Restfollikel

Begriff für die Beschreibung von Massen oder Strukturen, die im Eierstock nach einem Prozess der Stimulation bei Techniken der künstlichen Befruchtung fortbestehen. Die Diagnose erfolgt hauptsächlich durch Ultraschall und dessen Ursprung hängt zusammen mit: 

  • dem Fortbestehen von Follikeln, bei denen es nicht zum Eisprung kommt 
  • der verspäteten Entwicklung einiger Follikel, die ihr Wachstum nach der Stimulation fortsetzen.

 Falls im Ultraschallbild Ausmaße von über 3 cm erscheinen, nennen wir es Restzyste.

 Die Behandlung eines Restfollikels auf zwei Arten erfolgen: 

  • abwartend: besteht darin, eine nachfolgende Regelblutung abzuwarten und dessen Verschwinden zu überprüfen
  • aktiv: besteht darin, hormonelle Kontrazeptiva zu verschreiben, die den endogenen Träger der Hormone blockieren und dessen Verschwinden erleichtern.

 Nur in einer begrenzten Anzahl von Fällen könnte es fortbestehen; in diesem Falle ist eine spezialisierte gynäkologischer Behandlung notwenig.

STATISTIKEN DER ERGEBNISSE

mehr lesen

Unsere Schwangerschaftsergebnisse sind durch externe Zertifizierungsunternehmen belegt.

Brauchen sie hilfe?