Das Instituto Bernabeu organisiert das Treffen “Fühlen, dass du mich liebst", dass es um dem gynäkologischen Krebs mit der Beteiligung von Testimonials und Experten geht.

  • 06-10-2017

Die Klinik bietet ganzjährig ihr freies Programm der Einfrieren den Eizellen zur Erhaltung der Fruchtbarkeit bei betroffenen Frauen an, die einer Chemotherapie unterzogen werden müssen.

Seit Jahren engagiert sich das Instituto Bernabeu auf soziale Berufung. Dieses Jahr engagierte sich noch einmal im Bewusstseinsmonat des Brustkrebses.

Unter dem Titel "Fühlen, dass du mich liebst", hat die Sozialwerk der Rafael Bernabeu Stiftung einer Tagung am Dienstag den 24. Oktober organisiert, dass es um dem gynäkologischen Krebs mit der Beteiligung von Zeugnis und Experten geht.  Der Vortrag wird um 18.00 Uhr im Auditorium der Klinik für Reproduktionsmedizin anfangen, um die Öffentlichkeit der Realität des gynäkologischen Krebses näher zu bringen. Gynäkologen und Psychologen werden ihre Erfahrung in der Erkennung und Behandlung eines Patienten aussetzen, und die Klinik wird einen echten Fall der Bewältigung und Überwindung der Krankheit vorstellen. Das Ziel ist es, aus erster Hand einen genaueren Blick auf gynäkologische Krebs zu bekommen und zu hören, wie Fachleute leben, indem es positiven Erfahrungen der Überwindung der Krankheit kennen zu lernen.

Die Anmeldung ist auf der Seite kostenlos.  Die Teilnahme beschränkt sich auf die Sitzkapazität des Auditoriums.

Das Instituto Bernabeu wird allen Teilnehmern mit dem Dekalog " Fühlen, dass du mich liebst” beschenken.  Das Buch beinhaltet 10 Tipps zur emotional Unterstützung einer Person mit Krebs und kann auch von der Seite www.institutobernabeu.com heruntergeladen werden.

Seit Jahren engagiert sich das Instituto Bernabeu Stiftung durch seine Sozialwerk für Frauen mit Krebs, und bietet die Einfrieren der Eizellen kostenlos, um ihre Fruchtbarkeit nach der Chemotherapie zu bewahren. Dieses Programm ist das ganze Jahr gültig.

SENTIR QUE ME QUIERES

STATISTIKEN DER ERGEBNISSE

mehr lesen

Unsere Schwangerschaftsergebnisse sind durch externe Zertifizierungsunternehmen belegt.

Brauchen sie hilfe?