Wie lange muss ich warten, um nach einer erfolglosen IVF eine neue Behandlung zu beginnen? 0Gelegentlich werden Behandlungen der In-vitro-Fertilisation (IVF) nicht erfolgreich abgeschlossen. Dies kann geschehen, weil der Zyklus während der Phase der Stimulation bzw. während der Prozesse der Fertilisation und der embryonalen Entwicklung im Labor ausgesetzt wird, oder weil nach dem Transfer keine Embryonenimplantation eintritt, und das Ergebnis des Schwangerschaftstests negativ ist.

In all diesen Fällen ist es notwendig, eine umfassende Analyse nicht nur der gerade abgeschlossenen Behandlung, sondern der gesamten Krankengeschichte durchzuführen. Bei den meisten Patientinnen sind die Aussichten weiterhin gut, und die vernünftigste Option ist es, eine neue IVF-Behandlung mit den Änderungen zu beginnen, die als angemessen für die Verbesserung der Prognose betrachtet werden.

Nach der Entscheidung zur Durchführung einer neuen Behandlung legen wir fest, welches der beste Zeitpunkt hierfür ist. Manche denken, je früher man beginnt, desto besser sind die Möglichkeiten, während andere daran glauben, dass einige Monate Wartezeit notwendig sind, damit die Erfolgsaussichten sich verbessern.

Wenn wir Behandlungen mit eingefrorenen Embryonen oder gespendeten Eizellen durchführen, d.h. wenn es nicht notwendig ist, den Eierstock zu stimulieren, sondern nur die Gebärmutter für die Implantation vorzubereiten, kann die Behandlung sofort geplant werden, ohne jede Beeinträchtigung der Ergebnisse. In vielen Fällen, wenn die Regel unmittelbar nach dem Schwangerschaftstest auftritt, beginnen wir bereits mit der Vorbereitung auf den Transfer der eingefrorenen Embryonen.

Bei den IVF-Zyklen, bei denen eine neue Stimulation vorgenommen werden muss, ist der Zeitpunkt an dem der Eierstock sich in optimalem Zustand für eine neue Stimulation befindet, viel umstrittener. Allerdings konnten in den durchgeführten Untersuchungen keine Unterschiede in den Ergebnissen festgestellt werden, wenn die Stimulation nach nur einem Monat Wartezeit beginnt.

Daher können wir nach den bisherigen Erfahrungen den Beginn der Stimulation mit der Regel planen, die auf die Regel folgt, welche 2-3 Tage nach dem Ergebnis der Beta-Untersuchung eintritt. Dies ist besonders wichtig, um diejenigen Paare zu beruhigen, die aus persönlichen oder medizinischen Gründen den Beginn einer neuen Behandlung nicht abwarten können.

Allerdings müssen nicht nur die medizinischen Aspekte berücksichtigt werden. Die emotionelle Situation des Paares ist vielleicht der wichtigste Faktor bei der Entscheidung über den besten Zeitpunkt für den Beginn einer neuen Behandlung, und häufig ist es notwendig, dass eine gewisse Zeit vergeht, um den ganzen Stress zu verarbeiten, der bei der vorangehenden Behandlung verursacht wurde, und um für den Beginn einer neuen Behandlung vorbereitet zu sein.

Dr. Joaquín Llácer, medizinischer Kodirektor, Abteilung für Reproduktionsmedizin am Instituto Bernabeu

Vereinbaren Sie eine

Rate this post