Eine Forschungsarbeit am Instituto Bernabeu stellt fest, dass die Ergebnisse bezüglich der Schwangerschaft mit der Anwendung von Embryoglue® ähnlich liegen wie bei anderen, konventionellen Nährböden

  • 11-09-2019

Das Instituto Bernabeu hat auf dem Kongress der European Society of Human Reproduction and Embriology (ESHRE), dem weltweit wichtigsten Kongress für Reproduktionsmedizin, eine Forschungsarbeit vorgestellt, mit der herausgefunden werden sollte, ob die Verwendung von Embryoglue®als Nährboden für die Durchführung des Embryonentransfers zur Gebärmutter die Ergebnisse verbessert.

Die Verwendung von speziellen Nährböden für den Embryonentransfer nach einer In-vitro-Fertilisation (IVF) ist üblich, um die klinischen Ergebnisse zu optimieren.

Die im IVF-Labor des Instituto Bernabeu durchgeführte Arbeit ist das Ergebnis eines prospektiven randomisierten und kontrollierten Versuchs, der nach der Untersuchung zu dem Ergebnis kommt, dass die Anwendung von Embryoglue® die klinischen Ergebnisse gegenüber anderen, konventionellen Nährböden wie IrvineScientific Continuous Single Culturer Complete® und Global Total® nicht verbessert.

Im Gegenteil, die Forschungsarbeit macht deutlich, dass die Untersuchung dann vertieft werden muss, wenn die Anwendung von Embryoglue® zu einer leichten Erhöhung der Fehlgeburtenrate führen kann.

Embryoglue® as medium for embryo transfer: does it really improve the outcomes? A prospective randomized controlled trial

R. Sellers, J. Ten, A. Rodríguez, J. Guerrero, JA Ortiz, B. Moliner, R. Bernabeu

Embryoglue® as medium for embryo transfer: does it really improve the outcomes? A prospective randomized controlled trial

Brauchen sie hilfe?