Im September treffen sich im Instituto Bernabeu Fachleute für Reproduktionsmedizin aus der ganzen Welt beim III. International Meeting the Experts

  • 02-07-2019

Im September 2019 versammelt das Instituto Bernabeu renommierte Fachleute aus aller Welt aus den verschiedenen Bereichen der Reproduktionsmedizin zum III. International Congress Meeting the Experts. Die alle drei Jahre stattfindende Veranstaltung zielt darauf ab, sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich Fertilität auszutauschen, fachliche Kenntnisse weiterzugeben und neue Erkenntnisse über die wichtigsten Herausforderungen der Reproduktionsmedizin zu gewinnen.

Der Direktor der Instituto Bernabeu Gruppe, Dr. Rafael Bernabeu, betont, dass die begrenzte Teilnehmerzahl und die hohe Qualität der Referenten sowie die sorgfältige Auswahl der Themen eine außergewöhnliche Gelegenheit für die Teilnehmer bieten, ihre medizinischen Kompetenzen zu verbessern.

Der Kongress findet am 27. und 28. September 2019 statt. Die erste Sitzung widmet sich einem Thema, bei dem das Instituto Bernabeu an vorderster Front steht, den neuen Markern der ovariellen Reaktion, einer Intervention unter der Leitung eines der weltweit führenden Experten auf diesem Gebiet, des medizinischen Co-Direktors des Instituto Bernabeu, Dr. Joaquín Llácer. Eine weitere Sitzung wird erklären, wie die optimale Stimulation der Eierstöcke aussieht. Die Individualisierung der Behandlungen, einer der Eckpfeiler der Gruppe Instituto Bernabeu, ist ebenfalls Teil einer der Arbeitssitzungen: „Individualization. Is it worth it?“ (Individualisierung, lohnt sich das?) Die vierte Sitzung des Kongresses befasst sich mit der Kryokonservierung. Zur endometrialen Empfänglichkeit treffen sich weltweite Fachleute dieses Gebietes; einer der Vorträge – von Dr. Andrea Bernabeu – konzentriert sich auf die Rolle des Mikrobioms bei Unfruchtbarkeit.

Der medizinische Leiter, Dr. Rafael Bernabeu, wird über die Schwangerschaft und die Strategien zu ihrer Verwirklichung aus Sicht der Gynäkologen sprechen; das gleiche Thema, die Strategien zum Erreichen einer Geburt, wird auch vom Standpunkt der Embryologen her betrachtet werden.

Die Genetik, eine weitere wichtige Säule des Instituto Bernabeu, hat ebenfalls einen Platz im III. International Congress Meeting the Experts und eine weitere Sitzung konzentriert sich auf den Embryo.

Der Kongress, den das Instituto Bernabeu alle drei Jahre organisiert, wird von der Spanischen Fertilitätsgesellschaft (SEF), der Vereinigung für das Studium der Reproduktionsbiologie (Asebir), der Miguel-Hernández-Universität und der spanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SEGO) unterstützt.

 

 

Meeting the experts

Brauchen sie hilfe?