Durch In-vitro-Fertilisation (IVF) oder Eizellspende geborene Kinder: soll ich es ihnen sagen?

Eine der häufigsten Fragen, die mir Paare in der Sprechstunde stellen ist: soll ich es meinem Kind sagen? Wie wird es reagieren, wenn es Bescheid weiß?
Die Antwort müssen Sie sich gut überlegen, und nur Sie finden die richtige Entscheidung im Einklang mit Ihrer Persönlichkeit. Ihre Persönlichkeit wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, wie Werten, Erziehung, Urteilen (Vorurteilen), Überzeugungen und Erfahrungen, die Ihre Gedanken und somit Ihre Art des Fühlens und des Handelns prägen. Um die Antwort klarer zu sehen, rate ich Ihnen, diese Urteile über Bord zu werfen, sich die Zeit zu nehmen, die Sie brauchen, sich von diesen irrationalen Gedanken frei zu machen, und die Antwort wird kommen. Es gibt Paare, die sich nicht entscheiden können, bis das Kind geboren wird. Aber sobald die Entscheidung getroffen wurde, zweifeln Sie nicht mehr, akzeptieren Sie die Konsequenzen und handeln Sie im Einklang mit ihnen. Bei allem, was Sie sich entscheiden zu tun, versichern Sie sich, dass es Sie glücklich macht, weil das Glück eine Entscheidung ist. […]

Verbessert die Erregung die Qualität der Samenprobe?

Es ist wissenschaftlich belegt, dass die Anwesenheit von Risikofaktoren im Alltag die Anzahl und die Qualität der Spermien negativ beeinflusst. Diese Faktoren sind der emotionale Stress, die Durchführung einer physisch anspruchsvollen Arbeit, ständiges Sitzen, der Anstieg der Lokaltemperatur, die arterielle Hypertonie oder die Einnahme bestimmter Medikamente über einen längeren Zeitraum.
Wenn man dies berücksichtigt: gibt es Faktoren im Alltag, die die Qualität des Samens begünstigen? […]

Das Abenteuer, alleine Mama zu werden: Mutterschaft ohne Partner

Wenn Eltern werden ein Abenteuer ist, so ist die Entscheidung, freiwillig allein stehende Mutter zu werden, eine echte Herausforderung. Heute ist inzwischen niemand mehr überrascht darüber, dass eine Frau beschließt, Kinder ohne einen Partner zu bekommen. Eine Entscheidung, die auf einer reiflichen Überlegung beruht. Die zukünftige Mutter muss sich sehr gut betreut fühlen bei dem Prozess. Das Instituto Bernabeu nimmt seit Jahren Frauen auf, die beschließen, durch eine Behandlung der künstlichen Befruchtung Mutter ohne Partner zu werden. Und es verfügt über Spezialisten, zu deren umfassenden wissenschaftlichen Kenntnissen eine große menschliche Qualität kommt, bei einem so sensiblen Thema wie der freiwilligen Mutterschaft ohne Partner. […]

Wie lange soll man nach einer fehlgeschlagenen Behandlung der künstlichen Befruchtung warten?

Dies ist eine Frage, die man uns in der Sprechstunde häufig stellt, da uns nach dem Scheitern einer In-vitro-Fertilisation immer noch die Hoffnung auf einen neuen Versuch bleibt. Traditionell wird empfohlen, 3 Monate zwischen den ovariellen Stimulationen vergehen zu lassen, was ziemlich nervenaufreibend bei Patientinnen sein kann, deren Alter kein Warten mehr erlaubt.
Um die Notwendigkeit des Wartens zu bewerten, wurden Untersuchungen durchgeführt, bei denen ein Monat mit 3 Monaten verglichen wurde, und man beobachten konnte, dass die gleichen Ergebnisse erzielt wurden.
Aus diesem Grunde raten wir allen Patientinnen, die sich der Behandlung so früh wie möglich unterziehen möchten, mit einem neuen Versuch nicht länger als einen Monat zu warten. […]

Betreuung in der schwangerschaft nach endometriose

Die Endometriose ist eine häufig vorkommende Krankheit, in den meisten Fällen mit schwieriger Diagnose und stark mit der Unfruchtbarkeit verbunden. Am Instituto Bernabeu sind wir uns dessen bewusst, und daher versuchen wir in der Abteilung für Endometriose, zu einer früheren und treffsichere Diagnose zu gelangen, indem wir die neuesten Errungenschaften anwenden, von den neuartigen biochemischen Markern bis hin zur Untersuchung der echten Bilder, die uns der dreidimensionale Ultraschall bietet.
Und sobald die ersehnte Schwangerschaft erreicht ist, ist die Kontrolle der Schwangeren in diesen Fällen anders? […]

Die registrierte Doppelmutterschaft bei lesbischen Ehen

Im vergangenen Juli wurde das Gesetz 19/2015 von den Verwaltungsmaßnahmen der spanischen Justizverwaltung und Standesämter geändert. Der geänderte Artikel des Gesetzes 14/2006 zu den Techniken der assistierten Reproduktion fordert eine klarere Formulierung als zuvor. Gleichzeitig ist es ein weiterer Schritt zur Gleichstellung von heterosexuellen und lesbischen Paaren.
Der neue Wortlaut schreibt: “Wenn Frauen, mit einer anderen Frau verheiratet und nicht rechtlich oder de facto getrennt sind, hat ebenso die Partnerin, die nicht die biologische Mutter ist, dass gleiche Recht der Abstammung des Kindes.“ […]

Die Möglichkeit der Vermeidung einer schweren Krankheit für unsere Kinder: Studie über Träger von rezessiven Krankheiten

Die rezessiven Krankheiten sind Erbkrankheiten. Sie weisen keine sehr hohe Prävalenz auf, sind jedoch häufig schwer und unheilbar. Sie haben die Besonderheit, dass eine Person Träger der Krankheit sein kann, ohne dass dies ein gesundheitliches Problem für diese Person darstellt. Dies nennt man einen “gesunden Träger”.
Aus diesem Grund ist ihre Diagnostik besonders schwierig, denn wir finden Familien, bei denen es komplette Generationen ohne die Krankheit gibt, oder bei denen sie niemals zuvor aufgetreten ist. Daher war es bis vor kurzem unmöglich oder sehr schwierig zu wissen, ob man Träger de Krankheit ist oder nicht. […]

Die Eizellspende, Solidarität und Lebens

Solidarität kann in sehr unterschiedlichen Lebens- und Gesellschaftsbereichen ausgeführt werden: Unterstützung von Initiativen von Nichtregierungsorganisationen oder den Verbänden, einige unserer Zeit verbringen zu Maßnahmen der Gemeinschaft in der Nachbarschaft oder Stadt, oder einfach ein kleinen täglichen Arbeit durchführen, um das Leben der Menschen daneben zu verbessern . Es ist, kurz gesagt, eine Geste um einen Teil unserer Zeit widmen oder ein wenig Mühe für andere machen.
[…]

Protokoll über die Auswahl von Eizellspenderinnen im Instituto Bernabeu

Derzeit ist die Eizellspende wahrscheinlich eine der gefragtesten Techniken in den Fertilitätszentren, insbesondere aufgrund des immer höher werdenden Alters der Patientinnen. Die freiwillige Teilnahme der Spenderinnen ist ausschlaggebend, jedoch müssen sich diese einem sorgfältigen Bewertungsverfahren unterziehen, um unbefriedigende Ergebnisse zu vermeiden (Ziel ist die Geburt eines gesunden Kindes, bei dem sowohl die Spenderin als auch die werdenden Eltern unbeschadet bleiben).
[…]

Wieviele Eizellen werden in einer Eizellspendebehandlung im Instituto Bernabeu durchschnittlich gespendet?

In Spanien werden 40% aller Eizellspendezyklen in Europa durchgeführt. Die über die 15 Jahre hindurch angesammelte Erfahrung auf diesem Feld erlaubt dem Instituto Bernabeu seinen Patienten eine personalisierte Behandlung höchster Qualität anzubieten.

Wenn eine Patientin sich für die Eizellspende entscheidet, setzen wir eine Kette von organisierten Arbeitsprozessen in Gang, mit welchen wir ein Versprechen über Vertrauen, Zuverlässlichkeit und professionelle Qualität geben. […]