Überstimulationssyndrom der Eiertöcke

Komplikation oder Krankheit, die bei der assistierten Reproduktion auftreten kann. Sie ist potentiell schwerwiegend und kann sogar tödlich sein. Äussert sich durch Austreten von vaskulären Flüssigkeiten in einen dritten Raum, was zu Aszites, Pleura- und Stoffwechselstörungen führen kann. Die Eierstöcke schwellen an.
Tritt nicht auf, wenn es nicht zur Administration von exogenen HCG kommt und neigt gleichzeitig zur Verschlechterung der Situation, wenn eine Schwangerschaft und eine hohe endogene Produktion von HCG vorliegen.
Brauchen sie hilfe?