMBRYONENADOPTION. EMBRYONENSPENDE

Eine einfache, preiswerte Reproduktions-Alternative mit ausgezeichneten Ergebnissen, bei der ein Embryo adoptiert wird, das beim Transfer zur zukünftigen Mutter zu einer Schwangerschaft führt

Brauchen sie hilfe?

EMBRYONENADOPTION. EMBRYONENSPENDE

Was ist die Embryonenadoption?

Sie besteht in der Adoption eines Embryos – welches das Ergebnis der Vereinigung einer Eizelle und eines Spermiums ist –, das zur Gebärmutter der adoptierenden Patientin transferiert wird, um eine Schwangerschaft zu erzielen, wobei den los Patientinnen die Möglichkeit gegeben wird, Schwangerschaft, Geburt, Stillzeit und Erziehung des Babys zu erleben.


Die Embryonen stammen aus IVF-Behandlungen der doppelten Spende (Eizellen und Spermien) oder von Paaren, die sich Behandlungen der künstlichen Befruchtung unterzogen haben, und die, nachdem sie Eltern geworden sind, beschließen, ihre Embryonen, die eingefroren waren, zu spenden, um anderen Menschen dabei zu helfen, eine Familie zu gründen.

Daher wird zwar versucht, diejenigen Embryonen zuzuweisen, die nach Blutgruppe, Rh-Faktor oder Phänotyp kompatibel sind, doch das Verfahren kann nicht so gut abgestimmt werden wie bei IVF-Behandlungen aus doppelter Spende.

EMBRYONENADOPTION. EMBRYONENSPENDE

In welchen Fällen ist die Embryonenadoption indiziert?

  • Wenn eine einfachere Reproduktionsbehandlung gewünscht wird.
  • Wenn andere Reproduktionsbehandlungen fehlgeschlagen sind.


EMBRYONENADOPTION. EMBRYONENSPENDE

Wie wird die Embryonenadoption durchgeführt?

Die allermeisten Embryonen für die Embryonenadaption stammen aus einer Behandlung der doppelten Spende, weshalb etwa zwischen sechs und acht Wochen ab der Entscheidung, die Behandlung zu beginnen bis zu deren Abschluss erforderlich sind.


Die empfangende Mutter muss nur die Empfänglichkeit ihres Endometriums vorbereiten: die Behandlung zur Vorbereitung der Gebärmutter ist sehr einfach und besteht in der Verabreichung von Tabletten oder Östrogenpflastern bis zum Transfer, und später von Vaginalzäpfchen mit Progesteron. Normalerweise ist nur eine vorherige Ultraschallkontrolle notwendig, weshalb die Anzahl der Besuche und die Kosten relativ niedrig sind.

 

Vorteile der Embryonenadoption oder Embryonenspende

Die Kosten sind niedriger. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Anzahl der erforderlichen Medikamente geringer ist. Die Empfängerin benötigt lediglich eine angemessene Vorbereitung des Endometriums für den Transfer. Die Behandlung ist sehr einfach und bequem, sie erfolgt durch Hautpflaster mit Östrogen oder durch Kapseln, die oral eingenommen werden, sowie Vaginalzäpfchen mit Progesteron (diese Medikamente müssen in den ersten Wochen der Schwangerschaft weiter verabreicht werden).

Der Transfer eines einzigen Embryos minimiert die Möglichkeit einer Mehrfachschwangerschaft und die damit verbundenen Risiken für die zukünftige Mutter.

Transfer in der Blastozyste

Der Transfer des Embryos erfolgt immer dann, wenn er die Phase der Blastozyste (Tag 5-6 der Entwicklung) erreicht hat, weshalb seine Fähigkeit zum Einnisten immer höher als die von Embryonen an den vorangehenden Tagen sein wird.

Sicherheit und Effektivität: über 600 Krankheiten werden ausgeschlossen

Wenn die Embryonen aus einer doppelter Gametenspende stammen, sorgt das strenge Auswahlverfahren, dem alle unsere Gametenspender unterzogen werden, bevor sie akzeptiert werden, für Sicherheit und Beruhigung:

  • Strenge gynäkologische, physische und medizinische Kontrollen (in ihrer persönlichen und familiären Krankengeschichte werden u.a. Fälle von neurologischen und psychiatrischen, endokrinologischen, Verdauungs-, onkologischen sowie Blutkrankheiten ausgeschlossen).
  • Psychologische Kontrolle durch eine klinische Psychologin, bei der die soziale und psychologische Entwicklung bewertet wird.
  • Screening auf genetische und Infektionskrankheiten:
    • GKT: Untersuchung auf 600 häufigsten Erbkrankheiten.
    • Karyotyp, Mukoviszidose, Thalassämie, Fragiles X-Syndrom.
    • Geschlechtskrankheiten und Serologien.

Aufbewahrung der DNA

Bei einer Behandlung der Embryonenadoption aus doppelter Spende verwahren wir am Instituto Bernabeu die DNA der Gametenspender 20 Jahre lang. Dies kann sich als sehr nützlich erweisen, falls genetische Analysen angesichts einer möglichen Erkrankung des Kindes erforderlich sind.

Einfachere und wirksamere Behandlung bei Patientinnen mit Reproduktionsproblemen

In vielen Fällen ist es die Chance für die Frau, Mutter zu werden, wenn sie unter Pathologien wie Ovarialinsuffizienz oder frühzeitiger Menopause leidet, oder wenn keine Reaktion auf die ovarielle Stimulation erfolgt; oder falls der Mann Fruchtbarkeitsprobleme hat. Es ist auch eine Option für Frauen, die eine alleinerziehende Mutterschaft anstreben, für lesbische Paare und für Frauen mit dem Wunsch, zu adoptieren und gleichzeitig die Schwangerschaft zu erleben.

Behandlungsverfahren

 EMBRYONENADOPTION. EMBRYONENSPENDE

PROZENTSATZ DER POSITIVEN SCHWANGERSCHAFT BEI BEHANDLUNGEN DER ADOPTION VON EINGEFRORENEN EMBRYONEN
57%
Brauchen sie hilfe?