Samenparameter

Tabak und Samenqualität

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO), weisen heutzutage 10-15% der Paare Fruchtbarkeitsprobleme auf, und in 30-35% der Fälle ist die Ursache die Unfruchtbarkeit beim Mann. Die Verbesserung der Samenqualität ist daher eine der wichtigsten Sorgen von Paaren mit Reproduktionsproblemen.
[…]

2018-05-03T17:31:38+02:004 de Mai de 2018|0 Kommentare

Auswirkungen eines fortgeschrittenen Alters des Vaters auf die Fruchtbarkeit

Auf Grund von soziokulturellen und wirtschaftlichen Faktoren hat sich in den letzten Jahren die Zahl der Männer über 35 Jahren mit Reproduktionswunsch beträchtlich erhöht. In dem Maße, in dem das Paar altert, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von Reproduktionsproblemen. Die negativen Auswirkungen des Alters der Mutter auf die Fruchtbarkeit ist umfassend dokumentiert, und wir wissen, dass diese bei der Frau ab 39 Jahren drastisch zurückgeht. Das Altern der Mutter wird auch mit der spontanen Fehlgeburt, Komplikationen der Schwangerschaft, angeborenen Anomalien und der Erhöhung der Sterblichkeit von Neugeborenen in Verbindung gebracht.
Allerdings sind die Untersuchungen, die die Auswirkungen des Alters des Vaters auf den Erfolg nach der Anwendung von Techniken der künstlichen Befruchtung (TKB) analysieren, begrenzt und liefern widersprüchliche Ergebnisse. Sicher ist, dass die männliche reproduktive Funktion, was den Alterungsprozess betrifft, weniger verletzlich als die weibliche ist, wie auch die Tatsache beweist, dass viele Babys spontan von Vätern im Alter von 70 bis 80 Jahren geboren werden. Trotzdem wurden Zusammenhänge in einige Untersuchungen gefunden, die auf einen negativen Effekt des fortgeschrittenen väterlichen Alters hinweisen: […]

2018-03-23T10:12:29+02:0023 de März de 2018|0 Kommentare

Die Rolle des männlichen Faktors in der Infertilität eines Paares

Der Glaube daran, dass Fruchtbarkeitsprobleme zum größten Teil am weiblichen Faktor liegen ist längst überholt. Die neusten Zahlen sprechen für sich: 47% der Fälle von Unfruchtbarkeit sind auf ein Problem beim männlichen Faktor zurück zu führen. Mittlerweile werden bei beiden Teilen des Paars bei ungewollter Kinderlosigkeit sämtliche Tests und Untersuchungen durchgeführt. Die Untersuchung beider Faktoren, sowohl weiblich wie männlich haben sich in allen Fertilitätskliniken etabliert, dennoch besteht weiterhin ein Mangel an Wissen über die Unfruchtbarkeit beim Mann. Was sind die Gründe? Welche Lösungen bieten Fertilitätskliniken in solchen Fällen?
Die häufigsten Probleme bei Männern können “veränderte Samenparameter mit unbekannter Ursache sein“, erklärt das Instituto Bernabeu in Alicante. Dies bezieht sich auf eine niedrige Spermienzahl, eine schlechte Beweglichkeit oder eine veränderte Morphologie des Samens. Darüber hinaus können verschieden andere Probleme auftreten zum Beispiel Infektionen, Erkrankungen oder Erkrankungen genetischer Herkunft, die eine Befruchtung der Eizellen erschweren oder die Qualität der Embryonen beeinträchtigen. […]

2016-08-10T09:51:31+02:003 de Dezember de 2015|0 Kommentare
Brauchen sie hilfe?