Experten des Instituto Bernabeu bieten Kurse für den Masterstudiengang in Reproduktionsmedizin der UA und des IB über ovarielle Reserve und Stimulation

  • 13-02-2020

Der medizinische Kodirektor des Instituto Bernabeu, Dr. Joaquín Llácer, Experte für niedrige ovarielle Reserve, Dr. Juan Carlos Castillo, Spezialist für ovarielle Stimulation, und die Gynäkologin am IB Madrid, Expertin für die Ursachen der Unfruchtbarkeit in der Gebärmutter, sowie Cristina García-Ajofrín haben drei Kurse im Rahmen des Masterstudiengangs in Reproduktionsmedizin an der Universität Alicante und am Instituto Bernabeu geboten.

Dr. Llácer sprach über den Umgang mit Patientinnen mit niedriger Reaktion, eine der wichtigsten Herausforderungen, denen die Reproduktionsmedizin gegenübersteht, und die eine Personalisierung der Behandlungen zur Verbesserung der Ergebnisse und Erzielung der Schwangerschaft erfordert. Die Strategie der Optimierung besteht aus der Anwendung der Pharmakogenetik bei der Behandlung und stützt sich auf die Genetik jeder einzelnen Frau, um die Medikamente zu personalisieren.

Der Gynäkologe Juan Carlos Castillo sprach die Physiologie und Neuroendokrinologie der ovariellen Funktion an, deren Ziel es ist, die theoretischen Grundlagen über die Funktionsweise der Hormone zu bieten, die den ovariellen Zyklus regulieren, um den Prozess der ovariellen Stimulation bei Behandlungen der künstlichen Befruchtung zu verstehen.

Frau Dr. Cristina García-Ajofrín erklärte außerdem die Protokolle für die Induktion des Eisprungs.

Dies ist die achte Ausgabe des Zusatzstudiengangs, der theoretische und praktische Unterrichtsstunden in den Einrichtungen der Abteilung für Biotechnologie und des Instituto Bernabeu umfasst. An dem Masterstudiengang nehmen Hochschulabsolventen teil, die sich auf die Kenntnisse, Methoden und Techniken der Reproduktionsbiologie und der Reproduktionsmedizin spezialisieren möchte. Ihre Ziele sind die Exzellenzausbildung sowie der Erwerb von Kenntnissen über die Verbesserungen und die Entwicklung der Techniken der Reproduktionsmedizin und die ständigen Aktualisierungen.

 

Dr. Castillo

Brauchen sie hilfe?