Wir stellen 10 Forschungsprojekte auf dem internationalen Kongress ESHRE 2015 vor

  • 15-06-2015
Die Europäische Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie (ESHRE) ist eines der wichtigsten internationalen Treffen für Experten aus der Reproduktionsmedizin. Unsere Klinikgruppe ist an der 31. Ausgabe des Kongresses mit einer sehr aktiven Teilnahme vertreten. Es wurden insgesamt 10 Forschungsarbeiten des Institituto Bernabeu vom Wissenschaftlichen Komitee ausgewählt. Davon sollen zwei Arbeiten mündliche präsentiert und acht weitere als Posterpräsentation ausgestellt werden.

Am Dienstag, den 16. Juni wird unser Kollege Jorge Ten, Leiter der Abteilung für Reproduktionsbiologie ab 11:15 Uhr am Vormittag seinen Vortrag mit dem Titel "Number of trophoectoderm cells removed for biopsy is correlated with first trimester miscarriage" halten. Es geht darum den besten Zeitpunkt für eine Embryobiopsie zu bestimmen und bestätigt, dass "die Zellen aus der Plazenta sowie Gewebe des Trophoplasten eine entscheidende Rolle bei der Lebensfähigkeit in den frühen Stadien der Embryonalentwicklung spielen."

Am Mittwoch den 17. Juni wird dann unsere Kollegin Belén Lledó, wissenschaftliche Leiterin des "Instituto Bernabeu Biotech" eine Studie mit dem Titel "Altered FISH in sperm, would you be indicated Preimplantation Genetic Diagnosis (PGD)?" vortragen. Diese Arbeit zeigt, dass Männer mit einem auffälligen Ergebnis der FISH Untersuchungsmethode eher dazu neigen, Embryonen mit Chromosomenanomalien zu zeugen. Folglich sollten Embryonen von diesen Paaren genetisch diagnostiziert werden, um das Risiko für Implantationsversagen oder wiederholte Frühgeburten zu verringern.

Die auf persönliche Bedürfnisse ausgerichtete Forschung stellt eine tragende Säule für die Arbeit unseres gesamten Teams dar, wenn es darum geht die besten Ergebnisse für unsere Patienten zu erhalten. Dies spiegelt sich auch in den individuell zugeschnittenen Behandlungen nieder und die Findung für individuell gestaltete Lösungen. Vor allem widmen sich die Spezialabteilungen "Niedrige ovarielle Reaktion und Einnistungsversagen und wiederholte Fehlgeburten" diesem Motto.

Im Folgenden die Links zu weiteren Informationen unserer Forschungsprojekte:

ESHRE Annual Meeting. Lisbon, Portugal. June 2015

 

 

 

Presentamos diez trabajos de investigación en el Congreso Internacional ESHRE 2015

Brauchen sie hilfe?