Worin besteht der Informativitätstest? Muss ich ihn in jedem Zyklus wiederholen?

Es ist ein Schritt vor dem PID-M. Sobald die genetische Untersuchung durchgeführt wurde, die es ermöglicht, die Störung in dem Gen zu erfahren, die verantwortlich für die Krankheit ist, ist der Informativitätstest erforderlich. Er besteht in der Entwicklung einer Strategie, die es uns erlaubt, die Störung in den entstandenen Embryonen dieses Paare auf so sichere Weise wie möglich festzustellen. Häufig müssen sich an dieser Untersuchung gesunde und betroffene Mitglieder aus beiden Familien beteiligen.

Der informativitätstest ist spezifisch für jede Fruchtbarkeitsklinik und muss durchgeführt werden, auch wenn bei dem Paar bereits in einem anderen Zentrum ein Informativitätstest vorgenommen wurde.

Allerdings ändert sich der Informativitätstest nicht von einem Zyklus zum anderen. Wenn er also einmal vor Beginn des Zyklus durchgeführt wurde, ist es nicht nötig, ihn zu wiederholen.

Brauchen sie hilfe?