Aktualität

Erste Studie über die Qualitätsanalyse von Embryonen in Zusammenhang mit der Erscheinung von angeborenen Defekten

20-11-2013

Erste Studie über die Qualitätsanalyse von Embryonen in Zusammenhang mit der Erscheinung von angeborenen Defekten
Heute beginnt der VII ASEBIR-Kongress (Spanischer Verband der Reproduktionsbiologie), bei welchem das Instituto Bernabeu eine Gesamtzahl von 9 Forschungsarbeiten präsentiert.
Eine davon ist eine retrospektive Studie, in welche die Daten des Instituto Bernabeu der letzten 14 Jahre enthalten sind. Wir resümieren, dass die Qualität der transferierten Embryonen nicht mit der Erscheinung angeborener Defekte in Zusammenhang steht. Ebenfalls finden wir keine weiteren Vorkommnisse derer  beim Vergleich von ICSI mit konventioneller IVF, weder bei einfachen Schwangerschaften noch bei Mehrlingsschwangerschaften. Ganz im Gegenteil, wir beochten eine Verbindung zwischen dem Alter der Mutter und der Erscheinung dieser angeborenen Anomalien. Nach unserem Wissen ist dies die erste Studie, in welcher die Embryoqualität in Zusammenhang mit der Erscheinung der angeborenen Defekten analysiert wird.
BIRTH DEFECTS RELATED TO EMBRYO QUALITY IN IVF/ICSI CYCLES. J. Ten, A. A. Martínez-Bertomeu, J. Guerrero, JC. Castillo, J. De Juan, R. Bernabeu, F. Sellers
Abschnitt “Forschung und Entwicklung” einsehen

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19