Aktualität

Forschungsarbeit des Instituto Bernabeu, die das Ergebnis des Beta-hCG mit der evolutiven Prognose der Schwangerschaft verknüpft

  • 01-07-2020

Dieses Jahr 2020 hat auch Auswirkungen auf den Kongress der Europäischen Gesellschaft für Fruchtbarkeit (ESHRE), der zum ersten Mal virtuell stattfinden wird. Zu den verschiedenen, am Instituto Bernabeu betriebenen Forschungsarbeiten, die dessen wissenschaftliches Komitee akzeptiert hat, um sie mit der wissenschaftlichen Gemeinschaft auszutauschen, gehört eine Arbeit zur Bewertung des BhCG-Hormons als Vorhersagewert für die Evolution der Schwangerschaft

mehr lesen

Neue Forschungsarbeit des Instituto Bernabeu über die Verwendung von natürlichen mikronisiertem Progesteron im Vergleich zu GnRH-Antagonisten in Eizellspendezyklen

  • 17-06-2020

Dr. Juan Carlos Castillo wird in der nächsten Ausgabe des ESHRE-Kongresses in der Konferenzmodalität unsere neueste Forschungsarbeit "Natürliches mikronisiertes Progesteron versus GnRH Antagonist in Eizellspendezyklen" vorstellen. Eine erweiterte Erfahrung"; ein neuer Ansatz zur Verbesserung der Medikation von Eizellspenderinnen.

Die aktuellen Umstände haben dazu geführt, dass diese wissenschaftliche Veranstaltung, welche die wichtigste im Bereich der Reproduktionsmedizin ist, in diesem Jahr auf ungewohnter Weise online abgehalten wird.

mehr lesen

Instituto Bernabeu nimmt an der Erstellung des ersten offiziellen Leitfadens für Ultraschall in der Reproduktionsmedizin teil.

  • 03-06-2020

 Das Instituto Bernabeu hat an der Erstellung des Praktischen Assistenzleitfadens der Abteilung für geburtshilflich-gynäkologischen Ultraschall teilgenommen. Dieser Leitfaden wird von der Spanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SEGO) gefördert.

mehr lesen

Das Upsala Journal of Medical Sciences enthält einen Bericht des Instituto Bernabeu in Bezug auf die Rolle des GnRHa-Ovulationsaktivators über die Verhinderung der Überstimulation hinaus.

  • 27-05-2020

Optimiert und verbessert Eizellspendezyklen, Krebspatientinnen, Frauen mit geringer Reserve, das Syndrom der unreifen Eizellen und das Leerfollikelsyndrom.

Die internationale medizinische Fachzeitschrift Upsala Journal of Medical Sciences hat gerade ein vom Bernabeu-Institut geleitetes Forschungspapier mit dem Titel "Auslöser des Eisprunges durch Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten - über die OHSS-Prävention hinaus" veröffentlicht. Es wurde vom Gynäkologen am Instituto Bernabeu, einem Experten für Eierstockstimulation, Dr. Juan Carlos Castillo, unter Beteiligung von Thor Haahr, María Martínez-Moya und Peter Humaidan entwickelt. Ziel dieser Übersicht ist es, die Vorteile des Gonadotropin-Releasing-Hormon-Agonisten (GnRHa) bei der Stimulation der Eierstöcke während der reproduktionsmedizinischen Behandlung aufzuzeigen. Es wird darauf hingewiesen, dass seine Rolle über die Prävention des ovariellen Überstimulationssyndroms (OHSS) hinausgeht.

mehr lesen

Einladung der peruanischen Fruchtbarkeitsgesellschaft: WEBINAR Fortschritte in der assistierten Reproduktion

  • 19-05-2020

Am Donnerstag, dem 21. Mai, sind die Ärzte des Instituto Bernabeu, Dr. Joaquin Llácer und Dr. Juan Carlos Castillo, eingeladen worden, ein Webinar für die Ärzte der peruanischen Gesellschaft für Fruchtbarkeit zu halten.

mehr lesen

Die Erkennungstests von Coronavirus covid-19 werden in unseren Schwangerschaftsgarantieprogrammen kostenlos inbegriffen sein

  • 13-05-2020

Unser Schwangerschafts- und Geburtsgarantieprogramm war das erste, das vor 6 Jahren in Europa eingeführt wurde. Dieses Programm wurde mit der Berufung geboren, Sicherheit in den Erfolg zu bringen und die Patienten von Sorgen zu befreien; ihnen wird die vollständige Deckung aller medizinischen Leistungen angeboten, die sie bei der Reproduktionsbehandlung benötigen, um eine Schwangerschaft zu erreichen und die Unsicherheit bis zur Geburt ihres Kindes zu beseitigen, oder ihnen würde der volle Betrag zurückerstattet.

 

mehr lesen

KOSTENLOSER DOWNLOAD UNSERER ZEITSCHRIFT

  • 06-05-2020

Suchen Sie nach zuverlässigen, kurzweiligen und bewährten Artikeln? In diesen Zeiten der Quarantäne auf Grund des Coronavirus stellen wir Ihnen die letzte Ausgabe unseres Magazins zur Verfügung, welche Sie bequem von zu Hause unter folgendem Link herunterladen können.

mehr lesen

Dr. Rafael Bernabeu leitet am Mittwoch das Covid-19-Webinar: Wie und wann soll ich meine Fruchtbarkeitsbehandlung beginnen oder wieder aufnehmen?

  • 28-04-2020

Der ärztlicher Direktor der Gruppe Instituto Bernabeu, Dr. Rafael Bernabeu, leitet diesen Mittwoch, den 29. April, das Webinar Covid-19: Wie und wann soll ich mit meiner Fruchtbarkeitsbehandlung beginnen oder sie wieder aufnehmen? Dr. Bernabeu beantwortet ab 10 Uhr live auf YouTube Live Fragen zur Pandemie und ihren Auswirkungen auf Fruchtbarkeitsbehandlungen, und um 11 Uhr beantwortet er in Covid-19 Fragen ausländischer Patienten in englischer Sprache: Wie und wann kann ich meine Fruchtbarkeitsbehandlung wieder aufnehmen?

mehr lesen

Neuer IB Newsletter: WIR STARTEN UNSERE AKTIVITÄT AM 27. APRIL

  • 25-04-2020

Wir veröffentlichen eine neue Ausgabe unseres Instituto Bernabeu Newsletters (IB Newsletter). WIR STARTEN UNSERE AKTIVITÄT AM 27. APRIL

mehr lesen

Neuer IB Newsletter: VIDEO-BERATUNG ZUR FERTILITÄT

  • 16-04-2020

Wir veröffentlichen eine neue Ausgabe unseres Instituto Bernabeu Newsletters (IB Newsletter). Das gesamte Spezialistenteam für Reproduktionsmedizin des Instituto Bernabeu steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen einen Besuch zur Fertilitätsstudie per Videokonferenz anzubieten.

mehr lesen

EXPERTENAUSSCHUSS COVID19

  • 14-04-2020

Die komplizierte Situation, die durch die Covid-19-Pandemie verursacht wird und  von der sowohl Männer als auch Frauen - im andrologischen, gynäkologischen, geburtshilflichen und reproduktiven Bereich -  betroffen sind, führt zu einer Vielzahl an Nachrichten. Diese Nachrichten, die manchmal verwirrend sind,  müssen für eine angemessene Behandlung analysiert und untersucht werden.

mehr lesen

Digitale begegnungen mit unseren spezialisten

  • 06-04-2020

In diesen außergewöhnlichen Momenten der Begrenzung das wir gerade erleben, wollen wir weitermachen, wenn möglich noch mehr, in der Nähe unserer Patienten zu sein, damit sie uns weiterhin zu ihrer Verfügung fühlen. Und wenn Sie nicht Patient sind, uns aber gerne kennenlernen möchten, können Sie uns auch Ihre Fragen senden.

mehr lesen

Online-Fruchtbarkeitsberatung per Videokonferenz, damit die Beschränkung der Aktuellen Situation Ihr persönliches Projekt nicht aufhält

  • 02-04-2020

Wir wissen, dass es Dinge gibt, die nicht warten können, und die Entfernung und die aktuellen Einschränkungen sollten kein Hindernis sein. Wir stellen Ihnen unsere Online-Fruchtbarkeitsberatung zur Verfügung, die von unseren Spezialisten der modernsten Reproduktionsmedizin durchgeführt wird. Wenn es Ihnen unmöglich ist vor Ort zu kommen, können wir einen persönlichen Online Termin vereinbaren um ein erstes gespräch über Ihren Fall zu erfüllen oder um Ihre Zuküntige Schritte zu besprechen wenn Sie schon Patient sind. Die neuen Technologien bringen uns einander näher und helfen uns, unsere persönlichen Bestrebungen voranzutreiben.

mehr lesen

Wir sind offen für Ihre gynäkologischen Bedürfnisse, Fertilität oder Schwangerschaft

  • 31-03-2020

Manchmal wissen die Erfordernisse der gynäkologischen Gesundheit oder der Schwangerschaft nichts von Einschränkungen und Sie können nicht warten, und deshalb haben wir einige  Stunden zusätzliche  eingerichtet, um Sie persönlich und medizinisch zu unterstützen. Sie können gynäkologische, fruchtbarkeits- und schwangerschaftsmedizinische Beratungen sowie diagnostische und/oder Laboruntersuchungen durchführen, die für eine korrekte Diagnose erforderlich sein können.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu hat sein gesamtes medizinisches und chirurgisches Material zur Bekämpfung des Coronavirus zur Verfügung gestellt

  • 28-03-2020

Angesichts des Ernstes der Situation, in der sich unser Land und seine medizinischen Fachleute befinden, um die Covid-19-Pandemie zu bekämpfen, haben alle Kliniken des Instituto Bernabeu den Gesundheitsbehörden ihr gesamtes medizinisches und chirurgisches Material zur Verfügung gestellt, das zur Bekämpfung des Coronavirus notwendig sein könnte.

mehr lesen

Neuer IB Newsletter: Coronavirus COVID-19. Aktualisierung über den Zustand unserer Aktivität

  • 21-03-2020

Wir veröffentlichen eine neue Ausgabe unseres Instituto Bernabeu Newsletters (IB Newsletter). Untersuchung des mikrobioms bei patientinnen mit embryonalem implantationsfehler.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu spricht mit den zukünftigen Biotechnologen der Universität Miguel Hernández über die Rolle, die sie in der Reproduktionsmedizin spielen

  • 12-03-2020

Das Instituto Bernabeu und die Rolle ihres Gen- und Molekularbiologielabors diente dazu, den Studenten der Biotechnologie an der Universität Miguel Hernández (UMH) den Alltag ihres zukünftigen Berufs zu zeigen. Und dies im Rahmen der VIII. Tagung über die Anwendung der Biotechnologie, zu der die Klinik eingeladen wurde.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu nimmt in Valencia an dem wissenschaftlichen Fachtreffen für Unfruchtbarkeit Life by Merck teil

  • 09-03-2020

Das Instituto Bernabeu nahm als führendes Zentrum an dem wissenschaftlichen Treffen für Fachleute in künstlicher Befruchtung teil, das von Merck in Valencia organisiert wurde. Auf der Fachtagung waren die Kodirektorin des Instituto Bernabeu und Koordinatorin der Abteilung für genetische und Reproduktionsberatung, Frau Dr. Andrea Bernabeu, der Leiter der Abteilung für Embryologie, Dr. Jorge Ten, und der Gynäkologe und Experte für das ovarielle Hyperstimulationssyndrom am Instituto Bernabeu, Dr. Juan Carlos Castillo, anwesend.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu berichtet auf dem ersten Treffen über künstliche Befruchtung in Toledo über den männlichen Faktor

  • 03-03-2020

Die ständige Weiterbildung und die Teilnahme an Kongressen gehören zum Alltag des Instituto Bernabeu. Eines der Treffen, an denen es in diesem Monat beteiligt war, war die I. Tagung für künstliche Befruchtung, die am 21. und 22, Februar in Toledo stattfand. Die Embryologin der Klinik Instituto Bernabeu Madrid, Mónica Aparicio, trug zu diesem Fachtreffen mit einem Vortrag über den männlichen Faktor und die DNA-Fragmentierung bei, mit dem sie einen Überblick über die Techniken bot, die in der Klinik angewandt werden.

mehr lesen

Frau Dr. Llaneza betont den Wert des Anti-Müller-Hormons für die Personalisierung der Stimulation auf dem III. Symposium über Kontroversen in der Reproduktions- und Perinatalmedizin

  • 26-02-2020

Das Instituto Bernabeu nahm an dem III. Symposium über Kontroversen in Reproduktions- und Perinatalmedizin teil, der Ende Januar in Madrid stattfand. Die Spezialistin für Reproduktionsmedizin der Klinik in Madrid, Frau Dr. Ángela Llaneza, präsentierte einen Vortrag unter dem Titel “Anti-Müller-Hormon (AMH) und Reproduktionsberatung”.

mehr lesen

Der Leiter der Abteilung für Embryologie am Instituto Bernabeu spricht über die Vitrifizierung von Eizellen im Rahmen des Masterstudiengangs in Humanreproduktion an der Universidad Complutense in Madrid

  • 19-02-2020

Der Leiter der Abteilung für Embryologie am Instituto Bernabeu, Dr. Jorge Ten, nahm als Dozent an dem Masterstudiengang in Humanreproduktion teil, der von der Universidad Complutense in Madrid (UCM) und der Spanischen Gesellschaft für Fruchtbarkeit (SEF) organisiert wurde. Dr. Ten, der seit über einem Jahrzehnt an dem Studiengang mitwirkt, sprach über die Vitrifizierung von Eizellen, ein Gebiet, auf der das Instituto Bernabeu eine der führenden Kliniken ist, mit über 15 Jahren Erfahrung in der Vitrifizierung sowohl von Gameten als auch von Embryonen. Hierfür sind neben einem umfassenden Vitrifizierungsprogramm auch erfahrene Embryologen erforderlich. Der Masterstudiengang, an dem das Instituto Bernabeu beteiligt ist, bietet eine hoch spezialisierte Ausbildung auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin sowie die ständige Aktualisierung der wissenschaftlichen Kenntnisse.

mehr lesen

Die gruppe Instituto Bernabeu erhält das zertifikat ISO 14001:2015 für umweltmanagementsysteme in all ihren zentren

  • 18-02-2020

Die Gruppe Instituto Bernabeu hat das Zertifikat ISO 14001:2015 für Umweltmanagementsysteme in all ihren Zentren erhalten, d.h. Alicante, Madrid, Palma de Mallorca, Albacete, Cartagena, Elche und Benidorm.

mehr lesen

Experten des Instituto Bernabeu bieten Kurse für den Masterstudiengang in Reproduktionsmedizin der UA und des IB über ovarielle Reserve und Stimulation

  • 13-02-2020

Der medizinische Kodirektor des Instituto Bernabeu, Dr. Joaquín Llácer, Experte für niedrige ovarielle Reserve, Dr. Juan Carlos Castillo, Spezialist für ovarielle Stimulation, und die Gynäkologin am IB Madrid, Expertin für die Ursachen der Unfruchtbarkeit in der Gebärmutter, sowie Cristina García-Ajofrín haben drei Kurse im Rahmen des Masterstudiengangs in Reproduktionsmedizin an der Universität Alicante und am Instituto Bernabeu geboten.

mehr lesen

Dr. Rafael Bernabeu weist auf dem Kongress der Gesellschaft für Obstetrik und Gynäkologie auf die Wichtigkeit der Bewertung der ovariellen Reserve aller Patientinnen hin

  • 12-02-2020

Die ovarielle Reserve einer Frau ist die Anzahl der überlebensfähigen Eizellen, die ihre Eierstöcke zu einem bestimmten Zeitpunkt enthalten, und die die Zahl der Eizellen beeinflusst, welche bei einer Behandlung der In-vitro-Fertilisation erlangt werden können. Im Laufe der Jahre verringert sich die ovarielle Reserve, und daher legt der medizinische Leiter des Instituto Bernabeu, Dr. Rafael Bernabeu, besonderen Wert darauf, dass ihre Bedeutung geschätzt wird, und dass sowohl die Fachleute als auch die Patientinnen selbst dafür sensibilisiert werden, bevor es zu spät ist.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu präsentiert auf dem ESHRE-Campus in Mailand eine Forschungsarbeit über die Rolle der Zytokine beim Implantationsfehler

  • 06-02-2020

Das Instituto Bernabeu nahm an dem Expertentreffen “Endometriose and infertility: the extent of the problem” teil, der am 23. und 24. Januar 2020 auf dem ESHRE-Campus in Mailand stattfand. Das wissenschaftliche Event, das von der Fachgruppe für Endometriose und Störungen des Endometriums der European Society of Human Reproduction and Embriology organisiert wurde, hat eine Forschung des Instituto Bernabeu ausgewählt, die den Preis für das beste Poster anstrebt. An dieser Versammlung nahm auch die Expertin in Endometriose der Klinik, Frau Dr. Belén Moliner teil, um auf Fragen und Zweifel über die Arbeit The inflammatory cytokine profile in peripheral blood of women with recurrent implantation failure with Endometriose and without it einzugehen.

mehr lesen

Forscher des Instituto Bernabeu untersuchen die Auswirkungen des männlichen Faktors auf den embryonalen Mosaizismus

  • 06-02-2020

Forscher des Instituto Bernabeu haben die Auswirkungen des männlichen Faktors auf den embryonalen Mosaizismus in Fällen, in denen der Embryo normale Zellen hat, sowie in Fällen von Chromosomenanomalität untersucht. Diese ist eine der Ursachen des Implantationsfehlers, auch wenn die Faktoren, die ihn hervorrufen können, noch nicht klar festgelegt sind. Das Ziel der Studie ist es, zu bewerten, welche Faktoren väterlichen Ursprungs einen Einfluss auf den Prozentsatz an embryonalem Mosaizismus haben könnten.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu prüft, ob es sinnvoll ist, Eizellen mit Befruchtungsfehler oder anormaler Befruchtung in Kultur zu halten

  • 04-02-2020

Die Abteilungen für Embryologie und für Reproduktionsmedizin am Instituto Bernabeu sind federführend bei einer Forschungsarbeit, mit der festgestellt werden soll, ob es möglich ist, eine angemessene Anzahl von Blastozysten von guter Qualität – ein Embryo von 5/6 Tagen Entwicklung, in der Phase vor der Implantation – nach der Kultur und der Beobachtung dieser nicht korrekt befruchteten Eizellen wiederzuerlangen. In den Labors für In-vitro-Fertilisation (IVF) weisen etwa 20% der befruchteten Eizellen Befruchtungsfehler auf, und 3% der befruchteten Eizellen haben eine anormaler Befruchtung.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu untersucht, ob die Verwendung von vaginalen Probiotika die Ergebnisse bei Behandlungen der künstliche Befruchtung verbessert

  • 03-02-2020

Das Instituto Bernabeu hat eine Forschungsstudie mit dem Ziel entwickelt, zu untersuchen, ob die Verwendung von Probiotika die Schwangerschaftsraten bei Behandlungen der künstlichen Befruchtung verbessern können. Hierfür wurde ein klinischer Versuch durchgeführt, an dem Patientinnen mit Diagnose des wiederholten Implantationsfehlers und andere ohne diese Diagnose teilnahmen.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu spricht auf einem medizinischen Treffen in Italien über die strengen Verfahren, die es bei der Spende von Eizellen und Spermien befolgt

  • 29-01-2020

Das Instituto Bernabeu nahm in Italien an einem Fachtreffen für praktische Ärzte und Experten in Reproduktionsmedizin teil, auf dem, von einer umfassenden Perspektive aus, die Koordination im Rahmen des Verfahrens der Eizell- und Samenspende angesprochen wurde, und wie man die besten Ergebnisse erzielt. Auf dem Kongress, der unter dem Titel stand: “Wege der diagnostisch-therapeutischen Betreuung bei der künstlichen Befruchtung: Verfahren und Synergien unter Spezialisten der Branche” berichtete das Instituto Bernabeu über die Erfordernisse und die Zugangsmodalitäten zur heterologen künstlichen Befruchtung mit Hilfe von Eizellspende, Samenspende und Embryonenadoption.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu nutzt die genetische Massivsequenzierung, um unbekannte Ursachen der Unfruchtbarkeit zu ergründen

  • 27-01-2020

Die Techniken der genetischen Massivsequenzierung sind ein Werkzeug, das das Genlabor des Instituto Bernabeu bei der Such nach unbekannten Ursachen der Sterilität nutzt. Anfang 2020 setzt das Instituto Bernabeu seine Forschungsreihe fort, die hierfür 2018 eröffnet wurde. Am Instituto Bernabeu heißt es, dass die Massive Sequenzierung dann hilfreich ist, wenn es mit den konventionellen Techniken der klinischen Diagnose nicht möglich ist, die Ursachen der Sterilität zu ergründen.

mehr lesen

Brauchen sie hilfe?