Die Hodendystopie bzw. der Kryptorchismus (aus dem Griechischen kryptos (verborgen) und orchis (Hoden) besteht in einem gestörten Abstieg eines oder beider Hoden zum Hodensack. Man schätzt, dass zwischen 2 und 5 % der Neugeborenen an dieser Störung leiden, wobei diese Zahl bei frühreifen Kindern auf 30% steigt. In vielen Fällen lösts sich das Problem spontan, so dass zu beobachten ist, dass nach einem Jahr nur 1% der Kinder davon betroffen sind. […]