Wechseljahre und Endokrinologie

Wechseljahre und Endokrinologie

Die Menopause könnte man,durch die Einstellung der Eistockproduktion,  als Entzugserscheinung von  Östrogene erklären. Dies hat eine Reihe von Auswirkungen nicht nur im sexualer Ebene (verminderter Libido, vaginale Trockenheit und Atrophie, ...)sondern auch gynäkologische Bereich (Risiko von Tumoren) und auch in der Gesamten Gesundheit der Frau.   

In dieser Zeit gibt es eine Tendenz zur Gewichtszunahme, Schilddrüsenerkrankungen treten häufig auf (Hypothyreose, Hyperthyreose), es beginnen oder verschlimmern sich Probleme des Cholesterinspiegel, Diabetes, Bluthochdruck, es beschleunigt sich der Knochenschwund was ein Risiko für Knochenbrüchen und Osteoporose ist. Aus diesem Grund ist es eine Etappe in der es wichtig ist eine aktive Position einzunehmen in Bezug auf  Ernährung, Bewegung, Nahrungsergänzungsmittel und in einigen Fällen pharmakologische Behandlungen, um uns in den kommenden Jahren die bestmögliche Lebensqualität zu gewährleisten. Das ist nicht die Lebenserwartung erhöhen, sondern mehr Qualität diesen künftigen Jahren zu geben.

Die Endokrinologie Einheit hilft in diese lebenswichtige Etappe der Frauen mit einem umfassenden Ansatz durch Ernährungsberatung,präventiven Ansatz der Osteoporose, Erkennung von Schilddrüsenerkrankungen, Behandlung und Bekämpfung von Diabetes, Bluthochdruck und Dyslipaemie.

fanden sie es Interesant? JA No

STATISTIKEN DER ERGEBNISSE

mehr lesen

Unsere Schwangerschaftsergebnisse sind durch externe Zertifizierungsunternehmen belegt.

Brauchen sie hilfe?