fbpx

Aktualität

Es gibt keine Unterschiede zwischen Schwangerschaften und geborenen Kindern von Müttern mit schwachem Ansprechen bei einer Stimulation der Eizellen. IB Forschungsarbeit wird heute auf der ASRM (American Congress of Fertility) vorgestellt.

16-10-2013

Es gibt keine Unterschiede zwischen Schwangerschaften und geborenen Kindern von Müttern mit schwachem Ansprechen bei einer Stimulation der Eizellen. IB Forschungsarbeit wird heute auf der ASRM (American Congress of Fertility) vorgestellt.
Herr Dr. Ll. Aparicio presentiert heute seinen Vortrag auf dem Amerikanischen Fertilitäts Kongress (ASRM) in Boston.
Mit welcher Sorgfalt und Intresse wir im Instituto Bernabeu uns um die Patientin mit schwachem Ansprechen bei einer Stimulation kümmern, ist allenfalls bekannt.
Wir sind die erste Klinik weltweit die eine multidisziplinäre Abteilung zur Behandlung und Prognose für diese Patienten entwickelt haben. Es ist aufgefallen das der Zulauf dieses Patiententyps immer grösser wird.
Die Arbeit soll insbesondere zwei Fragen die sich sowohl Ärzte als auch Patienten stellen beantworten. Eine bezieht sich auf die Qualität der
Eizellen: Haben meine Eizellen eine schlechtere Qualität wenn die Anzahl meiner Eizellen geringer ist, als die von Patienten die besser auf die Stimmulierung reagieren? Auf der anderen Seite in Bezug auf die Prognose der Schwangerschaft stellt sich die Frage: Wird meine Schwangerschaft ein höheres Risiko für eine Fehlgeburt oder wird das Kind Probleme haben?
Die Studie, die während des Amerikanischen Fertilitäts Kongress (ASRM) presentiert wird befasst sich mit dem Vergleich von IVF Patienen mit einem schlechten Ansprechen der Stimulation und Patienten die eine normale Reaktion bei einer IVF Behandlung aufweisten. Die Schwangerschaften wurden bei Frauen mit dem gleichen Alter und ähnlicher Lebenssituation verglichen.
Die Ergebnisse zeigen, dass wir keinen Unterschied in den untersuchten Parametern gefunden haben. Patienten mit einer schwachen Reaktion auf eine Behandlung weisten keinen höheren Anteil von Fehlgeburten, Frühgeburten, niedriges Geburtsgewicht oder Aufenthalte des Neugeborenen in der Neonatologie auf.
Diese Daten bestätigen, dass die Qualität der Eizellen bei einer schwachen Reaktion auf die Behandlung, mit dem Alter und nicht der ovariellen Reserve zusammenhängt.
Die Studie beruhigt Ärzte sowie Patienen und grenzt das Problem der
schwachen Reaktion ein.
Einheit für niedrige ovarielle Reaktion einsehen
Ist das Ergebis bei Patientin, mit schwachem Ansprechen bei einer Stimulation der Eizellen anders als bei einer normalen Reaktion?  Eine alters kontrollierte Studie
J. Ll. Aparicio, P. Baviera, I. Calventus, J. Guerrero, J. Ten, R. Bernabeu

Lass uns reden

Wir beraten Sie unverbindlich

MOMENTANE SITUATION

COVID-19