Aktualität

Das Instituto Bernabeu erforscht die Wirksamkeit der Anwendung von Protokollen einer vom Menstruationszyklus unabhängigen ovariellen Stimulation bei Eizellspenderinnen

  • 30-10-2019

Das Instituto Bernabeu hat auf dem Kongress der European Society of Human Reproduction and Embriology (ESHRE) eine Pilotstudie mit Eizellspenderinnen vorgestellt, bei der erforscht wurde, ob sich die Ergebnisse der Anwendung konventioneller Protokolle der ovariellen Stimulation von denen der neuen Random-Start-Protokolle unterscheiden, welche unabhängig vom Menstruationszyklus sind. Hierfür wurden in einem Zeitraum von zehn Monaten Eizellspendenzyklen analysiert, bei denen die Stimulation an den Tagen 1 bis 3 beginnt, und mit einer vom Menstruationszyklus unabhängigen ovariellen Stimulation ab dem Tag 4 verglichen.

mehr lesen

Die Stiftung Rafael Bernabeu Sozialwerk gewährt vier Studenten der Medizin und Biotechnologie mit begrenzten Mitteln Stipendien über insgesamt 10.000 Euro

  • 29-10-2019

Die Stiftung Rafael Bernabeu Sozialwerk hat das Urteil des Stipendienkomitees 2018/2019 verkündet. Diese Hilfe richtet sich an Studenten der Medizin, Krankenpflege, Biologie und Biotechnologie in ganz Spanien zur Förderung ihrer Studien. Bei dieser Gelegenheit, und nachdem das Auswahlkomitee alle eingegangenen Anträge ausgewertet hatte, waren es vier Studenten, denen ein Stipendium über eine Gesamtsumme von 10.000 Euro gewährt wurde. 

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu ist auf dem Kongress für Reproduktionsmedizin der US-amerikanischen ASRM mit zwei genetischen Studien vertreten

  • 23-10-2019

Das Instituto Bernabeu nahm an dem 75. Kongress der American Society for Reproductive Medicine (ASRM) teil, einem der wichtigsten der Welt wegen der Anzahl der Teilnehmer und der Qualität der Vorträge, der vom 12. bis 16. Oktober in Philadelphia stattfand. Der medizinische Kodirektor des Instituto Bernabeu, Dr. Joaquín Llácer, war der Vertreter der Klinik auf diesem weltweiten Expertentreffen, an dem 9300 Fachleute aus 94 Ländern teilnehmen, und der ein Pflichttermin auf dem Kongresskalender ist.

mehr lesen

Video-Interview mit den Referenten des internationalen Kongresses des Instituto Bernabeu über die Fortschritte im Bereich der Reproduktionsmedizin

  • 16-10-2019

Der kürzlich abgehaltene internationale Kongress „Meeting the Experts“ drückte relevante Meinungen sowie Informationen zu den jüngsten wissenschaftlichen Fortschritte in der Behandlung von Fortpflanzungsproblemen aus. Wir hatten die Möglichkeit alle Referenten zu interviewen, welche uns verschiedenste Aspekte erläuterten. Im Folgenden finden Sie alle Videos mit den Interviews.

mehr lesen

Dr. Bernabeu spricht an der Universität Alicante über die medizinischen und Betreuungsaspekte der grenzüberschreitenden Reproduktionsmedizin

  • 15-10-2019

Der medizinische Leiter des Instituto Bernabeu, Dr. Rafael Bernabeu, sprach auf einem juristischen Fachtreffen, das von der Universität Alicante (UA) organisiert wurde, die medizinischen und Betreuungsaspekte der grenzüberschreitenden Reproduktionsmedizin an. Das am 23. September abgehaltene Seminar trug den Titel “Interdisziplinäre Einblicke in das Studium der grenzüberschreitenden Reproduktionsbetreuung”, und Gynäkologe gab dabei den Standpunkt des Facharztes wieder. Organisiert von der Abteilung für Zivilrecht, kamen auf dem Treffen Professoren und Absolventen der Soziologie und des Zivilrechts zusammen.

mehr lesen

Eine Studie von IBBiotech über die genetischen Varianten der ovariellen Reaktion wird ausführlich in der Zeitschrift Pharmacogenetics and Genomics behandelt

  • 08-10-2019

Die Fachzeitschrift Pharmacogenetics and Genomics hat gerade eine Arbeit des Instituto Bernabeu im Zusammenhang mit der ovariellen Reserve und der Pharmakogenetik veröffentlicht, einem Gebiet, auf dem die Klinik führend und bahnbrechend ist. Die Forschungsarbeit unter der Verantwortung der wissenschaftlichen Leiterin von Instituto Bernabeu Biotech, Dr. Belén Lledó, behandelt die Bedeutung des individuellen Screenings auf die genetischen Varianten bei der Vorhersage der ovariellen Reaktion. Ziel der Studie war es, zu erforschen, ob die Polymorphismen einiger Gene, die an der Reifung des Ovarialfollikels beteiligt sind, die ovarielle Reaktion voraussagen können.

mehr lesen

Eine Forschungsarbeit des Instituto Bernabeu untersucht die Auswirkungen des vaginalen Mikrobioms auf die Ergebnisse von Behandlungen der künstlichen Befruchtung

  • 03-10-2019

Die amerikanische Zeitschrift für Künstliche Befruchtung und Genetik (JARG) berichtet über die Schlussfolgerungen aus der Forschungsarbeit

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu schließt die dritte Ausgabe des internationalen Fachtreffens Meeting the Experts erfolgreich ab

  • 30-09-2019

Das Instituto Bernabeu hat die dritte Ausgabe des internationalen Fachtreffens in Reproduktionsmedizin Meeting the Experts erfolgreich abgeschlossen, die am 27. und 28. September stattfand. Der Kongress wurde in den Einrichtungen der Klinik in Alicante abgehalten und für den Austausch an Kenntnissen und Erfahrungen unter 140 Experten genutzt, darunter Gynäkologen, Genetiker, Biologen, Molekularbiologen, Pharmazeutiker und Experten für Künstliche Intelligenz, die u.a. aus China, den Vereinigten Staaten, Australien, Israel, Belgien, Norwegen, Dänemark, England, Italien oder der Schweiz gekommen waren.

mehr lesen

Dr. Llácer spricht auf dem internationalen Treffen Next Now Theramex in Valencia über das Profil von Patientinnen mit niedriger ovarieller Reaktion

  • 20-09-2019

Der medizinische Kodirektor des Instituto Bernabeu, Dr. Joaquín Llácer, nahm an dem Fachtreffen “Next Now Theramex Fertilidad” teil, das am 20. und 21. September in Valencia stattfand., und auf dem sich internationale Experten trafen. Der Gynäkologe sprach dabei den Einfluss von genetischen Polymorphismen auf die ovarielle Reaktion an. Die niedrige ovarielle Reserve ist eines der häufigsten Probleme in der Reproduktionsmedizin, und Dr. Llácer ist ein anerkannter Fachmann, der die entsprechende Spezialabteilung am Instituto Bernabeu leitet.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu erforscht neue Formen der Optimierung der Erlangung von Eizellen bei der ovariellen Stimulation in Spendenzyklen

  • 18-09-2019

Das Instituto Bernabeu hat auf dem Kongress der European Society of Human Reproduction and Embriology (ESHRE) eine Forschungsarbeit vorgestellt, die mit der Optimierung der ovariellen Stimulation bei Eizellenspendenzyklen zusammenhängt, Sie besteht in der Verwendung von oralem Progesteron anstatt eines anderen Medikaments, das traditionell zur Kontrolle des Zeitpunkts verwendet wird, an dem der Eisprung ausgelöst wird, und das sich GnRH-Antagonist nennt. Diese Strategie hat den wesentlichen Vorteil, dass sie für die Patientinnen komfortabler ist, da sie weniger Injektionen erfordert.

mehr lesen

Dr. Jorge Ten nimmt in Valencia an einem Workshop über Embryonenkulturen teil

  • 17-09-2019

Der Leiter der Abteilung für Embryologie am Instituto Bernabeu, Dr. Jorge Ten, nimmt am heutigen Dienstag, den 17. September in Valencia an dem Workshop “Erfahrungen mit den Nährmedien LifeGlobal Total LP (5 mg)” teil, der von CooperSurgical organisiert wird. Auf dem Treffen über Embryonenkulturen stellen Fachleute für Embryologie ihre Erfahrungen und die bei der Anwendung dieses Nährmediums für die Kultur und den Transfer von Embryonen erzielten Ergebnisse vor.

mehr lesen

Die amerikanische Zeitschrift für Künstliche Befruchtung und Genetik berichtet über die Arbeit bezüglich der Spermaanalyse mit Hilfe der Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung und der Ergebnisse en las Techniken der künstlichen Befruchtung

  • 12-09-2019

Die Zeitschrift Journal of Assisted Reproduction and Genetics (JARG) berichtet in ihrer Ausgabe vom August 2019 über eine Studie zu verändertem Sperma mit Hilfe der Diagnosetechnik FISH (Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung), an der das Instituto Bernabeu beteiligt ist. Die Fachzeitschrift der Amerikanischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin (ASRM) hat diese Arbeit über die Anwendung von FISH akzeptiert, die einen Teil der Chromosomenausstattung der Spermien bei den Ergebnissen der Techniken der künstlichen Befruchtung analysiert.

mehr lesen

Eine Forschungsarbeit am Instituto Bernabeu stellt fest, dass die Ergebnisse bezüglich der Schwangerschaft mit der Anwendung von Embryoglue® ähnlich liegen wie bei anderen, konventionellen Nährböden

  • 11-09-2019

Das Instituto Bernabeu hat auf dem Kongress der European Society of Human Reproduction and Embriology (ESHRE), dem weltweit wichtigsten Kongress für Reproduktionsmedizin, eine Forschungsarbeit vorgestellt, mit der herausgefunden werden sollte, ob die Verwendung von Embryoglue®als Nährboden für die Durchführung des Embryonentransfers zur Gebärmutter die Ergebnisse verbessert.

mehr lesen

Die Vitrifizierung von Eizellen beeinflusst nicht die Aneuploidien- und Mosaizismus-Rate bei Embryonen, wie eine Forschungsarbeit des Instituto Bernabeu feststellt

  • 05-09-2019

Am Instituto Bernabeu wird ständig weiter geforscht, und die durchgeführten Studien sind auf den bedeutendsten Kongressen für Reproduktionsmedizin präsent. 

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu eröffnete in Palma de Mallorca seine siebte Klinik für Reproduktionsmedizin

  • 02-09-2019

Die Klinik für Reproduktionsmedizin Instituto Bernabeu eröffnete in Palma de Mallorca ihre siebte Niederlassung. Sie liegt in der Avenida de Aragón Nr. 8, mitten im neuralgischen und Geschäftszentrum der Stadt Palma de Mallorca, gegenüber dem Eingang zum El Corte Inglés. Die Klinik, die sich auf personalisierte Lösungen und die Entwicklung von individualisierten Fruchtbarkeitsbehandlungen für alle Patienten spezialisiert hat, verfügt in Mallorca über die neuesten Einrichtungen in der Genetik und der Reproduktionsmedizin. Ihre Abteilungen für die Behandlung sind international anerkannt, wie etwa die Abteilung für niedrige ovarielle Reserve und die für Implantationsfehler des Embryos.

mehr lesen

Neuer IB Newsletter: Im September treffen sich im Instituto Bernabeu Fachleute für Reproduktionsmedizin aus der ganzen Welt beim III. International Meeting the Experts

  • 20-08-2019

Wir veröffentlichen eine neue Ausgabe unseres Instituto Bernabeu Newsletters (IB Newsletter). Im September 2019 versammelt das Instituto Bernabeu renommierte Fachleute aus aller Welt aus den verschiedenen Bereichen der Reproduktionsmedizin zum III. International Congress Meeting the Experts.

 

mehr lesen

Instituto Bernabeu, ein weiteres Jahr mit wissenschaftlichen Beiträgen und Erfolgen bei der ESHRE 2019

  • 19-07-2019

Der größte wissenschaftliche Kongress für Reproduktionsmedizin und Embryologie, die European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE), versammelte 2019 erneut eine große Gruppe von Spezialisten des Instituto Bernabeu zu Gesprächskreisen und Diskussionsrunden zum Thema Unfruchtbarkeit. Die wissenschaftliche Arbeit der Experten der Klinik trug auch dieses Jahr zur Weiterentwicklung der Reproduktionsmedizin bei.

mehr lesen

Neuer IB Newsletter: Höchste Akkreditierung für den PGT-A-Test des genetischen Labors des Instituto Bernabeu

  • 11-07-2019

Wir veröffentlichen eine neue Ausgabe unseres Instituto Bernabeu Newsletters (IB Newsletter). Die einwandfreie Durchführung des technischen Tests und ein perfekt ausgewerteter Bericht waren die Schlüssel zur Vergabe der höchsten Punktzahl für den PGT-A-Test zur genetischen Präimplantationsdiagnose des Embryos.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu und die Universidad Alicante organisieren den VIII. Masterabschluss in Reproduktionsmedizin

  • 10-07-2019

Das Instituto Bernabeu und die Universidad Alicante (UA) organisieren den VIII. Masterabschluss in Reproduktionsmedizin für das Studienjahr 2019-2020. Ziel ist die Einführung einer umfassenden Exzellenz-Ausbildung in Reproduktionsmedizin für Fachleute in Gesundheitswissenschaften.

mehr lesen

Abschlusszeremonie des VII Master Reproduktive Medizin der UA am Instituto Bernabeu

  • 09-07-2019

Die Studenten des VII. Master Reproduktive Medizin der Universität Alicante (UA) und des Instituto Bernabeu beendeten das Studienjahr 2018-2019 mit einer Abschlusszeremonie in den Einrichtungen der Klinik.

 

mehr lesen

Im September treffen sich im Instituto Bernabeu Fachleute für Reproduktionsmedizin aus der ganzen Welt beim III. International Meeting the Experts

  • 02-07-2019

Im September 2019 versammelt das Instituto Bernabeu renommierte Fachleute aus aller Welt aus den verschiedenen Bereichen der Reproduktionsmedizin zum III. International Congress Meeting the Experts. Die alle drei Jahre stattfindende Veranstaltung zielt darauf ab, sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich Fertilität auszutauschen, fachliche Kenntnisse weiterzugeben und neue Erkenntnisse über die wichtigsten Herausforderungen der Reproduktionsmedizin zu gewinnen.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu hat im Juni an mehreren Expertenkongressen teilgenommen

  • 20-06-2019

Das Instituto Bernabeu übt mit eine wichtige Betreuungstätigkeit aus, die durch die Beiträge auf nationalen und internationalen Kongressen und Treffen ergänzt wird. Eines der bedeutendsten Treffen fand in diesem Monat in Córdoba statt. Am 7. und 8. Juni wurde das VII. Nationale Treffen für Interessengruppen der SEF abgehalten. Die Spanische Gesellschaft für Fruchtbarkeit lädt alle zwei Jahre die Fachleute für Reproduktionsmedizin ein, die neuesten Ideen auszutauschen und neue Beiträge auf den verschiedenen Gebieten vorzustellen.

mehr lesen

Eine europäische Bewertungsstelle vergibt die höchste Punktzahl für den Test PGT-A des Genlabors am Instituto Bernabeu

  • 18-06-2019

Das Genlabor am Instituto Bernabeu erhielt für den Gentest PGT-A die höchste Note bei der Bewertung durch einen externen und unabhängigen europäischen Organismus, der sich 56 europäische Labors anonym unterzogen haben. Der PGT-A beurteilt, ob der Embryo chromosomal normal oder aneuploid ist. Und der Test empfiehlt sich für Frauen im fortgeschrittenen Alter, Frauen mit wiederholten Fehlgeburten –  da bis zu 50% der Verluste auf chromosomale Ursachen beim Embryo zurückzuführen sind –, und Frauen, die Implantationsfehler erlitten haben. Ein Test, der auch bei Paaren mit Chromosomenanomalien empfohlen wird.

mehr lesen

Neun wissenschaftliche Arbeiten des Instituto Bernabeu werden auf dem ESHRE vorgestellt, dem wichtigsten europäischen Kongress für Fruchtbarkeit

  • 11-06-2019

Wienist imJuni der Treffpunkt der größten Experten derWeltin Sachen Unfruchtbarkeit, eine unverzichtbarer Termin fürdas Instituto Bernabeu,das aktiv mit der Vorstellung von in der Klinik entwickelten Arbeitenteilnimmt.

mehr lesen

Neuer IB Newsletter: Wir sehen uns auf der ESHRE!

  • 06-06-2019

Wir veröffentlichen eine neue Ausgabe unseres Instituto Bernabeu Newsletters (IB Newsletter). Auf der 35. Ausgabe der ESHRE, die im kommenden Juni stattfindet, wird unsere Gruppe aktiv mitwirken, denn dessen wissenschaftliches Komitee hat die Präsentation von 9 klinischen Studien angenommen, die von dem Team des Instituto Bernabeu im Rahmen unserer Forschungslinien entwickelt wurden, die sich mit der niedrigen ovariellen Reserve und dem embryonalen Implantationsfehler beschäftigen.

mehr lesen

Dr. Jorge Ten nimmt an einer Expertenrunde teil, um Strategien bei Patienten mit schwieriger Prognose zu entwickeln

  • 28-05-2019

Der Leiter der Abteilung für Embryologie, Dr. Jorge Ten, nahm an einem Fachtreffen teil, auf dem über die wichtigsten Trends bei Techniken und Protokollen für Patienten mit schwieriger Prognose debattiert wurde.

mehr lesen

“Save the date”: die 3. Ausgabe von “Meeting the experts” ist jetzt terminiert.

  • 13-05-2019

Am kommenden 27. und 28 September findet die 3. Ausgabe von “Meeting the Experts” statt, der internationale Kongress über Reproduktionsmedizin, der vom Instituto Bernabeu organisiert wird.

 

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu berichtet über die Neuheiten in Reproduktionsmedizin im Rahmen des Masterstudiengangs zur Aktualisierung der Medizinischen Grundversorgung an der Universität von Kastilien-La Mancha an

  • 10-05-2019

Das Instituto Bernabeu nahm an der ersten Ausgabe des Masterstudiengangs für Medizinischen Grundversorgung an der Universität von Kastilien-La Mancha (UCLM) teil und berichtete dabei die Neuheiten in der Reproduktionsmedizin. Zu den Zielen dieses Spezialisierungskurses, der sich an Fachärzte für Familienmedizin, zugelassene Krankenhausärzte und Absolventen der Krankenpflege wendet, gehört die Verbesserung der Fähigkeit zur Lösung der meisten Probleme der Patienten, die den Hausarzt in ihrer Nähe aufsuchen. Der Masterstudiengang umfasst eine Aktualisierung über die wichtigsten Neuheiten bei Diagnose und Behandlung in der Medizinischen Grundversorgung. Daher ist es wichtig, dass die Gynäkologie und die Reproduktionsmedizin eine bedeutende Rolle bei diesem Ausbildungskurs spielen.

mehr lesen

Schulung über Vitrifizierung und Entvitrifizierung von unsere Leiterin des Reproduktionslabors von IB Madrid geleitet

  • 09-05-2019

Unsere Direktorin des Laboratoriums für Humanbiologie des Instituto Bernabeu Madrid, Leyre Herrero, wird morgen am Donnerstag, die Ausbildung eines praktischen theoretischen Workshops leiten, in dem die Vitrifizierung und Entvitrifizierung nach dem Kitazato-Protokoll behandelt werden. Die Schulung findet in Marbella im HC International Hospital statt.

 

mehr lesen

Die Grupo Instituto Bernabeu erhält die Zertifizierung als Qualitätszentrum vom Offiziellen Register für Gesundheitszentren der Autonomen Gemeinschaft Valencia

  • 06-05-2019

Die Grupo Instituto Bernabeu hat die Zertifizierung als Qualitätszentrum vom Offiziellen Register für Gesundheitszentren der Autonomen Gemeinschaft Valencia erhalten. Dies bedeutet, dass sie im Register für Qualitätszertifizierungen von Zentren, Dienstleistungen und Einrichtungen im Bereich Gesundheit der Autonomen Gemeinschaft Valencia eingetragen ist. Einerseits wurde das Zertifikat ISO 9001:2015 eingetragen, welches das Zentrum im Januar 2016 für die “Durchführung von Betreuungstätigkeiten im Zentrum für künstliche Befruchtung, die Durchführung von Sprechstunden der Gynäkologie und medizinische Überwachung von Schwangerschaften, die Durchführung von Aktivitäten in der Molekularbiologie, im Labor für Andrologie sowie für Samen- , Eizellen- und Embryonenbanken” erhielt. Und andererseits wurde das Zertifikat UNE-EN 179006:2013. “Risikomanagement für die Sicherheit des Patienten, verliehen im Dezember 2015” im Autonomen Register eingetragen.

mehr lesen

Brauchen sie hilfe?