Dr. Rafael Bernabeu aborda auf einem Kongress für Fachleute in Italien die Präzision von Gentests zur Verbesserung der Implantationsmöglichkeiten von Mosaikembryonen

  • 12-06-2018

Der medizinische Leiter der Grupo Instituto Bernabeu, Dr. Rafael Bernabeu, nahm in Italien an dem Kongress “Fortschritte in der Reproduktionsmedizin: Focus 2018“ teil. Bei dem Ereignis, das in Palermo stattfand, der italienischen Hauptstadt der Wissenschaft und des Lebens 2018, trafen sich die führenden internationalen Spezialisten im Bereich der Reproduktionsmedizin. Unter dem Titel “Die Potenzialität der Implantation von Mosaikembryonen” wurde die Technik der Sequenzierung der nächsten Generation (NGS) vorgestellt, deren Präzision es ermöglicht, diejenigen Embryonen zu entdecken, die Mosaizismus aufweisen (d.h. die Zellen mit Chromosomenanomalien haben) und ihre Implantationsmöglichkeiten zu analysieren.

Der medizinische Leiter der Klinik für Reproduktionsmedizin, eine Kapazität bei genetische Studien, betonte die Bedeutung der Qualität der spezialisierten eigenen Labors am Instituto Bernabeu, sowohl für Molekularbiologie als auch für Genetik. Sie sind ebenso wesentlich wie die Zusammenarbeit mit hoch qualifizierten Biologen, Embryologen und Genetikern, um Techniken von hoher Komplexität und Präzision anzuwenden, welche hervorragende Ergebnisse ermöglichen.

Frau Dr. Belén Lledó, wissenschaftliche Leiterin von Instituto Bernabeu Biotech, nahm ebenfalls an diesem wissenschaftlichen Treffen teil, und zwar mit einem Vortrag über die Pharmakogenetik bei der ovariellen Reaktion, einem Gebiet, auf dem das Instituto Bernabeu führend ist. Die Klinik ist bahnbrechend in der Identifikation der Gene, die bei der ovariellen Reaktion eine Rolle spielen, und in der Anwendung der passenden und personalisierten pharmakologischen Behandlung.

Dies ist der zweite Fachkongress in Italien in weniger als einem Monat, auf dem das Instituto Bernabeu anwesend ist. Mitte Mai war die Klinik mit zwei wissenschaftlichen Vorträgen auf dem Kongress der Italienischen Gesellschaft für Fruchtbarkeit vertreten. 

Dr. Rafael Bernabeu

Brauchen sie hilfe?