WHO

Asthenozoospermie: Was ist das? Wie entdeckt man sie? Welche Behandlung führt zur Schwangerschaft?

Die Asthenozoospermie besteht in der Verringerung des Anteils an beweglichen Spermien in einer Samenprobe und wird mit Hilfe eines Seminogramms oder einer Samenanalyse festgestellt.
Das Seminogramm ist derzeit ein grundlegendes Werkzeug, das uns die beste Information zur Bewertung der Fruchtbarkeit des Mannes verschafft, und sehr nützlich für die Indizierung von personalisierten Behandlungen für das Paar ist. Mit Hilfe dieser Untersuchung werden verschiedene Faktoren bewertet, wie u.a. die Konzentration, die Beweglichkeit und die Morphologie der im Ejakulat vorhandenen Spermien. […]

2016-12-30T09:47:58+02:0030 de Dezember de 2016|0 Kommentare

Wie interpretiert man ein Seminogramm?

Das Seminogramm, auch Spermiogramm genannt, ist die grundlegende Untersuchung, die bei einer Samenprobe vorgenommen wird, um deren Samenqualität festzustellen. Um diese Analyse korrekt durchzuführen, ist es notwendig, dass der Patient 3 bis 5 Tage sexuell abstinent bleibt, d.h. dass während dieser Zeit keine Ejakulation erfolgen darf, und außerdem, dass die Probe durch Masturbation erlangt wird.
Dies sind die wichtigsten Parameter, die bei einer Samenprobe bewertet werden: […]

2016-12-13T19:19:07+02:0016 de Dezember de 2016|0 Kommentare

Teratozoospermie und männliche Unfruchtbarkeit

Die Teratozoospermie besteht in der Erhöhung des Anteils an anormalen Spermien in einer Samenprobe und wird mit Hilfe eines Seminogramms oder einer Samenanalyse festgelegt.
Gemäß den Kriterien der 5. Ausgabe des Handbuchs der Weltgesundheitsorganisation (WHO) (2010) leidet ein Mann an Teratozoospermie, wenn es in seinem Ejakulat weniger als 4% Spermien mit normaler Form gibt.
Die defekten Spermien werden je nach ihrer […]

2016-11-24T12:07:14+02:0025 de November de 2016|0 Kommentare

Oligozoospermie: Was ist das? Wie kann sie entdeckt werden? Welche Behandlung führt zur Schwangerschaft? Und die Kryptozoospermie?

Die Oligozoospermie besteht in der Anwesenheit einer anormal niedrigen Zahl von Spermien in einer Samenprobe.
Nach den Kriterien der 5. Ausgabe des Handbuchs der Welt-Gesundheitsorganisation (WHO) (2010) muss die normale Konzentration an Spermien in einer Samenprobe größer oder gleich 15 Millionen pro Milliliter sein. Falls die Zahl unterhalb dieser Menge liegt, spricht man von Oligozoospermie, und es wird in Betracht gezogen, dass Fruchtbarkeitsprobleme vorliegen können, wobei sich die Bewertung von mehr als einer Probe zur Bestätigung empfiehlt.
Die Diagnosemethode erfolgt mit Hilfe eines Spermiogramms, bei dem, neben anderen Merkmalen, die Zahl der Spermien pro Milliliter Samen festgestellt wird. […]

2017-05-11T11:40:00+02:004 de November de 2016|0 Kommentare

Die Gesundheit der Frau in der Welt – Situation und Herausforderungen

Der Zufall ist etwas entscheidendes, in unserem Leben. Der Ort an dem wir geboren werden, unsere Gesellschaft und ihre Ressourcen bestimmen die Deckung von Grundbedürfnissen wie Gesundheit und Bildung. Insbesondere der eingeschränkte Zugang zu Gesundheitsdiensten oder gynäkologische Gesundheit betreffen weltweit Millionen von Frauen und Mädchen, auf unterschiedliche Weise, abhängig davon wo sie leben. […]

2016-08-10T10:10:51+02:0027 de April de 2015|0 Kommentare
Brauchen sie hilfe?