Kapazitation der Spermien

Um zur Befruchtung fähig zu sein, müssen die Spermien des Ejakulats einen Prozess namens Kapazitation durchlaufen. Dieser kommt in natürlicher Form im weiblichen Fortpflanzungssystem vor, und seit Jahren werden Techniken entwickelt, um ihn im Labor durchzuführen. […]

2018-06-06T09:15:44+00:008 de Juni de 2018|0 Kommentare

Tabak und Samenqualität

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO), weisen heutzutage 10-15% der Paare Fruchtbarkeitsprobleme auf, und in 30-35% der Fälle ist die Ursache die Unfruchtbarkeit beim Mann. Die Verbesserung der Samenqualität ist daher eine der wichtigsten Sorgen von Paaren mit Reproduktionsproblemen.
[…]

2018-05-03T17:31:38+00:004 de Mai de 2018|0 Kommentare

Mumps und männliche Unfruchtbarkeit

Die Parotitis, gemeinhin meist Mumps oder Ziegenpeter genannt, ist eine  ansteckende Viruserkrankung, die eine oder beide Ohrspeicheldrüsen (die größeren der Speicheldrüsen) befällt, welche hinter den aufsteigenden Verzweigungen des Kiefers liegen. Sie wird vom Parotitis-Virus verursacht und befällt in der Regel Kinder und Jugendliche, obwohl sie auch Infektionen bei sensiblen Erwachsenen hervorrufen kann. Im Allgemeinen bewirkt die Krankheit eine lebenslange Immunität, die durch eine MRV-Impfung verhindert werden kann. Die Parotitis kann auch andere Drüsen des Körpers, das zentrale Nervensystem und die Hoden befallen. Die häufigsten Komplikationen sind die Meningitis und die Hodenentzündung, die zur Unfruchtbarkeit führen kann. Der Befall des Hodens nennt sich auch Mumpsorchitis. Ihre Häufigkeit ist nicht hoch; in der allgemeinen Bevölkerung liegt sie bei 1 pro eine Million Einwohner im Jahr. […]

2018-04-05T09:24:48+00:006 de April de 2018|0 Kommentare

Auswirkungen eines fortgeschrittenen Alters des Vaters auf die Fruchtbarkeit

Auf Grund von soziokulturellen und wirtschaftlichen Faktoren hat sich in den letzten Jahren die Zahl der Männer über 35 Jahren mit Reproduktionswunsch beträchtlich erhöht. In dem Maße, in dem das Paar altert, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von Reproduktionsproblemen. Die negativen Auswirkungen des Alters der Mutter auf die Fruchtbarkeit ist umfassend dokumentiert, und wir wissen, dass diese bei der Frau ab 39 Jahren drastisch zurückgeht. Das Altern der Mutter wird auch mit der spontanen Fehlgeburt, Komplikationen der Schwangerschaft, angeborenen Anomalien und der Erhöhung der Sterblichkeit von Neugeborenen in Verbindung gebracht.
Allerdings sind die Untersuchungen, die die Auswirkungen des Alters des Vaters auf den Erfolg nach der Anwendung von Techniken der künstlichen Befruchtung (TKB) analysieren, begrenzt und liefern widersprüchliche Ergebnisse. Sicher ist, dass die männliche reproduktive Funktion, was den Alterungsprozess betrifft, weniger verletzlich als die weibliche ist, wie auch die Tatsache beweist, dass viele Babys spontan von Vätern im Alter von 70 bis 80 Jahren geboren werden. Trotzdem wurden Zusammenhänge in einige Untersuchungen gefunden, die auf einen negativen Effekt des fortgeschrittenen väterlichen Alters hinweisen: […]

2018-03-23T10:12:29+00:0023 de März de 2018|0 Kommentare

Kinder unter Verwandten

Intime Beziehungen unter Verwandten wurden im Laufe der Geschichte auf sehr unterschiedliche Weise angesehen, in einigen Fällen als ganz natürlich, und in anderen wurden sie aus moralischen, religiösen oder sogar wissenschaftlichen Gründen verboten oder zensiert.
In einige primitiven Gesellschaften wurden, mit dem Ziel, die Einheit des Clans zu bewahren, die Verbindungen zwischen Blutsverwandten gefördert, zum Beispiel im alten Ägypten, wo Heiraten unter Mitgliedern der gleichen Familie üblich waren. Heute verbietet und verfolgt das Gesetz in einer Vielzahl von Staaten der USA die Verbindung zwischen Geschwistern. […]

2018-02-13T20:11:31+00:0016 de Februar de 2018|0 Kommentare

Das Abenteuer, alleine Mama zu werden: Mutterschaft ohne Partner

Wenn Eltern werden ein Abenteuer ist, so ist die Entscheidung, freiwillig allein stehende Mutter zu werden, eine echte Herausforderung. Heute ist inzwischen niemand mehr überrascht darüber, dass eine Frau beschließt, Kinder ohne einen Partner zu bekommen. Eine Entscheidung, die auf einer reiflichen Überlegung beruht. Die zukünftige Mutter muss sich sehr gut betreut fühlen bei dem Prozess. Das Instituto Bernabeu nimmt seit Jahren Frauen auf, die beschließen, durch eine Behandlung der künstlichen Befruchtung Mutter ohne Partner zu werden. Und es verfügt über Spezialisten, zu deren umfassenden wissenschaftlichen Kenntnissen eine große menschliche Qualität kommt, bei einem so sensiblen Thema wie der freiwilligen Mutterschaft ohne Partner. […]

2017-04-28T12:58:44+00:0028 de April de 2017|0 Kommentare

Betreuung in der schwangerschaft nach endometriose

Die Endometriose ist eine häufig vorkommende Krankheit, in den meisten Fällen mit schwieriger Diagnose und stark mit der Unfruchtbarkeit verbunden. Am Instituto Bernabeu sind wir uns dessen bewusst, und daher versuchen wir in der Abteilung für Endometriose, zu einer früheren und treffsichere Diagnose zu gelangen, indem wir die neuesten Errungenschaften anwenden, von den neuartigen biochemischen Markern bis hin zur Untersuchung der echten Bilder, die uns der dreidimensionale Ultraschall bietet.
Und sobald die ersehnte Schwangerschaft erreicht ist, ist die Kontrolle der Schwangeren in diesen Fällen anders? […]

2017-02-03T14:28:58+00:003 de Februar de 2017|0 Kommentare

Tabelle der Beta-hCG Werte

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIESES THEMA

Beta-hCG ist ein Hormon (humanes Choriongonadotropin), ein Glykoprotein, dass hauptsächlich von den embryonalen Trophoblastzellen kurz nach der Implantation in der Gebärmutter gebildet wird. Der rasche Anstieg des hCG-Werts nach der Empfängnis ist ein sicherer Marker für eine frühe Bestätigung der Schwangerschaft. Es ist auch ein häufig verwendeter Parameter als Überwachung für eine normale Entwicklung der Schwangerschaft.

Physiologisch betrachtet erhält Beta-hCG den Gelbkörper, der wiederum die Synthese von Progesteron und Östrogen ermöglicht. Progesteron begünstigt den Aufbau der Blutgefäße und Kapillaren, die für eine richtige Entwicklung und Wachstums des Fötus sorgen.

Der hCG-Wert kann im Blut und Urin gemessen werden.

Urintests haben eine Nachweisgrenze von 20 bis 100mU/ml abhängig vom Hersteller des Tests. Es ist ratsam den ersten Morgenurin zu verwenden, insbesondere im frühen Schwangerschaftsstadium, da ein zu verdünnter Urin falsche Negativwerte angeben kann.

Die Bestimmung des hCG im Blut kann niedrige Werte wie 5 mlU/ ml anzeigen und ermöglicht die Quantifizierung des Konzentration des Hormons.

Bei Mehrlingsschwangerschaften sind die hCG-Werte zwischen 30% und 50% höher als bei Schwangerschaften eines einzelnen Fötus. Dennoch sollte die Bestätigung einer Mehrlingsschwangerschaft durch eine Ultraschalluntersuchung erfolgen.
[…]

2016-08-10T09:14:58+00:0017 de Juni de 2016|0 Kommentare

Die 600 rezessiven Krankheiten, die der Genetische Kompatibilitätstest (GKT) aufdeckt

Derzeit kann jedes Paar, das die Übertragung von Erbkrankheiten an ihre zukünftigen Kinder vermeiden will, dies durch einen Genetischen Kompatibilitätstest (GKT) tun, der auch Screening vor der Empfängnis auf rezessive Krankheiten genannt wird.

Der GKT am Instituto Bernabeu  ist eine neuartige Untersuchung, die eine Technologie namens massive DNA-Sequenzierung oder Sequenzierung der nächsten Generation (NGS) anwendet, mit Hilfe derer wir an einer einfachen Blutprobe 555 genetische Mutationen untersuchen, die verantwortlich für über 600 autosomal-rezessive Krankheiten sind.

Finden Sie nachstehend die Mutationen, die  durch den Genetischen Kompatibilitätstest (GKT) hier bei uns im INSTITUTO BERNABEU analysiert werden.

Die 600 rezessiven Krankheiten, die der Genetische Kompatibilitätstest (GKT) aufdeckt
[…]

2018-04-17T17:18:33+00:0023 de Mai de 2016|0 Kommentare

Welche Fertilisationstechnik wenn die Anzahl der Eizellen reduziert ist? IVF oder ICSI?

Die geringe Reaktion der Ovarien ist eine zunehmend verbreitet klinische Situation, vor allem durch die verzögerte Mutterschaft mit steigenden Alter, die eine geringere Eierstockreserve zur Folge hat. Bei diesen Patienten ist die Anzahl der gewonnenen Eizellen nach der Punktion meist geringer und somit steht die Wahl der Befruchtungstechnik. Es wird zwischen dem konventionellen IVF oder der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) gewählt (abhängig von der Samenqualität und der Anamnese). […]

2016-08-10T09:41:05+00:0029 de Januar de 2016|0 Kommentare
Brauchen sie hilfe?