Gynäkologische Wörterbuch

Osteoporose

Knochenschwund. Eine Krankheit, gekennzeichnet durch Abnahme der Knochendichte und schnellem Abbau der Knochensubstanz. Erscheint am häufigsten bei älteren Menschen (beider Geschlechter) aber vor allem bei postmenopausalen Frauen (auf natürlichen Wege oder provoziert durch die Entfernung der Eierstöcke). Symptome sind Knochenschmerzen, Knochendeformation, Verringerung der Körpergröße und Anfälligkeit für Knochenbrüche.

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19