Aktualität

Das Instituto Bernabeu erforscht, ob der Tag der Extraktion der Spermien die Ergebnisse bezüglich einer Schwangerschaft beeinflusst

15-01-2019

Das Instituto Bernabeu erforscht, ob der Tag der Extraktion der Spermien die Ergebnisse bezüglich einer Schwangerschaft beeinflusst

Eine der Ursachen der Sterilität beim Mann ist die Azoospermie. In diesen Fällen ist es für die Extraktion der Spermien notwendig, dass sich der Mann Techniken des Absaugens von Spermien aus dem Nebenhoden oder dem Hoden oder aber einer Hodenbiopsie unterzieht. Auch wenn diese Techniken zu jedem Zeitpunkt angewandt und danach die Proben für die zukünftige Verwendung kryokonserviert werden können, versuchen wir bei den meisten unserer Patienten, sie mit der Wiedererlangung der Eizellen zu synchronisieren. In diesem Fall kann der Eingriff am Tag vor oder am gleichen Tag der ovariellen Punktion erfolgen, bei der die Eizellen der Frau extrahiert werden. Forscher des Instituto Bernabeu haben eine Studie durchgeführt, um festzustellen, wann die klinischen Ergebnisse bei einer Behandlung der künstlichen Befruchtung am effektivsten sind, in Abhängigkeit von dem Zeitpunkt der Extraktion der Spermien aus dem Hoden. Die Arbeit wurde auf dem I. Nationalen Kongress der Spanischen Gesellschaft für Unfruchtbarkeit und Sterilität (SEISEGO) vorgestellt, der im Rahmen des Kongresses der Spanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Obstetrik (SEGO) stattfand.

Nach der Analyse der Ergebnisse von über zweihundert Zyklen beobachteten die Forscher bessere klinische Ergebnisse, wenn die Wiedererlangung der Spermien am Tag vor der ovariellen Punktion erfolgte. In diesem Falle ist der wichtigste Vorteil die längere Inkubationszeit, die es ermöglicht, dass die unreifen Spermien weiter reifen oder an Beweglichkeit hinzugewinnen können, und dass deren Auswahl vor der Mikroinjektion einfacher ist. Im Fall eines positiven Betas lag das Ergebnis bei 52%, gegenüber 47,2%, die am gleichen Tag der Punktion erzielt wurden; die klinischen Schwangerschaften erreichten 46,9% gegenüber 37,7%; und die embryonale Implantationsrate lag bei 31,9%, verglichen mit 29,6%, die erzielt wurden, wenn die Extraktion der Spermien am gleichen Tag erfolgte. Der Anteil der Fehlgeburten im ersten Vierteljahr lag ebenfalls etwas niedriger, wenn die Extraktion am Tag vor der ovariellen Punktion vorgenommen wurde, mit einem Ergebnis von 10,3% gegenüber 16,7%.

Nach der Analyse der Ergebnisse schlussfolgern die Forscher, dass die Zahlen statistisch nicht signifikant sind. Sie weisen darauf hin, dass in diesem Falle das wichtigste, zu berücksichtigende Kriterium die Individualisierung ist, d.h. bei der Anwendung der Technik der Spermienextraktion am gleichen Tag oder am Tag vor der ovariellen Punktion sollte das Profil jedes Patienten entsprechend angepasst werden.

 

Einfluss des Tags der Extraktion der Spermien aus dem Hoden auf die klinischen Ergebnisse.

 

M. Herreros, J. Ten, R. Romero, A.C. Lérida de Ramón, A. Rodríguez-Arnedo, R. Bernabeu

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19