Aktualität

Neue Entwicklungen am Instituto Bernabeu bei der Analyse der Überlebenschancen nach dem Auftauen von Eizellen und Embryonen

13-12-2016

Neue Entwicklungen am Instituto Bernabeu bei der Analyse der Überlebenschancen nach dem Auftauen von Eizellen und Embryonen

Die Zahl der Patientinnen, die eine Behandlung der künstlichen Befruchtung in Anspruch nehmen, hat sich in den letzten Jahren erhöht, und einer der wichtigsten Faktoren, die dazu geführt haben, ist der Anstieg des Alters der Mutterschaft.

Die ovarielle Reserve geht im Laufe der Jahre zurück, und aus diesem Grund wurden spezifische Protokolle zur Stimulierung entwickelt, die versuchen, so viele Eizellen wie möglich zurückzugewinnen, auch wenn wir in diesen Fällen gezwungen sind, zu vitrifizieren, da das Endometrium nicht empfangsbereit für Embryonen ist.

Das Ziel dieser Arbeit ist festzulegen, ob bessere Ergebnisse durch Vitrifizierung der Eizellen oder Embryonen bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Alter der Mutterschaft erzielt werden.

Nach der Analyse der Ergebnisse von 106 Behandlungen der Devitrifizierung von Eizellen und 385 Behandlungen der Devitrifizierung von Embryonen wurde festgestellt, dass die Überlebensraten der Embryonen nicht vom Alter der Mutter beeinflusst werden, während mit steigendem Alter der Mutter ein Rückgang der Überlebensraten der Eizellen zu beobachten war.

Diese Studie gehört zu den fünf Forschungsarbeiten, die das Instituto Bernabeu gerade auf dem Kongress der belgischen Gesellschaft für Fruchtbarkeit vorgestellt hat.

 

Two different strategies to obtain pregnancy in advanced maternal age patients

Rodriguez-Arnedo A, Ten J, Guerrero J, Díaz MC, Blanca H, Ll. Aparicio J, Bernabeu R

 

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19