Instituto Bernabeu nimmt an der Erstellung des ersten offiziellen Leitfadens für Ultraschall in der Reproduktionsmedizin teil.

  • 03-06-2020

Das Instituto Bernabeu hat an der Erstellung des Praktischen Assistenzleitfadens der Abteilung für geburtshilflich-gynäkologischen Ultraschall teilgenommen. Dieser Leitfaden wird von der Spanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SEGO) gefördert.

Seine Wichtigkeit liegt in der Tatsache, dass es der erste offizielle Leitfaden für Ultraschall in der Reproduktionsmedizin ist. Der Gynäkologe Belén Moliner, Ultraschallspezialist am Instituto Bernabeu, war der Koordinator der Arbeitsgruppe von Ärzten der Spanischen Gesellschaft für Fertilität (SEF), die mit der Ausarbeitung beauftragt war.

Der Leitfaden hebt die Rolle des Ultraschalls als grundlegendes Mittel für die Geburtshilfe und Gynäkologie hervor. Es wird betont, dass Ultraschall ein wirkungsvolles diagnostisches Instrument ist -  von vitaler Bedeutung für die Durchführung der Techniken der assistierten Reproduktion und u.a. für die Erkennung geburtshilflicher und perinataler Risiken.

Das Dokument bietet einen vollständigen Überblick über die Ultraschalltechniken, von den konventionellen 2D- bis zu den 3D-Techniken; es hält in der Rolle des Ultraschalls bei der Erkennung von Pathologien an, die die Fertilität beeinträchtigen, wie das Auftreten von Myomen, Polypen, Endometriose und Adenomyose, Gebärmutterfehlbildungen und Synechien.  Der Leitfaden spricht über die Ultraschalluntersuchung zur Auswertung der ovariellen Reserve und ihre Rolle bei der Bestimmung der tubalen Permeabilität.

Dieser Leitfaden, der gerade publiziert wurde, ist ein nützliches Hilfsmittel für Personen, die sich derzeit in der Ausbildung in Gynäkologie und Geburtshilfe befinden, und ist auch ein Dokument, das als Aktualisierung für Fachleute dient.

Brauchen sie hilfe?