Aktualität

Merck hebt die Forschungsarbeit des Instituto Bernabeu über die Wirksamkeit der doppelten Stimulation hervor, die auf dem ESHRE-Kongress präsentiert wurde

27-11-2019

Merck hebt die Forschungsarbeit des Instituto Bernabeu über die Wirksamkeit der doppelten Stimulation hervor, die auf dem ESHRE-Kongress präsentiert wurde

Die die als mündlicher Vortrag auf dem Kongress der Europäischen Gesellschaft für Humanreproduktion und Embryologie (ESHRE) präsentierte Forschungsarbeit des Instituto Bernabeu namens “The luteal phase of double ovarian stimulation treatment (DuoStim) provides higher oocyte and blastocyst yield in unselected infertile patients: a retrospective, same-patient, cohort study” war einer der Artikel, die von Merck in der Fachzeitschrift hervorgehoben wurden, welche nach dem wissenschaftlichen Treffen über wichtige Publikationen berichtet. Die Forschungsarbeit des Instituto Bernabeu stellt einen weiteren Entwicklungsschritt dar, da ihre guten Ergebnisse nach der Stimulation der Patientinnen in der Lutealphase, unmittelbar nach dem Eisprung (gewöhnlich auf Patientinnen mit niedriger ovarieller Reaktion und fortgeschrittenem Alter fokussiert), die Chance bieten, das Profil der Frau zu erweitern, der eine DuoStim vorgeschlagen werden kann. Die doppelte Stimulation könnte Anwendung finden bei Patientinnen zwischen 36 und 39 Jahren mit suboptimaler Reaktion (bei denen zwischen 4 und 9 Eizellen erlangt werden); in PGT-A-Zyklen, bei der Analyse der Embryonen auf Aneuploidien für die Implantation von Embryonen, die frei von genetischen Veränderungen sind; und auch als Lösung bei Zyklen, in denen weniger Eizellen als erwartet wiedergewonnen werden oder sogar nach erfolglosen Punktionen.

Der Gynäkologe am Instituto Bernabeu, Dr. Juan Carlos Castillo, erklärt: “Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Lutealphase von DuoStim eine höhere Follikelrekrutierung und eine bessere Leistung von Eizellen und Blastozysten erbracht hat, doch auch, dass die frischen Eizellen von unfruchtbaren Patientinnen im fortgeschrittenen Alter eine bessere Entwicklungsfähigkeit als die vitrifizierten hatten”.

Um zu diesem Schluss zu kommen, wurden die Reaktionsmuster bei der Stimulation von Patientinnen und die Variablen der Laborergebnisse zwischen der Follikelphase und der Lutealphase einer doppelten ovariellen Stimulation (DuoStim) analysiert.

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19