Geschlechtskrankheiten (GK) sind Infektionen, die im Wesentlichen durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen werden. Wobei sie auch während der Schwangerschaft von der Mutter an das Kind übertragen werden können.

Bedeutung der Geschlechtskrankheiten (GK) für die Fruchtbarkeit 0

Es gibt über 30 unterschiedliche Typen von GK, die in der Mehrheit von Viren (Herpes), Bakterien (Gonorrhö, Chlamydia, Syphilis) und Pilzen (Candida) hervorgerufen werden. Diese Art von Infektionen befallen sowohl Männer als auch Frauen, und auch wenn viele der GK keinerlei Symptom aufweisen, können sie langfristig zu schweren Problemen führen, wenn sie nicht behandelt werden. In einigen Fällen können sie sehr negative Auswirkungen auf so wichtige Aspekte der Gesundheit haben wir die Fruchtbarkeit oder die Schwangerschaft.

Symptome und Folgen von STI-Fertilität

Die Häufigkeit dieser Art von sexuell übertragbaren Krankheiten lässt in der sexuell aktiven Bevölkerung in Spanien und Europa in den letzten Jahren nicht nach. Ebenfalls wichtig ist es, zu betonen, dass einige Arten dieser Infektionen keine Symptome bei der infizierten Person zeigen, d.h. sie sind asymptomatisch. Diese Situation schafft die Notwendigkeit, Analysen durchzuführen, die es uns ermöglichen, diese Art von Krankheiten zu kontrollieren, denn wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden, können einige von ihnen Probleme der Unfruchtbarkeit sowohl bei Frauen als auch bei Männern hervorrufen. Konkret gesagt, können einige SÜK bei der Frau zu Entzündungen und Verstopfungen der Eileiter sowie zu Entzündungen der Eierstöcke und der Gebärmutter führen. Bei Männern können Entzündungen der Hoden, der Prostata und der Nebenhoden auftreten, die eine Abnahme der Anzahl der produzierten Spermien und eine schlechtere Samenqualität bewirken.

Das macht es zu einer Ursache der Unfruchtbarkeit, sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Daher wird in vielen Fällen die Hilfe von Behandlungen der assistierten Reproduktion (In-vitro-Fertilisation (IVF), Eizellspende usw.) erforderlich sein, um Eltern zu werden.

Wie sexuell übertragbare Krankheiten (STDs) getestet werden

Um zu verhindern, dass irgendeine Art von GK zu ernsthaften Komplikationen führt, gibt es viele Möglichkeiten, die es uns erlauben, sie zu identifizieren und zu heilen. Die Entdeckungstechniken, die bisher angewandt wurden, ermöglichten es uns, nur einen Typ von GK pro Analyse zu entdecken, und es war zudem notwendig, 3 oder 4 Monate nach der möglichen Ansteckung zu warten.

Derzeit ist das Instituto Bernabeu das erste Zentrum in Spanien, das über eine innovative Technik verfügt, die in der Lage ist, 10 unterschiedliche mögliche Infektionen in einer einzigen Analyse festzustellen. Diese Technik bietet uns mehrere Vorteile:

  • Die Analyse kann wenige Tage nach dem Sexualkontakt vorgenommen werden
  • Die Analyse kann unter Verwendung einer Urinprobe durchgeführt werden, die Sie uns von zu Hause aus zuschicken können
  • Wir können das Ergebnis in wenigen Tagen erfahren
  • Auf diese Weise können wir bei der Prävention dieser Art von sexuell übertragbarer Infektionen beitragen und zusammenarbeiten, und mit Hilfe von Kontrollen schwerwiegendere Folgen verhindern, welche Ihren allgemeinen Gesundheitszustand oder Ihre Fruchtbarkeit in Zukunft beeinträchtigen könnten.

DIES KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Frau Dr. Eva García, Biologin bei IBBIOTECH, zur Gruppe Instituto Bernabeu gehörig

Vereinbaren Sie eine

Rate this post