fbpx

Aktualität

Instituto Bernabeu stellt bei der SEF seine Forschungsergebnisse zur nichtinvasiven Embryonenbiopsie für die Feststellung von chromosomalen Veränderungen vor

29-06-2022

Instituto Bernabeu stellt bei der SEF seine Forschungsergebnisse zur nichtinvasiven Embryonenbiopsie für die Feststellung von chromosomalen Veränderungen vor

Das Instituto Bernabeu hat auf dem 33. Kongress der Spanischen Gesellschaft für Fruchtbarkeit (SEF) seine neue Forschungsarbeit für das Verfahren von nichtinvasiven Embryonenbiopsien vorgestellt. „Genauigkeit des nichtinvasiven PGT-A (niPGT-A) unter Verwendung verschiedener Techniken zur genetischen Diagnose“lautet der Titel der Forschungsarbeit, bei der zwei bestimmte Verfahren zur Chromosomenuntersuchung des Embryos durch den neuartigen Test niPGT-A oder nichtinvasiven genetischen Präimplantationstest für Aneuploidie bewertet wurden.

Die Studie beurteilt die Konsistenz der verschiedenen Verfahren zur Chromosomenanalyse für niPGT-A. In der Abteilung für Implantationsfehler und wiederholte Fehlgeburten des Instituto Bernabeu wird ein multidisziplinärer Ansatz zur Behandlung der Ursachen von Schwangerschaftsversagen oder spontanen Schwangerschaftsabbrüchen verfolgt.  Dort werden außerdem zahlreiche eigene Studien und Untersuchungen durchgeführt.

Die Forschungsarbeit wurde bereits auf hochrangigen wissenschaftlichen Kongressen wie der ESHRE vorgestellt. Ihr Einfluss wird deutlich durch die Auszeichnung mit dem nationalen Preis EMB-ASEBIR 2021 für den besten mündlichen Vortrag und die Veröffentlichung in internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften.

Precisión del PGT-A no invasivo (niPGT-A) utilizando diferentes técnicas de diagnóstico genético

A. Lledó; R. Morales, J. A. Ortiz; A. Rodríguez-Arnedo; J. Ten;  A. Bernabeu; J. Ll. Aparicio; R. Bernabeu

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19