Schwangerschaft und Endokrinologie

Die Schwangerschaft bedeutet eine “hormonelle Revolution” für die Frau was eine wichtige endokrine Veränderung bedeutet, sowie Hormonelle und/oder Stoffwechsel Veränderungen.

Es ist eine nachgewiesene Tatsache, dass eine schwangere Frau die Diabetes, Schilddrüsenerkrankung, Veränderung des Körpergewichtes oder andere endokrine Erkrankungen entwickelt, die Prognose für Mutter und Fötus durch das Risiko von Missbildungen und anderen assoziierten Komplikationen verdunkelt. Und dennoch, mit Kontrolle und einer spezifischen Behandlung,  verbessert sich die Prognose bis hin zur Annährung einer normalen Schwangerschaft.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die hormonellen und metabolischen Probleme vor der Schwangerschaft anzusprechen, (Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen, Polyzystischen Ovarien[A1] ,  Veränderung des Körpergewichtes oder nach einer Korpulenz Chirurgieund anderen weniger häufigen wie Prolakinom, kongenitalen adrenalen Hyperplasie, Diabetes insipidus, Cushing, Addison-Krankheit ...) Optimierung der Behandlung vor der Schwangerschaft (Vor Empfängnis Beratung), Überwachung der Schwangerschaftsentwicklung und Anpassung der Behandlung für den Moment der Geburt und unmittelbaren  Postnatalem Zeitraum, da nach der Geburt das Kind und die Plazenta fehlt, was wiederum eine Hormonelle Revolution bedeutet die berücksichtigt werden muss.

Unsere Abteilung für Vorempfängnis bietet ihnen in unserer Praxis eine Vor-Schwangerschaftsberatung an, wo eine Ernährungs- und endokrine Auswertung vor der Empfängnis erfolgt, Betreuung während der ganzen Schwangerschaft und nach der Entbindung, mit dem Ziel, des bestmöglichen Ergebnis für Kind und Mutter.

Ebenso wird die Schwangerschaftsdiabetes und Schilddrüsen-Alteration, die mit der Schwangerschaft verbunden sind, an allen schwangeren Frauen studiert, die Behandlung wird so schnell wie möglich mit den notwendigen Kontrollen um Komplikationen zu vermeideneingeleitet, sowie die Neueinstufung der Stoffwechselstörung nach der Geburt und einer Langzeitprognose der Mutter.

Schwangerschaft und  Endokrinologie

Ernährung und Schwangerschaft

Unser Geburtshelfer Team wird den angemessenen Ernährungsbedarf und Vitamin-Ergänzenden Zugaben während des gesamten Stadiums verfolgen (Vor der Empfängnis, während der Schwangerschaft und Stillzeit) und das Aufstellen einer endokrinen und Ernährung Bewertung, sollte dies notwendig erscheinen. 


Unsere Endokrinologie Einheit bewertet auch Fälle von schwerer Adipositas (krankhafte Fettleibigkeit) vor und nach der Operation von Fettleibigkeit bei Frauen mit Schwangerschaftswünschen.

Schwangerschaft und  Endokrinologie

Diabetes vor der Schwangerschaft

"Diabetikerinnen im fruchtbaren Alter müssen ihre Schwangerschaft planen".

Die Schwangerschaft einer Frau mit Diabetes gilt als „hohes Risiko“. Deshalb wird eine endokrine Beurteilung vor der Schwangerschaft empfohlen, mit dem Ziel die damit verbundenen Komplikationen zu bewerten, das mögliche Risiko einer Schwangerschaft und Optimierung der Stoffwechselkontrolle vor der Schwangerschaft 


(Vor-Schwangerschaftsberatung). Die exquisite Kontrolle nach der Empfängnis (während der Schwangerschaft und Kindsbett) erlaubt die Risiken für Mutter und Kind zu minimisieren. 

Schwangerschaft und  Endokrinologie

Schwangerschaftsdiabetes

Dir Schwangerschaftsdiabetes ist die Veränderung des Glukosemetabolismus, der zum ersten Mal während der Schwangerschaft aufgedeckt wird. Dies ist der Fall bei bis zu 10% der Schwangeren.

In zunehmendem Maße sehen wir eine Untergruppe von Frauen die vorher kein Diabetes hatten, aber in der ersten Schwangerschaftsanalyse Diabetes aufweist. 


Es handelt sich um Frauen mit früherer Diabetes, diese gruppe nennt man „manifestierte Diabetes“ sie haben ein erhöhtes Risiko als die klassische Schwangerschafts-Diabetes, deshalb sollten sie zur Endokrinologie Einheit verwiesen werden um frühzeitig die Behandlung zu beginnen.

Die Diagnose wird an allen schwangeren Frauen mit der O’Sullivan Probe durchgeführt  und wenn nötig durch eine Orale Glukoseüberdosierung (SOG-G).

Für die Erkennung von manifestierte Diabetes können wir das glykiertes Hämoglobin(HbA1c) bestimmen da diese die Glukose Anomalien in den drei Monaten vor der Entnahme der Analytik nachweisen.

Unsere Endokrinologe Einheit bietet eine spezialisierte Überwachung, erarbeitet einen Bericht für den Zeitpunkt der Geburt und Kindsbett. 6 Wochen nach der Geburt ist eine Analyse notwendig  zur Neueinstellung während des postpartum und einer Langzeitberatung.

Schwangerschaft und  Endokrinologie

Erkrankungen der Schilddrüse vor der Schwangerschaft

"Eine unkontrollierte Schilddrüsenerkrankung um den Zeitpunkt der Empfängnis bringt unvermeidlich das Risiko des spontanen Abortes und neurologischer Schäden des Fötus mit sich".

Untersuchungen die unsere Ernährung Einheit bei Frauen mit bekannten 


Erkrankungen der Schilddrüse vor der Schwangerschaft ausführen:

  • Einschätzung der hormonellen und immunologischen Situation vor der Empfängnis.
  • Anpassung der Behandlung vor der Empfängnis.
  • Behandlungsangleichung für den Zeitpunkt der Empfängnis.
  • Vierteljährliche Ausrichtung während der Schwangerschaft.
  • Einstufung des Risikos einer Schilddrüsenfehlfunktion (Bericht für den Neonatologen)
  • Behandlung nach der Geburt.    
Schwangerschaft und  Endokrinologie

Erkrankungen der Schilddrüse durch die Schwangerschaft

Im Institut wird systematisch, an allen Frauen mit Kinderwunsch, Untersuchung der Funktion der Schilddrüse ausgeführt, zum Nachweis von Hypothyreose durch die Schwangerschaft und der möglichen Anwesenheit von Schilddrüsenautoimmunität, um somit eine rechtzeitige Behandlung ansetzen zu können welche die Chance auf eine Schwangerschaft erhöht und mögliche Komplikationen die damit verbunden sind vermeiden.

Schwangerschaft und  Endokrinologie

Andere endokrine Störungen in der Schwangerschaft

"Jede hormonelle Veränderung leidet unter Störung während der Umstellung der endokrine-Stoffwechsel die eine Schwangerschaft mit sich bringt, wozu sie vor der Empfängnis eingeschätzt und Überwacht werden sollte um mütterliche und fetale Komplikationen zu vermeiden.

 


Endokrine Erkrankungen die wir bei Frauen mit Kinderwunsch sehen sind:  Hyperprolaktinämie, PCO-Syndrom, Nebennierenrindeninsuffizienz, Cushing-Syndrom, Nebenschilddrüsenerkrankungen, angeborene adrenalen Hyperplasie und Diabetes insipidus unter anderem.

fanden sie es Interesant? JA No

STATISTIKEN DER ERGEBNISSE

mehr lesen

Unsere Schwangerschaftsergebnisse sind durch externe Zertifizierungsunternehmen belegt.

Brauchen sie hilfe?