Es ist wissenschaftlich belegt, dass die Anwesenheit von Risikofaktoren im Alltag die Anzahl und die Qualität der Spermien negativ beeinflusst. Diese Faktoren sind der emotionale Stress, die Durchführung einer physisch anspruchsvollen Arbeit, ständiges Sitzen, der Anstieg der Lokaltemperatur, die arterielle Hypertonie oder die Einnahme bestimmter Medikamente über einen längeren Zeitraum.

Wenn man dies berücksichtigt: gibt es Faktoren im Alltag, die die Qualität des Samens begünstigen?

Neben den hinreichend bekannten, wie Ernährung, Sport und der Einnahme von Antioxidantien, bestätigen neueste Studien, dass die sexuelle Erregung und das Niveau des Orgasmus zum Zeitpunkt der Ejakulation einen direkten Einfluss auf die Anzahl und Qualität der Spermien haben, und zwar auf Grund einer Zunahme der Vaskularisierung in den Samenbläschen und der Prostata.

Unter allen Nachweisen zur Feststellung der Befruchtungsfähigkeit der Spermien ist das Seminogramm, das die Qualität und Anzahl der Spermien analysiert, am meisten verbreitet.

Am Instituto Bernabeu wissen wir, dass die Gewinnung der Samenprobe ein komplizierter Moment für unsere Patienten ist, da sie hohes Niveau an Stress hervorruft. Deshalb sind unsere Einrichtungen mit privaten Räumen ausgestattet, zu denen man nur allein oder in Begleitung des Partners Zugang hat, und wo die Patienten über eine vollkommene Intimität, Diskretion und Ruhe verfügen.

Die vorherige Erregung ist ein Faktor, der sich positiv auf  die Samenqualität auswirkt, und deshalb stellt Ihnen unser Zentrum hochwertiges audiovisuelles Material zur Verfügung, um die Gewinnung der Probe zu erleichtern.

Unser Team von Spezialisten arbeitet täglich daran, uns innovative und hochwertige Techniken bieten zu können, basierend auf wissenschaftlichen Tatsachen und auf den persönlichen Bedürfnissen jedes Paares.

Vicente Ruiz, Krankenpfleger am Instituto Bernabeu

Vereinbaren Sie eine