Reproduktionsmedizin für juden

La Biblia (Torá) nos enseña que Dios creó el mundo en 6 días; el último día creó al hombre, y a la mujer y les dio una orden: crecer y multiplicarse (Génesis 1:28), que debe colocarse por encima de los intereses personales o económicos. Cada aspecto de la vida judía ortodoxa está estrictamente regulado […]

2020-05-11T13:39:20+02:0011 de Mai de 2020|0 Kommentare

Wie lange soll man nach einer fehlgeschlagenen Behandlung der künstlichen Befruchtung warten?

Dies ist eine Frage, die man uns in der Sprechstunde häufig stellt, da uns nach dem Scheitern einer In-vitro-Fertilisation immer noch die Hoffnung auf einen neuen Versuch bleibt. Traditionell wird empfohlen, 3 Monate zwischen den ovariellen Stimulationen vergehen zu lassen, was ziemlich nervenaufreibend bei Patientinnen sein kann, deren Alter kein Warten mehr erlaubt.

Um die Notwendigkeit des Wartens zu bewerten, wurden Untersuchungen durchgeführt, bei denen ein Monat mit 3 Monaten verglichen wurde, und man beobachten konnte, dass die gleichen Ergebnisse erzielt wurden.

Aus diesem Grunde raten wir allen Patientinnen, die sich der Behandlung so früh wie möglich unterziehen möchten, mit einem neuen Versuch nicht länger als einen Monat zu warten.

[…]

2020-07-07T07:52:28+02:006 de Mai de 2020|0 Kommentare

Genetik bei vorzeitiger Ovarialinsuffizienz und Menopause

Die Eizelle ist das weibliche Gamet. Sie ist die Zelle, die nach der Befruchtung durch ein Spermium den Embryo wachsen lässt. Beim Menschen ist die Anzahl der Eizellen über die eine Frau während ihres Lebens verfügt nicht unendlich, denn jede Frau wird mit einer begrenzten Anzahl geboren. Diese Eizellen werden nach und nach mit jeder Periode bis zur vollständigen Erschöpfung in den Wechseljahren verbraucht.

Es wird von Ovarialinsuffizienz gesprochen, wenn die Menstruation ausbleibt und es zu einer vorzeitigen Erschöpfung der Eizellen kommt, vor der natürlichen Beendigung der Funktion der Eierstöcke (mit ca. 50 Jahren). Sollte eine Frau dennoch über Eizellen verfügen, obwohl sie an Ovarialinsuffizienz leidet so reagieren diese meist nicht ausreichend auf die Hormone, die für Entwicklung und Reifung verantwortlich sind.

Eine frühzeitige Ovarialinsuffizienz kann schwerwiegende Folgen für eine Frau haben:

Ihre Fruchtbarkeit: Diese Frauen sind nicht in der Lage auf natürliche Weise schwanger zu werden und benötigen Hilfe durch die Techniken der assistierten Reproduktion. Darüber hinaus haben diese Patientinnen ein hohes Risiko, dass ihre Eizellen nicht auf eine IVF-Behandlung reagieren und ihren Erfolg gefährden.Auf der anderen Seite bestehen durch das Fehlen bestimmter weiblicher Hormone aufgrund der niedrigen Eierstockaktivität Gesundheitsrisiken an Herzerkrankungen oder Osteoporose zu erkranken.

[…]

2020-05-27T15:08:51+02:004 de Mai de 2020|0 Kommentare

Empfehlungen von der European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE), gegen das Coronavirus COVID-19

Mitteilung für die Wiederaufnahme von Fertilitätsbehandlungen.

Während sich die
COVID-19-Pandemie in den europäischen Ländern stabilisiert, gab die ESHRE
(Europäische Gesellschaft für menschliche Fortpflanzung und Embryologie) am 23.
April 2020 eine Erklärung zur Aktualisierung früherer Informationen vom 14.
März über ihre Position zur COVID-19-Infektion im Hinblick auf die
Notwendigkeit der Wiederaufnahme von Behandlungen der assistierten Reproduktion
heraus.

ESHRE weist in
dieser Aktualisierung darauf hin, dass […]

2020-05-04T14:25:38+02:004 de Mai de 2020|0 Kommentare

Welche Fertilisationstechnik wenn die Anzahl der Eizellen reduziert ist? IVF oder ICSI?

Die geringe Reaktion der Ovarien ist eine zunehmend verbreitet klinische Situation, vor allem durch die verzögerte Mutterschaft mit steigenden Alter, die eine geringere Eierstockreserve zur Folge hat. Bei diesen Patienten ist die Anzahl der gewonnenen Eizellen nach der Punktion meist geringer und somit steht die Wahl der Befruchtungstechnik. Es wird zwischen dem konventionellen IVF oder der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) gewählt (abhängig von der Samenqualität und der Anamnese).

[…]

2020-07-02T12:29:46+02:004 de Mai de 2020|0 Kommentare

Diagnostische Testarten zum Nachweis des SARS-CoV-2-CORONAVIRUS (COVID-19)

Im Dezember 2019 wurde in Wuhan (China) ein neues Coronavirus (SARS-CoV-2) als der Mikroorganismus identifiziert, der für das Auftreten einer schweren und in einigen Fällen tödlichen Lungenentzündung beim Menschen verantwortlich ist, die durch kleine Speicheltröpfchen von Mensch zu Mensch übertragen wird. Aufgrund dieses Übertragungsweges und der hohen Infektionskapazität des Virus und unter Berücksichtigung der Tatsache, […]

2020-05-04T15:13:25+02:0029 de April de 2020|0 Kommentare

Neuer erweiterter GKT. Untersuchung von mehr als 2500 genetischen krankheiten

Wir verfügen über die neueste Technologie zur Erforschung und Vermeidung der wichtigsten Erbkrankheiten

Präkonzeptionelle genetische Studien (auch Trägerstudien genannt) zielen darauf ab, in einem Paar die Geburt eines Kindes mit rezessiven Erkrankungen zu verhindern. Rezessive genetische Krankheiten verhalten sich so, dass Individuen völlig gesund, Träger oder betroffen sein können. Betroffene Personen sind krank und manifestieren […]

2020-05-05T16:16:33+02:0027 de April de 2020|0 Kommentare

COVID-19 Coronavirus und Schwangerschaftsdiabetes

Die Coronavirus-Pandemie endet nicht mit dem Ende der Beschränkungen und
selbst wenn man mit angemessenen Schutzmaßnahmen durch die Straßen zirkulieren
darf, müssen schwangere Frauen weiterhin eine Ansteckung wie der Rest der
Bevölkerung vermeiden.

Am Bernabéu-Institut haben wir unter Berücksichtigung der Empfehlungen der
WHO und der wissenschaftlichen Gesellschaften Kriterien für die Behandlung von
Schwangeren und Diabetes festgelegt, um dieses Problem weiterhin angemessen […]

2020-05-08T15:58:20+02:0025 de April de 2020|0 Kommentare

Ab dem 27. April nehmen wir unsere Tätigkeit der assistierten Reproduktion wieder auf

Wir nehmen unsere assistierte Reproduktion wieder aufUnsere Tätigkeit in der Quarantäne covid19

Ab diesem Montag, dem 27,  werden wir einen neuen Schritt nach vorne machen, indem wir die Fruchtbarkeitsbehandlungen schrittweise wieder einführen. Seit gestern, Donnerstagnachmittag, hat die European Fertility Society (ESHRE) offiziell berichtet,  dass assistierte Reproduktionszyklen in völliger Sicherheit durchgeführt werden können, ohne die Gesundheit der […]

2020-05-04T15:12:00+02:0024 de April de 2020|0 Kommentare

Ernährung und körperliche Bewegung während der Ausgangssperre Covid-19

Während der Schwangerschaft macht die werdende Mutter
zahlreiche hormonelle Veränderungen durch. Darüber hinaus ist es wichtig, die
Ernährungsbedürfnisse im Hinblick auf die aktuelle Situation der häuslichen Isolierung
aufgrund COVID-19 zu berücksichtigen.

Es ist wichtig,
eine gesunde und angepasste Ernährung zu befolgen, bei der Mutter und Kind die
wesentlichen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien erhalten.

Wenn die werdende Mutter keine Symptome oder […]

2020-05-04T14:29:29+02:0020 de April de 2020|0 Kommentare
Brauchen sie hilfe?