Auf Grund von soziokulturellen und wirtschaftlichen Faktoren hat sich in den letzten Jahren die Zahl der Männer über 35 Jahren mit Reproduktionswunsch beträchtlich erhöht. In dem Maße, in dem das Paar altert, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von Reproduktionsproblemen. Die negativen Auswirkungen des Alters der Mutter auf die Fruchtbarkeit ist umfassend dokumentiert, und wir wissen, dass diese bei der Frau ab 39 Jahren drastisch zurückgeht. Das Altern der Mutter wird auch mit der spontanen Fehlgeburt, Komplikationen der Schwangerschaft, angeborenen Anomalien und der Erhöhung der Sterblichkeit von Neugeborenen in Verbindung gebracht.
Allerdings sind die Untersuchungen, die die Auswirkungen des Alters des Vaters auf den Erfolg nach der Anwendung von Techniken der künstlichen Befruchtung (TKB) analysieren, begrenzt und liefern widersprüchliche Ergebnisse. Sicher ist, dass die männliche reproduktive Funktion, was den Alterungsprozess betrifft, weniger verletzlich als die weibliche ist, wie auch die Tatsache beweist, dass viele Babys spontan von Vätern im Alter von 70 bis 80 Jahren geboren werden. Trotzdem wurden Zusammenhänge in einige Untersuchungen gefunden, die auf einen negativen Effekt des fortgeschrittenen väterlichen Alters hinweisen: […]