Aktualität

Forscher des Instituto Bernabeu untersuchen die Auswirkungen des männlichen Faktors auf den embryonalen Mosaizismus

06-02-2020

Forscher des Instituto Bernabeu untersuchen die Auswirkungen des männlichen Faktors auf den embryonalen Mosaizismus

Forscher des Instituto Bernabeu haben die Auswirkungen des männlichen Faktors auf den embryonalen Mosaizismus in Fällen, in denen der Embryo normale Zellen hat, sowie in Fällen von Chromosomenanomalität untersucht. Diese ist eine der Ursachen des Implantationsfehlers, auch wenn die Faktoren, die ihn hervorrufen können, noch nicht klar festgelegt sind. Das Ziel der Studie ist es, zu bewerten, welche Faktoren väterlichen Ursprungs einen Einfluss auf den Prozentsatz an embryonalem Mosaizismus haben könnten.

Von den 1.717 analysierten Embryonen wiesen 17,9% Mosaizismus auf. Und um die möglichen Auswirkungen der Samenqualität auf den Anteil an embryonalem Mosaizismus festzustellen, wurden die Patientinnen in Gruppen eingeteilt, je nachdem, ob sie Oligozoospermie (geringe Anzahl von Spermien im Samen), Kryptozoospermie (die Anzahl der Spermien liegt unter einer Million pro Milliliter Samen), Azoospermie (Fehlen von Spermien im Ejakulat), Teratozoospermie (höherer Anteil an anormalen Spermien in einer Samenprobe) und Asthenozoospermie (Verringerung des Anteils an beweglichen Spermien in einer Samenprobe) aufwiesen, und es wurden keine Unterschiede beim Anteil an Mosaizismus beobachtet. Ebenso wenig gab es Diskrepanzen, wenn der Vergliche zwischen Patientinnen mit veränderten Parametern und Männer mit normalen Samenproben erfolgte.

Die Forschungsarbeit des Instituto Bernabeu lässt den Schluss zu, dass weder die Samenqualität noch die Fragmentierung der Spermien den Prozentsatz an embryonalem Mosaizismus beeinflussen. Und nur das Alter des Vaters scheint damit in Beziehung zu stehen.

Diese Arbeit gehört zu den neun Forschungsarbeiten, die das Instituto Bernabeu auf dem Kongress der Vereinigung für das Studium der Reproduktionsbiologie (ASEBIR) vorgestellt hat, der vom 23. bis 25. Oktober 2019 abgehalten wurde.

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19