Die Ärzte Dr. Llácer, Dr. Castillo und Dr. Ten werden als Revisoren für die wissenschaftlichen Forschungsarbeiten auf dem wichtigsten Kongress für Unfruchtbarkeit der Welt ausgewählt

  • 27-03-2019

Das wichtigste Treffen der Welt für Experten in Unfruchtbarkeit, der Kongress unter der Schirmherrschaft der Europäischen Gesellschaft für Humanreproduktion und Embryologie (ESHRE), hat drei Ärzte des Instituto Bernabeu als Revisoren für wissenschaftliche Arbeiten ausgewählt. Die Klinik für Reproduktionsmedizin nimmt jedes Jahr an diesem unverzichtbaren Treffen der wichtigsten Forscher im Bereich der Fruchtbarkeit mit wissenschaftlichen Arbeiten teil, die u.a. mit der Unfruchtbarkeit, der Genetik oder der Embryologie zusammenhängen. Daneben ist der medizinische Kodirektor  des Instituto Bernabeu, Dr. Joaquín Llácer, der Vertreter der spanischen Spezialisten in der ESHRE bis 2020 als Sprecher in dem Vertretungsausschuss dieser Gesellschaft.

Der medizinische Kodirektor  des Instituto Bernabeu, Dr. Joaquín Llácer, der Leiter der Abteilung für Embryologie, Dr. Jorge Ten, und der Gynäkologe und Forscher Juan Carlos Castillo, wurden ausgewählt, um die wissenschaftliche Qualität von Arbeiten im Zusammenhang mit ihrem Interessensbereich, ihrer Arbeit und ihrer Studien zu bewerten. 

Die Europäische Gesellschaft für Humanreproduktion und Embryologie organisiert jedes Jahr diesen Kongress, auf dem sich die wichtigsten internationalen Fachleute für Reproduktionsmedizin treffen. In diesem Jahr findet er vom 23. bis 26. Juni in Wien statt. Über 10.000 Fachleute kommen jährlich zusammen, um sich über die erzielten Fortschritte auszutauschen. Und aufgrund des Ansehens und der Erfahrung der Spezialisten unserer Klinik hat die ESHRE dieses Jahr drei von ihnen als Revisoren für die wissenschaftlichen Forschungsarbeiten ausgewählt, die auf dem jährlichen Kongress präsentiert werden.

Als Auswahlkriterien berücksichtigt die ESHRE das akademische Profil, das medizinische Wissen und die Erfahrung als Revisor für Arbeiten von Fachleuten.

ESHRE 2019

Brauchen sie hilfe?