Hepatitis B

Samenwäsche: Worin besteht sie und wozu dient sie?

Das Humane Immundefizienz-Virus (HIV), das Hepatitis-C-Virus (HCV) und das Hepatitis-B-Virus (HBV), sind Viren, die über das Blut, sexuelle Flüssigkeiten und durch vertikale Übertragung (über die Mutter an den Fötus) übertragen werden. Daher zweifeln viele Paare, die Träger dieser Viren sind und Kinder bekommen möchten, ob es möglich ist oder nicht, eine Schwangerschaft zu erzielen, ohne dass eine Ansteckung unter den Mitgliedern des Paares erfolgt. Falls der Mann durch eines dieser Viren befallen ist und seine Frau nicht (serodiskordante Paare), kann man auf die Techniken der künstlichen Befruchtung (TKB) zurückgreifen, um die Übertragung des Virus zu verhindern. […]

2018-10-03T10:05:44+02:005 de Oktober de 2018|0 Kommentare

Samenwäsche bei Männern mit HIV

Das Humane Immundefizienz-Virus (HIV) gehört zur Gruppe der “Retroviren” und führt in seiner fortgeschrittenen Infektionsphase zum Erworbenen Immunschwächesyndrom (AIDS). Auch wenn es bis heute keine Heilung für HIV/AIDS gibt, gibt es antiretrovirale Behandlungen, die es ermöglichen, dass sich die Symptome nicht ausbilden oder dies erst Jahre später tun. Daher finden wir immer mehr Paare im fruchtbaren Alter, bei denen eines der Mitglieder Träger des Virus ist, und der Wunsch besteht, Kinder zu bekommen. […]

2018-08-22T09:10:31+02:0024 de August de 2018|0 Kommentare

Können wir mit Hepatitis ein gesundes Kind bekommen?

Hepatitis ist die akute oder chronische Entzündung der Leber.
Die Ursachen sind unterschiedlich: Infektionen (virale, bakterielle oder parasitäre), Krankheiten des Immunsystems, Konsum von Giftstoffen oder Medikamenten.
Der häufigste Ursprung ist die virale Infektion, wobei das Hepatitis-B-Virus (HBV) und das Hepatitis-C-Virus (HCV) eine besondere Rolle spielen. Die Ansteckung kann durch den Kontakt über das Blut und kontaminierte Gegenstände (nicht sterilisiertes chirurgisches Material, Spritzen oder Nadeln), durch sexuellen Kontakt über die Schleimhäute und die so genannte “vertikale Übertragung” erfolgen, d.h. von der Mutter an das Kind, vor allem zum Zeitpunkt der Geburt, wobei es unerheblich ist, ob es sich um eine „normale“ Geburt oder um eine Geburt per Kaiserschnitt handelt. […]

2018-05-10T09:27:09+02:0010 de Mai de 2018|0 Kommentare
Brauchen sie hilfe?