Die königliche akademie für Medizin in Zaragoza nombra akademiemitglied Dr. Rafael Bernabeu

  • 27-01-2021

Die Königliche Akademie für Medizin in Zaragoza hat Dr. Rafael Bernabeu wegen seines Ansehens als Experte für Reproduktionsmedizin zum Akademiemitglied ernannt. Der medizinische Leiter der Gruppe Instituto Bernabeu gehört seit Dezember der 1831 geschaffenen Einrichtung an, der etwa 200 Mitglieder angehören.

Zu den Aufgaben der Einrichtung gehören die Kultur und Stimulation, die Untersuchung der medizinischen Wissenschaften; die Abhaltung von wissenschaftlichen Sitzungen; die Erstellung von Gutachten von medizinisch-gesundheitlichem Interesse, in Zusammenarbeit mit den Behörden des Staates, der Region, der Provinz und der Gemeinde; und unter anderem die Förderung der medizinischen Wissenschaften. Qualifikationen und Ziele, die in Einklang mit der Philosophie des medizinischen Leiters der Gruppe Instituto Bernabeu stehen, für den die Förderung und Entwicklung der Wissenschaft ein wichtiger Aspekt der Medizin ist.

Diese Auszeichnung kommt zu denen hinzu, die der angesehene Gynäkologe aus Alicante bereits verliehen bekam, wie etwa die Anerkennung für den “beruflichen Werdegang”, vergeben von dem “Generaldirektorat der Offiziellen Ärztekammern Spaniens”.

Derzeit ist Dr. Bernabeu der Vizepräsident der SEISEGO, der Abteilung für Sterilität und Unfruchtbarkeit der Spanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Obstetrik (SEGO), und Inhaber des Universitätslehrstuhls für Gemeinschaftliche Medizin und Reproduktive Gesundheit an der Universität Miguel Hernández (UMH). Anerkannt als Referee von so bedeutenden wissenschaftlichen Zeitschriften wie “Reproductive BioMedicine Online (RBMOnline)”, “Human Reproduction” und “Fertility And Sterility”.

Er gehört den renommiertesten wissenschaftlichen Gesellschaften auf nationaler und internationaler Ebene an, wie der europäischen ESHRE, der amerikanischen ASRM und der spanischen SEF; und er ist unter anderem Mitglied der British Fertility Society.

Zu der Betreuungsarbeit kommen noch seine Facetten als Forscher – mit über 150 Artikeln, über die in nationalen und internationalen Publikationen berichtet wird –, als Akademiemitglied und als Professor. Dr. Bernabeu übt eine Lehrtätigkeit an beiden Lehrstühlen aus, die vom Instituto Bernabeu gefördert wird. Und er ist Professor der beiden Masterstudiengänge, die gemeinsam mit der Universität von Castilla-La Mancha und der Universidad Alicante betrieben werden, sowie Vortragender bei den wichtigsten internationalen wissenschaftlichen Treffen der Reproduktionsmedizin.

Brauchen sie hilfe?